Alle Raclette-Grills (1 - 40 von 177)

sortieren nach
Sortierung
Filter

Raclette-Grill Kaufberater
Dein Kaufberater:
Orya
Orya

Mit dem richtigen Raclette-Grill zum leckeren Käsevergnügen

Raclette-Pfännchen mit DipsFür Viele gehört Raclette einfach zu Weihnachten und Silvester dazu, manche genießen das Festessen auch den Rest des Jahres. Auch wenn das Raclette nur einmal im Jahr aus dem Keller geholt wird, ist es sinnvoll auf ein hochwertiges Modell zu setzen. Auf einen Blick haben wir dir hier die wichtigsten Informationen zusammengestellt, was es beim Kauf von Raclette-Grills zu berücksichtigen gilt:

  • Größe und Form: Rechteckig, oval oder rund werden jetzt von flexiblen Einzelgeräten ergänzt, die sich in Reihe oder getrennt voneinander bedienen lassen. Meist kannst du solche Sets erweitern und mit 4, 8 oder 12 Personen an der Tafel speisen.

  • Praktische Extras: Um das Raclette auch häufiger nutzen zu können, bieten viele Raclettegeräte Wechsel- oder Wendegrill-Platten. So lässt sich fettarm auf Naturstein oder sogar Crêpes auf dem Raclette grillen. Auch eine Stufe zum abstellen leerer Pfännchen ist sinnvoll, damit du sie nicht heiß auf den Tisch stellen musst.

  • Antihaftbeschichtung: Die Grillplatte, sofern nicht aus Naturstein, und die Pfännchen sind antihaftbeschichtet. Hier gibt es jedoch Qualitätsunterschiede. Die Beschichtung sollte sich beim Reinigen nicht lösen und beim Raclettieren nicht zu sensibel sein. 

Raclette-Grill Bestenliste 2021

Flexible Wechselplatten
Fiesta 21000-56 Multi Raclette 1
RUSSELL HOBBS - Fiesta 21000-56 Multi Raclette
CHF 66.10
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort lieferbar
nettoshop.ch
Groß und günstig
Do9038G Raclette-Grill 2
DOMO - Do9038G Raclette-Grill
CHF 49.80
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort lieferbar
melectronics.ch
Der günstigste Große
RCS 1350 - Raclette m.Wechselplatten RCS 1350 3
ROMMELSBACHER - RCS 1350 - Raclette m.Wechselplatten RCS 1350
CHF 70.03
Versand: CHF 21.19 Lieferzeit: sofort lieferbar
Eibmarkt.ch
Kompakt und gut
Mini-Raclette-Grill RG 2370, Edelstahl schwarz 4
SEVERIN - Mini-Raclette-Grill RG 2370, Edelstahl schwarz
CHF 38.73
Versand: CHF 9.90 Lieferzeit: sofort lieferbar
Internetstore
Unser Fazit
5.3
gut
Unser Fazit
5.2
gut
Vorteile:
  • Antihaftbeschichtung: Weder auf der Grillfläche noch in den Pfännchen brennt hier etwas an
  • Drei Grillplatten: Naturstein, Grillplatte und Pfannkuchenplatte werden mitgeliefert
Vorteile:
  • Preis-Leistungsverhältnis: Für den günstigen Preis kann man hier kaum meckern
  • Große Grillfläche: 8 Pfännchen, die von allen Seiten bedient werden können haben Platz
Vorteile:
  • Fein einstellbares Thermostat: Die Temperatur lässt sich dank des drehbaren Reglers genau einstellen
  • 3 Kombi-Platten: Die zwei Wendeplatten und die Natursteinplatte machen dieses Raclette sehr vielseitig
  • Viel Platz: Der Raclette Grill eignet sich auch für große Gruppen von bis zu acht Personen
Vorteile:
  • Schnell erhitzt: Trotz Kompaktheit ist die Hitzeleistung enorm
  • Gute Verarbeitung: Zwar kein Gusseisen, dennoch ist die Verarbeitung insgesamt sehr gut
  • Kompakte Größe: Der Raclette Grill ist angenehm kompakt und passt auch auf kleinere Tische
Nachteile:
  • Gewicht: Gerät verrutscht durch das geringe Gewicht leicht
Nachteile:
  • Einstellungen: Keine Temperatureinstellung möglich
Nachteile:
  • Verarbeitung könnte besser sein: Viel Kunststoff, der unter der hohen Hitze teilweise etwas aufweicht
Nachteile:
  • Keine Temperaturregulierung: Der Raclette Grill hat nur einen einfachen Ein-, Aus-Schalter
Fazit:

Ein sehr vielseitiges Raclette mit vielen Möglichkeiten dank der drei wechselbaren Grillplatten. Aufgrund der fehlenden Griffe und dem leichten Gewicht wird Komfort hier sonderlich großgeschrieben. Aber die Ergebnisse beim Raclette sind hervorragend und auch das Grillen erfüllt jeden Anspruch.

Fazit:

Dieser solide und preiswerter Raclette-Grill bietet 8 Pfännchen für eine große Familienfeier und eine entsprechend große Grillfläche. Eierspeisen neigen hier zum Anbacken, zumal du keine Temperatureinstellung vornehmen kannst. Insgesamt aber jedoch ein gutes Raclette zum kleinen Preis.

Fazit:

Wenn es etwas mehr Platz sein muss, ist dieser Raclette Grill für bis zu acht Personen die richtige Wahl. Dank der 3 Kombi-Platten, bestehend aus zwei Wendeplatten und einer Natursteinplatte ist dieses Raclette besonders vielseitig. Durch die Antihaftbeschichtung ist der Grill zudem schnell gereinigt.

Fazit:

Dieser Raclette Grill ist ein Schnäppchen für kleinere Gruppen. Er eignet sich ideal für zwei bis vier Personen. Zwar befindet sich kein Regler zur Regulierung der Temperatur, doch ist er dafür schnell aufgeheizt und verteilt die Hitze gleichmäßig. Die Grillplatte aus Blech ist gut verarbeitet und einfach zu reinigen.

Diese Raclette-Grills empfehlen wir dir

Wichtig ist vor allem die Leistung bei einem Raclette. Eine stufenlose Verstellung vereinfacht den Betrieb und sollte deshalb vorhanden sein. Die Anzahl der antihaftbeschichteten Pfännchen liegt meist bei 8 Stück und als Material der Grillplatte kommt entweder Druckguss oder Naturstein infrage. Wichtig war für uns auch, ob der Grill spülmaschinengeeignet ist, dann ist dieser nämlich einfacher zu reinigen. Bekannte Marken für Raclettes sind WMF, Severin und Tefal, aber auch Clatronic, Steba, Rommelsbacher und Cloer bieten gute Produkte. An Leistung bringen die Tischöfen 1100-1500 Watt mit. 

ROMMELSBACHER RC 1600 Fun for 4+4 - Alleskönner mit Bestnoten

Eine neue Form der beliebten Raclette-Grills setzt sich auch bei dem Hersteller Rommelsbacher durch. Das Gerät teilt sich nämlich in zwei Teile, die variabel aufgestellt werden können: Als Rechteck von zwei Seiten bedienbar oder hintereinander aufgestellt. Somit eignet sich der Fun for 4+4 sowohl für kleine Tische als auch lange Tafeln mit bis zu 8 oder sogar 12 Personen. Beim letzten Test im Dezember 2019 hat sich dieser Raclette-Grill auf den ersten Platz der Stiftung Warentest grillen können. Das lag mitunter an den folgenden Vorzügen:

  • Temperaturverteilung: Vor allem beim Raclettieren bezeugt die Stiftung Warentest eine gute Hitzeverteilung. Da die Heizspiralen recht weit oben sind, können die Pfännchen auch voll befüllt werden, berechne aber deswegen auch eine etwas längere Garzeit ein.

  • Grillen: Von den getesteten Modellen grillt das RC 1600 Set am schnellsten und am besten. Beide Zubereitungsarten sind also mit hohen Ansprüchen möglich.

  • Parkdeck: Anstatt die unbenutzten Pfannen auf dem Teller oder auf Tisch aufzubewahren, kannst du sie in der praktischen Extra-Stufe parken.
Unser Fazit zum Rommelsbacher RC 1600

Die Wattzahl des Sets bezieht sich auf beide Geräte des Sets, du hast also pro Gerät nur 750 Watt zur Verfügung. Dennoch können sich die Ergebnisse durchaus sehen lassen. 

Das Praktische am RC 1600 Set von Rommelsbacher ist die flexible Einsatzmöglichkeit. Außerdem lässt sich ein drittes Gerät anschließen und du kannst mit bis zu 12 Personen Raclettieren. Auch in der Kategorie Sicherheit kann das Gerät punkten. Es lässt sich leicht mit einfachen Werkzeugen reparieren.

Im Test erhält die Testnote 1,7 und ist somit eins der besten Raclettegeräte auf dem Markt, welches durch seine Ergebnisse beim Raclette als auch beim Grillen zu überzeugen weiß.

WMF Lono Raclette Grill - Wendeplatten und top Leistung

Als einer der beliebtesten Raclette-Grills soll auch das Gerät von WMF aus der Lono Reihe vorgestellt werden. Mit der Testnote 2,1 landet der Lono Raclette-Grill auf dem dritten Platz beim Test der Stiftung Warentest.

  • Fokus auf Raclettieren: Bei diesem Gerät liegen die Stärken eher beim Raclettieren als beim Grillen, da die Temperaturverteilung hier besser ist.

  • Wendeplatte: Die spülmaschinenfeste Aluminium-Gussplatte bietet auf der einen Seite Riffelungen für die richtigen Grillmuster. Auf der anderen Seite sind zwei Vertiefungen zur Zubereitung von leichten Crêpes oder lockeren Pfannkuchen.

  • Verarbeitung und Komfort: Wie nicht anders zu erwarten legt WMF hohen Wert auf eine lückenlose und stabile Verarbeitung. Die beiden Griffe an den Seiten vereinfachen den Transport.

Die Stiftung Warentest zieht bei der Bewertung des WMF Lono Raclette Grills Noten für die schwierige Reparatur ab. Für Schrauber ist dieses Gerät also weniger gedacht.

In Sachen Sicherheit steht dieses Raclettegerät dem Testsieger jedoch in Nichts nach. Auf ein praktisches Parkdeck und antihaftbeschichtetes Zubehör musst du hier auch nicht verzichten.

Clatronic RG 3518 - Viele Möglichkeiten zum kleinen Preis

Dieser Raclette-Grill vereint viele Vorzüge in einem Gerät und das zu einem bezahlbaren Preis. Auf auffallend hohen Komfort und Schnickschnack musst du jedoch verzichten.

  • Heißer Stein + Grillplatte: Die Grillfläche besteht beim Clatronic RG 3518 zur Hälfte aus Naturstein für Gemüse und zur anderen aus einer Aluguss-Wendeplatte für Fleisch und Fisch.

  • Pfannenhöhe: Der Platz zwischen Pfanne und Grillplatte bietet viele Möglichkeiten zum kreativen Befüllen, ohne dass der Inhalt an die Heizspirale stößt. So kannst du auch großes Gemüse wie Brokkoli gratinieren.

  • Lange Garzeit: Trotz der hohen Wattzahl brauchen deine Pfännchen einige Zeit im Raclette, da sie recht weit von der Wärmequelle entfernt sind. Auf dem Grill kannst du aber währenddessen knusprig Grillen.

Ausgenommen der Spachtel aus Holz ist das antihaftbeschichtete Zubehör durchweg spülmaschinenfest. Der Naturstein sollte, um Anbacken zu vermeiden, mit Öl bepinselt werden und unter fließendem Wasser gereinigt werden. Ein Parkdeck oder Griffe wirst du hier leider vergeblich suchen. Dafür ist das Preis-Leistungsverhältnis fast unschlagbar. 

Wer also für den kleinen Groschen ein großes und vielseitiges Gerät sucht, ist mit diesem Modell gut beraten. Das Gerät wurde vom ETM Testmagazin im Raclette-Grill Test mit 84,41 % für gut bewertet.

Raclette - Lasst den Käse fließen!

Neben dem Käsefondue ist das Raclette ein weiteres Schweizer Nationalgericht, bei dem Käse die Hauptrolle spielt. Ob an Weihnachten, Silvester oder einem gemütlichen Abend unter Freunden - einen Racletteofen kannst du zu vielen Anlässen auspacken. Ein elektrisches Fondue ist ebenso beliebt unter den Festessen. Der Vorteil: Das Raclette-Vergnügen bedarf keiner aufwendigen Vorbereitung. Einfach den kleinen Tischofen in die Steckdose stecken, Zutaten in Schälchen auf dem Tisch verteilen, Freunde einladen und fertig. Finde in unserem Raclette-Grill Vergleich das passende Gerät für deinen perfekten Abend.

Neben den Tischöfen für Käsescheiben gibt es auch Tischöfen für Käsehälften. Dort wird der Käselaib in die dafür vorgesehene Halterung gelegt, diese lässt sich auch in der Höhe verstellen. Ist der Käse erst einmal “eingespannt” führt man ihn unter die Heizspirale, damit er schmelzen kann. Wenn er oben schön braun ist, schabt man ihn mit einem Spachtel auf den Teller.

Gefüllte Raclette-Pfännchen auf einem Tisch

Raclette-Grill - So findest du das richtige Gerät für deine Familie 

Raclettegrill mit Natursteinplatte

  • Gestell: Dieses ist entweder rund, oval oder rechteckig. Es bietet Platz für 8 Pfännchen und im Sockel befindet sich die Elektronik. Es sollte ausreichend Eigengewicht haben, damit es auf dem Tisch nicht verrutschen kann.

  • Grillfläche: Sie befindet sich über der Heizspirale und besteht aus Edelstahl, Gusseisen oder Stein. Die Abdeckung, die ebenfalls heiß wird, dient dazu, dass du dich nicht verbrennst und um die Wärme im Gerät zu halten. Auf ihr kann man die Pfännchen vorheizen, oder wahlweise Fleisch, Crêpe uvm. zubereiten. Die Grillfläche aus Naturstein ist nicht beschichtet, die Varianten aus Edelstahl bzw. Gusseisen sind hingegen mit einer Antihaftbeschichtung und Rillen versehen. Manche Geräte sind sogar mit zwei Platten ausgestattet. Auf der Grillplatte lässt sich problemlos und vor allem fettarm so ziemlich alles anbraten. Die Platte kann abgenommen und separat gesäubert werden.

  • Pfännchen: Meist werden 8 Stück mitgeliefert. Die großen Ausführungen verfügen über Pfännchen für 16 Personen. Diese sind ebenfalls antihaftbeschichtet und haben wärmeisolierte Griffe.

  • Schaber: Das Wort Raclette kommt aus dem Französischen und bedeutet “schaben” und genau das macht man auch nachdem das Pfännchen fertig ist. Die Schaber aus Kunststoff oder Holz dienen dazu den Pfänncheninhalt auf einen separaten Teller zu schieben.

  • Temperaturregelung: Damit lässt sich variabel die Temperatur des Gerätes regulieren, meist sogar stufenlos.

Zusatzausstattung von Raclette-Grills

  • Kabelaufwicklung: Diese kann hilfreich sein, um Kabelsalat zu vermeiden. 
  • Spülmaschinenfest: Wenn die Einzelteile in die Spülmaschine dürfen, sparst du dir das mühselige Schrubben danach. 
  • Schneid- und Kratzfestigkeit: Neben der Antihaftbeschichtung gewährleistet dies noch längerFreude mit deinem neuen Raclettegerät. 
  • “Parkdeck”: Auf dieser extra Etage können heiße Pfännchen abgestellt werden. 

Wie funktioniert ein Raclette-Grill?

Ganz einfach: Du schnappst dir ein Pfännchen, füllst es mit den Raclette-Zutaten deiner Wahl, legst den Raclettekäse obendrauf und ab damit unter die Heizspirale. Zwischendurch empfiehlt sich das Pfännchen einmal herauszunehmen, um zu schauen, ob der Käse geschmolzen ist. Danach kannst du mit dem Spachtel den Inhalt der Pfanne auf deinem Teller entleeren und ihn mit Dips oder Brot genießen. Die Grillplatte sollte vorher mit etwas Öl eingefettet werden. Dann haftet das Grillgut weniger an dem Material und die Reinigung geht leichter vonstatten. 

Raclette Rezepte - Hmmm... lecker!

Durch die freie Auswahl der Zutaten sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Egal ob Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch oder verschiedene Käsesorten - es darf alles ins Pfännchen was gefällt. Manche Gemüsesorten, beispielsweise Brokkoli, sollten allerdings vorgegart werden. Als Grillgut eignen sich verschiedene Fleischsorten, aber auch Teigwaren wie Crêpes und Pfannkuchen. Das Fleisch oder den Fisch kannst du vorher in der Pfanne oder auf der Grillfläche anbraten. Aufschnitt eignet sich ebenfalls als Zutat. Selbstverständlich darf es aber auch ein vegetarisches Raclette sein. 

Das wichtigste ist der Käse

Raclette Pfännchen mit Käse drin Der eigentliche Raclettekäse, den es auch als solchen im Supermarkt zu kaufen gibt, besteht aus zart schmelzendem Schnittkäse in Vollfett- oder Rahmstufe. Dieser muss 3-6 Monate reifen. Neben dem “normalen” Raclettekäse, gibt es auch Varianten mit Knoblauch, Pfeffer oder Paprika. Natürlich eignet sich auch gewöhnlicher Schnittkäse aus dem Supermarkt oder der Käsetheke fürs Raclette. Achte nur darauf, dass der Käse über gute Schmelzeigenschaften verfügt. Spezielle Käsesorten wie, Bratkäse, Brie, Gorgonzola oder Schafskäse bringen etwas Abwechslung ins Abendessen. 

Pro Person werden zwischen 150 und 200 Gramm Käse benötigt. Bei der Menge an Fleisch oder Fisch sind dir keine Grenzen gesetzt. Es kommt ganz darauf an, was du oder deine Gäste gerne essen. 

Tipp: Das Trinken von schwarzem Tee entlastet den Magen, da der Käse mit seinem hohen Fettgehalt gerne mal auf den Magen schlägt. Ansonsten kannst du sowohl Softdrinks, als auch Bier oder Wein zum Raclette trinken. 

Pizza im Raclette? - Klar geht das

Im Raclette kannst du nicht nur klassische Geschmäcker genießen. Auch Pizzaliebhaber können mit dem richtigen Gerät auf ihre Kosten kommen. Manche Modelle bringen sogar einen Ausstecher mit, damit der Teig perfekt in die Pfännchen passt. Wer sich nicht die Mühe für frischen Pizzateig machen will, kann auf Fertigteig zurückgreifen. Jetzt noch etwas Tomatensoße und Gemüse zum Belegen und schon kann sich jeder Gast die eigene Lieblingspizza im Kleinformat kreieren.

Tipp: Damit der Boden auch knusprig wird, kannst du dein mit Teig befülltes Pfännchen auf die Grillplatte stellen, um den Teig vorzugaren. 

Wer eine Abwechslung zum klassischen Raclette sucht, findet bei den Pizzaöfen eine besondere Form des Raclettes, bei dem jeder seine eigene kleine Pizza belegen und auf dem Tisch backen kann.

Dessert im Raclette-Grill - Darf es etwas Süßes sein?

Auch zur Zubereitung eines Desserts kann der Raclette-Tischofen verwendet werden. Auf der Grillplatte kannst du beispielsweise kleine Pfannkuchen backen. Die Raclette-Pfännchen lassen sich mit Nüssen oder Obst befüllen - als Topping empfiehlt sich Honig bzw. Schokosoße. Wer nur einen normalen Nachtisch fürs Raclette sucht, ist mit einem leichten Obstsalat oder Fruchtsorbet gut beraten. 

FAQ - Das musst du wissen

Raclette Beilagen - Was isst man zum Raclette dazu? 

Kleiner Raclette-GrillBaguette oder selbstgebackenes Brot kommt immer gut bei den Gästen an. Damit du nicht nur bei “trocken Brot” sitzt, kannst du entweder Grillsoßen oder selbstgemachte Dips dazu reichen. Ebenfalls gut eignen sich kleine Snacks wie Gewürzgurken oder Rohkoststicks aus Möhren, Paprika oder Salatgurken als Beilage. Schau doch einfach für weitere Raclette Beilagen oder Raclette Ideen in ein Rezeptbuch. Im Übrigen gibt es sogar ein spezielles Raclette Gewürz von Ostmann zu kaufen. Vielfältige Raclette Rezepte lassen sich auch im Internet finden. Darunter auch Raclette Aufläufe, Raclette Burger und andere Alternativen. Raclette Aufläufe eignen sich im Übrigen auch optimal, wenn man Raclette ohne Grill machen möchte. 

Was gehört zum Raclette dazu?

Neben dem Käse sind Kartoffeln eine beliebte Zutat für die Pfännchen. Ansonsten kannst du beliebig wählen, was dir und deinen Gästen schmeckt. Silberzwiebeln und Cornichons sind ebenfalls Klassiker unter den Raclette Zutaten. Auch Gemüse sollte nicht fehlen, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wenn du auch die Grillplatte nutzen möchtest, braucht es natürlich leckeres Grillgut wie Hühnerbrust, Garnelen oder Speck. Aber auch Pilze und Zwiebeln eignen sich als Grillgut hervorragend.

Wo kann man Raclettekäse kaufen? 

Den beliebten Raclettekäse bekommst du in jedem Einzelhandel, an der Käsetheke und im Großhandel. Je nach Geschäft gibt es mal mehr und mal weniger Auswahl, deswegen gilt es die Augen aufzuhalten. Wenn du laktosefreies Raclette machen möchtest, solltest du einen Käse wählen, welcher keine Laktose enthält, also entsprechend lange gereift ist. 

Wie reinigie ich meinen Raclette-Grill

Ist die Grillplatte deines Gerätes nicht spülmaschinenfest, bleibt Schrubben oft die einzige Lösung. Wobei sich ein Grillstein wesentlich besser zur Reinigung eignet, als die Gusseisenvariante mit Rillen. Um die Pfännchen besser sauber zu bekommen, empfiehlt sich das Einweichen in einer Schüssel mit heißem Wasser und Spülmittel. 

Die besten Raclette-Grills - Raclette im Test

Neben den hier vorgestellten Raclettegeräten, gibt es weitere Raclette-Grills, die einen weiteren Blick lohnen. 

Raclette-Grill Test bei Stiftung Warentest

Im Dezember 2019 hat sich die Stiftung Warentest 12 Raclette-Grills näher angeschaut und bewertet. Die Auswahl ist hier sehr unterschiedlich, deshalb hier noch einige Testergebnisse. Den Testsieger von Rommelsbacher haben wir dir bereits vorgestellt. Silber holt sich ebenfalls ein flexibler Raclette-Grill, der sich mit mehreren Sets in Reihe schalten lässt. Der Twinboard von Stöckli ist aber auch der teuerste Test und verteilt die Hitze beim Raclettieren nicht so gleichmäßig wie der Testsieger.

Weitere mit “gut” bewertete Testmodelle gibt es von Cloer, Küchprofi, WMF, Trisa, Steba und Tefal.

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

81 Bewertungen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.