TÜV Siegel Unser Qualitätsmanagement ist nach ISO Norm DIN-9001 TÜV-zertifiziert.

E-Book-Reader

Die besten E-Book-Reader in der Schweiz

E-Book-Reader Kaufberater
Dein Kaufberater:
Jan-Philipp
Jan-Philipp

E-Book Reader - All deine Bücher an einem Ort

Nach einem anstrengenden Tag erst einmal die Füße hochlegen und bei einem Tee ein gutes Buch genießen. Auch in der Badewanne oder vorm Schlafengehen greifen viele Leseratten zum Buch. Doch wenn es sich um einen dicken Wälzer handelt, der im Zweifelsfall auch unterwegs mit dabei sein soll, wirst du dir spätestens einen eBook-Reader herbeiwünschen. Auf diesem können nämlich unzählige Bücher (ca. 4000 bei 4 GB) gespeichert und beliebig oft wiedergegeben werden. Keine Schlepperei, keine verknickten oder verschmutzen Seiten mehr. Der eBook-Reader speichert so viele Bücher wie du willst problemlos ab und steht dir (sofern der Akkustand ausreicht) immer zur Verfügung. Der letzte Lesestand wird immer gespeichert, somit brauchst du kein Lesezeichen mehr setzen. Was du beim Kauf eines eBook-Readers alles beachten solltest und was die tollen Geräte können, das erfährst du in dieser Kaufberatung.

Die besten E-Book-Reader im Vergleich

Was ist ein eBook-Reader?

Viele Bücher in einem GerätBei einem eBook-Reader handelt es sich um ein tabletähnliches Gerät, welches auf das Lesen von elektronischen Büchern spezialisiert ist. Dabei gibt es Modelle mit unterschiedlichen Ausstattungen. Fast alle Geräte verfügen mittlerweile über eine Hintergrundbeleuchtung. Wenn du einen eBook-Reader ohne Beleuchtung möchtest, empfehlen wir dir den Amazon Kindle oder Tolino Page.
Die Akkulaufzeit variiert von Gerät zu Gerät und ist von der täglichen Lesedauer abhängig. Wenn du konkrete Vorstellungen und Wünsche an deinen eBook-Reader hast, solltest du dich vor dem Kauf gut informieren, ob dieser denen gerecht wird. Die meisten eBook-Reader sind etwa 6 Zoll (Bildschirmdiagonale von 15,2 cm) groß. Zudem lassen sie sich über einen Touchscreen bedienen und sind mit WLAN ausgestattet. Wenn du deinen eBook-Reader ohne WLAN nutzen möchtest, kannst du das selbstverständlich auch tun. Dazu benötigst du aber ein 3G-Gerät. Diese sind bis zu 50€ teurer und benötigen eine zusätzliche SIM-Karte. Da eBooks eine sehr geringe Größe, meist unter einem Megabyte, haben, kannst du hier allerdings auch problemlos einen kleinen Tarif bzw. eine Prepaid-Karte nutzen.

Tipp für unterwegs: Alle modernen Smartphones besitzen eine Hotspot-Funktion, mit der andere Geräte via WLAN über deinen Mobiltarif online gehen können. Nutze unterwegs einfach diese Funktion, um dir spontan ein Buch herunterzuladen. Alternativ kannst du die eBooks auch über deinen Desktop PC oder Laptop herunterladen und sie auf deinen eReader kopieren. Ein eReader wird via USB als Massenspeichergerät erkannt.

Hinweis: Achte darauf, dass dein eBook-Reader über ein E-Ink Display verfügt. LCD-Bildschirme sind nicht nur teurer, sondern lassen die Augen auch schneller ermüden. Zudem verkürzt sich die Akkulaufzeit durch die hellere Textdarstellung und Farben.

Ab wann lohnt sich ein eBook-Reader?

Ein eBook-Reader macht immer dann Sinn, wenn du viel liest. Bei 1-2 Büchern im Jahr sind die Anschaffungskosten für einen solchen eReader jedoch zu hoch. Deshalb solltest du dein Leseverhalten ins Verhältnis mit den Kosten setzen. Bedenke, die meisten Bücher kosten auch als eBook Geld. Zwar oftmals ein paar Euro weniger als die gebundene Ausgabe aber dennoch sind sie nicht kostenlos. Wenn du ein Schnäppchenjäger bist, kannst du selbstverständlich auch die Augen nach kostenlosen eBooks offenhalten. Diese gibt es zuhauf im Internet auf vielen eBook Portalen bzw. bei Amazon. Erhältlich sind dabei vor allem Klassiker, da nach 70 Jahren das Urheberrecht erlischt.

Ein weiterer Vorteil ist das geringe Gewicht der digitalen Reader. Das macht sie besonders geeignet für Kinder, wobei diese auch richtige Bücher lesen sollten. Kinderbücher sind oft bunt illustriert, das kommt in einem normalen Buch besser zum Tragen. Zudem ist das Gefühl des Buches in den Händen und das Umblättern eine wichtige Erfahrung für die Kids. Durch ihre matte Oberfläche spiegeln sie nicht so stark wie Tablets und ermöglichen somit auch das Lesen an der frischen Luft bzw. unter Sonneneinstrahlung - perfekt für den Garten oder Strandurlaub.

Großes Sortiment und realitätsnahe Darstellung

Wichtig wäre auch zu prüfen, ob deine Lieblingsautoren überhaupt eBooks herausbringen, denn nicht jedes Buch ist auch in digitaler Form verfügbar. Natürlich kannst du auch auf deinem Tablet ein eBook lesen, besonders dann, wenn du dir interaktive und farbige Elemente wünschst. Der Vorteil des eBook-Readers ist eine sehr originalgetreue Darstellung des Textes, viele Bücher in einem Gerät und das Lesen ist auch unter schlechten Lichtverhältnissen möglich.  
Über ein Probelesen lässt sich ganz einfach herausfinden, ob einem das eBook zusagt oder nicht. Damit kannst du dir unnötige Fehlkäufe ersparen.

Platzsparend und individuell einstellbar

Mann holt eBook-Reader aus dem Regal Mit einer Akkuladung kommst du sehr weit, da die Geräte durch ihre statischen Displays sehr wenig Strom verbrauchen. Wenn du nicht viel Platz für Bücher in deiner Wohnung hast oder diese nicht mit Bücherregalen vollstellen willst, ist ein eBook-Reader ebenfalls super geeignet. Bei längeren Reisen fühlt sich der eReader als dein Reisebegleiter auch sehr wohl. Die Lesebrille kann dabei oft in der Tasche bleiben, da sich die Schriftgröße und je nach Gerät auch die Schriftart verändern lässt. Auch der Zeilenabstand kann auf deine persönlichen Vorlieben angepasst werden. Du kannst dir wichtige Stellen markieren oder per Klick auf ein Wort direkt dessen Übersetzung sehen. Das erspart dir Arbeit und Zeit.

Jederzeit einkaufen und von Vorschlägen profitieren

Durch einen Bücherkauf innerhalb weniger Minuten und das an 365 Tagen rund um die Uhr wird dir viel Zeit, Geld und Sprit erspart, die du sonst auf dem Weg in die Stadt oder zur nächsten Bücherei verschwenden würdest. Manchmal macht das Stöbern in einer Bücherei jedoch auch mehr Spaß als das Durchklicken im Internet - eine echte Inspiration für eventuelle Bücherwünsche kann dir nur der Fachhandel bieten.

Immer zur Hand - eBooks erleichtern dein Leben

Ein richtiges Buch kann schon mal abhanden kommen, entweder weil man es selbst verlegt hat oder weil es verliehen und nie wieder zurückgegeben wurde. Bei einem eBook passiert das nicht so leicht. Solltest du doch einmal ein eBook aus Versehen löschen, kannst du es ganz einfach und vor allem kostenlos wieder herunterladen.
Zudem ist wissenschaftlich belegt, dass durch das Lesen auf einem eReader die gelesene Bücheranzahl steigt und in den USA sogar mehr eBooks verkauft werden als reguläre Bücher.

Brauche ich einen eBook-Reader mit Empfangsmodul?

Der Kauf von 3G-Versionen ist meist rausgeschmissenes Geld, da man über die Mobilnetzfunktion lediglich den Shop des eBook-Reader Herstellers nutzen kann. Bei Amazon zählt auch Wikipedia mit zu den nutzbaren Seiten. Daher empfehlen wir dir die eBooks im WLAN herunterzuladen und sich das Geld für 3G-Module für zusätzliche eBooks aufzusparen.
Wenn du jetzt schon eBooks z.B. auf dem Laptop oder Tablet liest, empfiehlt sich ein Umstieg auf einen eBook-Reader. Denn das lange Lesen auf einem Bildschirm kann die Augen ermüden und anstrengend sein.

Wann solltest du auf einen eReader verzichten?

Ein eBook-Reader ist kein Alleskönner. Zum Surfen sind die eReader nicht besonders gut geeignet. Sie verfügen über keinen vollwertigen Webbrowser, dieser kann auch nicht über einen Store heruntergeladen werden. Ein Lesen von PDF´s ist hingegen problemlos möglich. Des Weiteren muss sich die Anschaffung bezahlt machen. Nicht für jeden Leser ist das digitale Schmökern das Richtige. Manche brauchen tatsächlich das Gefühl von einem richtigen Buch in ihren Händen und schätzen den Geruch von Papier und das Umblättern. Wenn du also testen möchtest, ob ein eReader für dich das Richtige ist, leihe dir doch einmal ein Gerät aus. Das ist z.B. bei Mediamarkt möglich. Du kannst dich aber natürlich auch im Bekannten- und Freundeskreis nach Leseratten mit eBook-Readern umhören.

Welcher eBook-Reader ist der beste?

Frau liest ein Buch auf einem eBook-ReaderSpätestens bei der Frage welcher eBook-Reader der beste ist, scheiden sich die Geister. Es gibt zwei Lager: eBook-Reader von Tolino oder die Kindle eBook-Reader von Amazon. Beide haben gute und weniger gute Modelle auf dem Markt, die wir uns selbstverständlich einmal näher angeschaut haben.

Festzuhalten ist, dass die Produktsparte der eBook-Reader keiner so rasanten Weiterentwicklung ausgesetzt ist, wie manch anderes technisches Gerät (z.B. Smartphones). Das liegt daran, dass die Technik schon weitestgehend ausgereift ist und meist nur Kleinigkeiten am Gehäusedesign oder den Funktionen geändert werden. Manche User schwören z.B. nach wie vor auf einen eReader ohne Beleuchtung, weil auf diesem ein guter Kontrast und Schwarzwert erzielt wird.

eBook-Reader mit Tabletfront - Flach ist Trend

Es gibt Modelle wie den Tolino Page, wo das Display im Gehäuse versenkt wurde, das erschwert jedoch die Wischgesten und die Reinigung des Displays. Zu den Geräten mit Tabletfront gehören unter anderem Tolino Epos, Vision 4 HD, Vision 3 HD, Kobo Aura One, Amazon Kindle Voyage und der Amazon Kindle Oasis.

Kindle - viel Auswahl, wenig Fortschritt

Entscheidest du dich für einen Kindle (vertrieben von Amazon) bist du, was den Bücherkauf betrifft, an den Online-Giganten gebunden. Dir stehen entweder über Prime oder Kindle Unlimited eine Vielzahl an Büchern zur Verfügung. Bei Unlimited kannst du sogar bis zu 10 Bücher oder Hörbücher gleichzeitig ausleihen. Zudem profitierst du bei Kindle über die große Auswahl an Büchern, die nicht von einem Verlag unterstützt werden. So lässt sich das ein oder andere Schnäppchen machen.
Andere elektronische Bücher, beispielsweise von Thalia, können mit einem Kindle Gerät nicht abgespielt werden. Außer du änderst das Format in das der Amazon eBooks, das kann jedoch auf Grund eines Kopierschutzes schwierig werden. Eine Onleihe ist leider nicht möglich.

Viel Komfort auch für fremdsprachige Bücher

Des Weiteren kannst du dich über mehr Bedienoptionen freuen. Kontextinformationen zu Personen und Orten stehen dir hier zur Verfügung. 3G-Geräte findest du auch exklusiv bei Kindle. Tolino kann nur über WLAN oder einen HotSpot von der Telekom auf Inhalte zugreifen.
Im Hinblick auf fremdsprachige Bücher bist du mit dem Kindle gut beraten. Hier steht dir das deutlich bessere Wörterbuch und sogar ein Vokabeltrainer zur Verfügung. Eine SD-Karte kann hier zum Erweitern des Speichers genutzt werden.

Welcher Kindle ist der richtige für dich?

Um den Überblick bei den verschiedenen Modellen nicht zu verlieren, haben wir dir hier eine Gegenüberstellung der verschiedenen Kindle-Geräte erstellt:

Modell

Display

Gewicht

Speicherplatz

Besonderheiten

Kindle Oasis

7 Zoll

E-Ink

(1264 x 1680 px)

194 g

8 GB oder 32 GB

  • seitliche Blättertasten
  • kompatibel mit Audible
  • wasserdicht

Kindle Voyage

6 Zoll

E-Ink

(1072 x 1448 px)

180 g

4 GB

  • Lichtsensor regelt die Helligkeit
  • seitliche Sensortasten

Kindle

6 Zoll

E-Ink

(600 x 800 px)

161 g

4 GB

  • Einsteigermodell
  • einfache und intuitive Bedienung

Kindle Paperwhite

6 Zoll

E-Ink

(1072 x 1448 px)

205 g

4 GB

  • Kindersicherung

Tolino - Kindle auf der Spur

Ein Vorteil der Tolino-Geräte ist die manuelle Einstellung, ob eine Beleuchtung gewünscht ist oder nicht. Zusätzliche SD-Karten können hier leider nicht verwendet werden. Die vorinstallierten Schriften lassen sich aber durch weitere ergänzen. Die Geräte verfügen leider nicht über Blättertasten. Das Filtern und Sortieren der eBooks gestaltet sich auf den Geräten nicht ganz so einfach. Das Design der Tolinos besteht größtenteils aus einem Gehäuse aus Kunststoff und einer griffigen, gummierten Rückseite.

Die Tolino-Allianz macht es möglich

Durch den Zusammenschluss von Hugendubel, Thalia, Kobo und Weltbild bei der Entwicklung der Tolinos können die neuen Modelle jetzt mit dem bisherigen Monopol der Amazon Kindles mithalten. Eine Onleihe ist hier im vergleich zur Kindle-Plattform möglich. Die eBooks sind im Standardformat ePUB und verfügen über einen Adobe-Kopierschutz. Bei Tolino sind auch mehrere Modelle wasserdicht - zumindest kurzfristig.

Schlicht oder wasserdicht? Welcher Tolino darf es für dich sein?  

Lass dich von den Funktionen der Tolino eReader begeistern. Wir zeigen dir, was die einzelnen Geräte alles können:

Modell

Display

Gewicht

Speicherplatz

Besonderheiten

Vision 3 HD

6 Zoll

E-Ink

(1072 x 1448 px)

174 g

4 GB

  • etwa 30 Minuten wasserdicht
  • Blättern über ein Klopfen auf der Rückseite

Vision 4 HD

6 Zoll

E-Ink

(1072 x 1448 px)

175 g

8 GB

  • Blaulichtfilter
  • etwa 30 Minuten wasserdicht
  • Blättern über ein Klopfen auf der Rückseite

Epos

7,8 Zoll

E-Ink

(1440 x 1872 px)

265 g

8 GB

  • Blaulichtfilter
  • etwa 30 Minuten wasserdicht
  • Blättern über ein Klopfen auf der Rückseite

Shine 2 HD

6 Zoll

E-Ink

(1072 x 1448 px)

184 g

4 GB

 

Page

6 Zoll

E-Ink

(800x600px)

170 g

4 GB

  • integrierter gratis HotSpot-Zugang

Im folgenden Video siehst du ein Unboxing des neuen Tolino Epos von Computer Bild: 

Worauf muss ich bei einem eBook-Reader achten?

Je nachdem was du dir für Funktionen von deinem eBook-Reader wünschst, solltest du auf die jeweiligen Ausstattungen der Hersteller achten und diese vergleichen. Die Geräte von PocketBook z.B. haben alle Blättertasten. Vor allem die Modelle von Kobo können mit einem großen Bildschirm aufwarten. Bei der Auflösung können sowohl Kindle als auch Tolino mehrere Modelle als gut ausweisen. Weitere wichtige Funktionen und Kaufkriterien sind:

  • Blaulichtfilter: Sorgt dafür, dass du gut schlafen kannst und nicht durch “das blaue Licht” wach gehalten wirst.

  • SD-Einschub: Nicht bei jedem Modell kann eine SD-Karte nachgerüstet werden.
    Tipp: Wenn du den internen Speicher erweitern willst, raten wir dir zu Modellen der Marken Bookeen, Energy Sistem, ArtaTech, Kobo oder PocketBook zu greifen. 

  • Onleihe-fähig: Mit diesen eReadern kannst du dir Bücher ausleihen.

  • Ordnerstruktur: Besonders wenn du viele elektronische Bücher gespeichert hast, macht eine gewisse Struktur und Ordnung Sinn. Ordner für Genres anzulegen kann dir bei dem Aufräumen deiner Bücher helfen.

  • Audiounterstützung: Ob für das Hören von Musik oder Hörbüchern, eine Audiobuchse ist für viele eBook-Reader Nutzer unerlässlich. Zu den mittlerweile raren Geräten gehört der Kindle Oasis.

  • Wasserdichtigkeit: Wer seinen eBook-Reader mit in die Badewanne nehmen möchte, der sollte zu einem wasserdichten Gerät greifen.

  • Speicherplatz: In der Regel reichen 4 GB für ca. 4000 eBooks aus. Wenn du mehr lesen möchtest, kannst du natürlich auch zu einem Gerät mit 8 GB oder 32 GB greifen.

  • Akkulaufzeit: Diese hängt von dem verbauten Akku ab, er hält in der Regel mehrere Wochen.

eBook-Reader im Test - Welcher kann überzeugen?

Mann mit eBook-Reader und Buch Im Oktober 2017 hat sich das Team von Computer Bild einige Modelle von Kindle und Tolino einmal näher angeschaut. Darunter der Kindle Oasis, Voyage und Paperwhite. Bei Tolino gingen Epos, Shine 2 HD, Vision 3 & 4 HD sowie der Page an den Start. In Sachen Display konnte der Kindle Voyage überzeugen. Die Bedienung gestaltete sich bei allen Kindle-Geräten einfach, was an den intuitiven Touchscreens-Gesten liegt.

Negativ fiel auch in diesem eReader-Vergleich auf, dass das Format ePUB nicht gelesen wird. Dafür kannst du aber PDF, Mobi, TXT und Doc lesen. Die beste Akkulaufzeit bei Amazon bewies das Kindle Oasis mit bis zu 145 Lesestunden. Getoppt wurde das Ganze noch von dem Tolino Shine 2 HD mit 193 Stunden. Der Tolino Shine 2 HD und Vision 3 HD reagierten jedoch verzögert auf Eingaben und hatten Schwächen bei der Helligkeitsverteilung. Insgesamt ging der Kindle Voyage als eBook-Reader Testsieger hervor. Auf Platz 2 konnte der Tolino Epos und als Drittes der Tolino Vision 4 HD überzeugen.

Im eBook-Reader Test der Stiftung Warentest vom Februar 2015 traten neben den Marktführer auch Modelle wie der Icarus Illumina oder das PocketBook Inkpad an. Damaliger Testsieger war ebenfalls der Kindle Voyage.