Kategorien ansehen

Test: Die besten 8 Zoll Tablets

8 Zoll Tablet Kaufberater

8 Zoll Tablets - Nicht zu groß, nicht zu klein

Tablets sind seit der Vorstellung des ersten Apple iPad 2010 immer beliebter geworden. Für viele ersetzen sie bereits einen Laptop. Dabei waren lange die 10 Zoll Geräte die Vorreiter in der Tablet-Branche. Doch immer mehr wünschen sich einen Kompromiss zwischen Smartphone und Laptop. 12 Zoll Tablets ähneln schon eher einem Ultrabook und bieten zwar viele Vorteile, sind jedoch schwer, sperrig und nicht so leicht verstaut. Die Modelle im 8 Zoll-Format kannst du wunderbar mit einer Hand halten, hast es leicht in der Tasche verstaut und dennoch mehr Bildfläche als auf einem Smartphone mit z.B. 5 Zoll Display. Es eignet sich bestens zum Surfen oder Shoppen auf der Couch, Gelegenheitsspiele und zum gelegentlichen Streamen von Filmen oder Serien. Aber auch als Kinder-Tablet eignen sich die kleineren Tablets sehr gut, da die kleinen Hände die Tablets gut halten können. Lange galten die Mini-Tabs fälschlicherweise als leistungsschwächere Version ihrer größeren Geschwister, dabei sind die handlichen 8 Zoll-Tablets ähnlich oder sogar gleich gut ausgestattet, wie 10 Zoll Tablet.

Wir haben uns genauer angeschaut, worauf du beim Kauf achten solltest und welche 8 Zoll Tablets empfehlenswert sind.

Die besten 8 Zoll Tablets im Vergleich 2017

Worauf du beim 8 Zoll Tablet achten solltest

Jemand hält 8 Zoll Tablet Auf welche Aspekte deines Tablets du besonders Wert legen solltest, hängt davon ab, wie du das Gerät vornehmlich nutzen willst. Es gibt jedoch grundlegende Punkte, die aus einem einem Modell einen 8 Zoll Tablet Testsieger macht.

Die Leistung - Power muss auch hier sein

Wie bei größeren Tablets auch, gibt es hier viele technische Details zu beachten. Dass die Auswahl hier so groß ist, macht es nicht unbedingt einfacher. Hier eine Übersicht der wichtigsten Punkte:

  • Prozessor: Viele Hersteller setzen auch bei 8 Zoll Tablets vermehrt auf Quad-Core Prozessoren. Dual-Core Modelle sind zwar nicht so leistungsstark, können aber mit der richtigen Abstimmung bei der Software dennoch vorne mitspielen. Apple Tablets sind hier das beste Beispiel. Es gibt aber auch Modelle, die einen schnellen Octa-Core unter der Haube haben, beispielsweise das Huawei MediaPad M3 8.4.

  • Arbeitsspeicher: Bei Tablets sind 2, 4 oder 8 GB RAM die Regel. Hochleistungs Tablets gibt es auch mit 16 GB Arbeitsspeicher. Für das Surfen auf der Couch sind sicherlich 2 GB ausreichend. Wer sein Tablet oft nutzt, dabei auch noch viele Apps gleichzeitig öffnet und das ein oder andere Spiel spielt, sollte auf 4 GB setzen.

Ausstattung und Komfort - Was ist dran am 8 Zoll Tablet?

  • Display: Hier solltest du auf hohe Auflösung und Helligkeit achten. Immer mehr Hersteller von 8 Zoll Tablets setzen der Bildschärfe um die 2.560 x 1.600 Pixel - das entspricht in etwa dem Retina-Display von Apple. Das ist kaum weniger als manche 10 Zoll Tablets. Weitere Modelle mit gutem Display sind das Xiaomi MiPad 2 oder das Mediapad M3.

  • Betriebssystem: Bei Tablets mit dieser Bildschirmdiagonale ist vor allem Android das vorherrschende Betriebssystem. Mit dem iPad Mini 4 gibt es ein Modell aus dem Hause Apple mit dem Betriebssystem iOS. Windows Tablets gibt es in dieser größe jedoch kaum, da die Oberfläche von Windows 10 bei großen Displays angenehmer zu bedienen ist und die kleine Fläche sich kaum für Microsoft Office Anwendungen eignet. Android bietet eine große Auswahl an Apps und lässt sich einfach mit anderen Geräten wie Smartphone oder Smartwatch synchronisieren.

  • Speicher: Hier sind 16 GB das Minimum. Wer damit an seine Grenze kommt, kann - jedenfalls bei Android Tablets - auf den SD-Kartenslot setzen und so den Speicher erweitern. So bekommst du dann noch 128 GB bis zu 256 GB durch eine SD-Karte dazu. In der Regel reichen aber auch wesentlich kleinere Speicherkarten bis 32 GB. Allein das iPad Mini solltest du von Vornherein in mit der größeren Speicherkapazität kaufen. Dafür musst du allerdings auch tiefer in die Tasche greifen.

  • Anschlüsse: Aus Platzgründen wirst du bei den 8 Zoll Tablets kaum mehr als die Grundausstattung an Anschlüssen finden. Diese besteht aus Micro-USB-Port zum Aufladen, Kopfhörer und gegebenenfalls Kartenleser. Zwar wünschen sich Nutzer einen Typ-C 3 USB-Port, diesen wirst du jedoch nur vereinzelt finden, wie beim Xiaomi MiPad 2. Dafür unterstützen immer mehr Tablets USB-OTG (USB On-the-Go), um andere Geräte wie Digitalkameras, externe Festplatten oder Zubehör wie Maus und Tastatur via USB anzuschließen. Dafür ist jedoch ein Adapter notwendig. Achte hierzu auf den USB-OTG-Aufkleber.

  • Kameras: Wenn du gerne mit Tablet gute Fotos schießen möchtest, solltest du Wert auf eine Kamera mit hoher Auflösung achten. Dabei ist die Kamera auf der Rückseite etwas besser, als die Frontkamera, die vor allem für Videotelefonie oder Selfies geeignet sind. Tabletkameras sind den Smartphonekameras ebenbürtig.

  • LTE-Modul: Wlan-fähig sind alle 8 Zoll Tablets auf dem Markt, wenn du es aber auch ohne WLAN nutzen möchtest, muss ein Modell mit LTE-Modul her. Diese sind allerdings auch kostspieliger.

 Welche Modelle sind gut? Der 8 Zoll Tablet Test

Die Stiftung Warentest prüft regelmäßig neue Tablets, darunter auch solche mit 8 Zoll Bildschirmdiagonale. Wir haben uns die Tablet Testsieger genauer angeschaut und geben dir eine Übersicht:

Tablet Testsieger der Stiftung Warentest

Auf dem ersten Platz wird das Galaxy Tab S2 gekürt. Besonders gut bewertet wird das AMOLED-Display mit 2048 x 1536 Pixeln und die gute Akkulaufzeit. Dank Quad-Core Prozessor und 3 GB RAM läuft es flüssig, auch bei grafisch aufwendigen Spielen.

8 Zoll TabletDer zweite Platz mit der Note 1,9 ist gleich dreifach belegt. Das Samsung Galaxy Tab Active ist ein wasserabweisendes und stoßfestes Gerät und punktet vor allem in Sachen Laufzeit. Das Display löst wesentlich niedriger auf, dafür kannst du hier per NFC-Technologie Daten übertragen. Das Galaxy Tab S ist der Vorgänger des S2 und wurde davon überholt. Das Sony Xperia Z3 Tablet Compact schafft ebenfalls die 1,9 dank bester Grafikleistung und hochauflösendem Display. Auch der Akku überzeugt.

Weitere 8 Zoll Tablet-Empfehlungen

Zu erwähnen ist auf jeden Fall das iPad Mini 4, welches gewohnte Standards von Apple in Sachen Verarbeitung und Design erfüllt. Das Display diente als Vorbild für viele Hersteller und bietet eine hohe Farbtreue. Das nahezu perfekte Zusammenspiel von Software und Hardware gleich den verhältnismäßig schwachen Dual-Core Prozessor. Dass der fehlende NFC-Chip, der nicht erweiterbarer Speicher und der hohe Preis sind die größten Gegenargumente des Minis.

Als Alternative bietet sich das Huawei MediaPad M3 an. Es liegt mit weniger als 300 Euro im mittleren Preissegment und bietet 2.560 x 1.600 Bildpunkte, was einer Pixeldichte von 359 ppi entspricht. Außerdem überzeugen Browser-Performance, Lautsprecher und Verarbeitung.

Die günstigere Alternative mit der Oberfläche von Amazon Fire OS ist das Amazon Fire HD 8. Mit knapp 100 Euro liegst du hier im Einsteigerpreis und bekommst dafür ausreichend geboten. Das 1.280 x 800 Pixel Display ist schön hell und hat eine angenehme Haptik, die Möglichkeiten in Sachen Anschluss und Apps ist hier jedoch begrenzt, da Fire OS zwar auf Android basiert, aber die Apps vorzugsweise aus dem hauseigenen Amazon-App Store bezieht, der in die Amazon App integriert ist.

Zum Schluss noch ein beispielhaftes Testvideo von einem der besten 8 Zoll Tablets auf dem Markt: Wie sich das beliebte Huawei MediaPad M3 im Test macht, siehst du im folgenden Video: