TÜV Siegel Unser Qualitätsmanagement ist nach ISO Norm DIN-9001 TÜV-zertifiziert.

Brotschneidemaschinen

Die besten Brotschneidemaschinen in der Schweiz

Brotschneidemaschine Kaufberater

Eine frische Scheibe Brot gefällig?

Du kommst vom Bäcker und mit im Gepäck hast du einen Laib Brot. Vielleicht für das Abendessen - eine richtig schön frisch belegte Scheibe Brot. Doch gerade frisches Brot neigt dazu, wenn es zu dünn mit dem Messer geschnitten wird, auseinanderzufallen, möglicherweise auch dann, wenn du zu einem Brotmesser greifst. Aber zum Glück gibt es ja eine Brotmaschine, die das Schneiden für dich erledigt. Denn nicht nur Küchenmaschinen, Wasserkocher, Brotbackmaschine oder Entsafter erweitern dein Küchensortiment sinnvoll. Mit einer Brotschneidemaschine erhälst du gleichmäßig geschnittene Scheiben Brot und können zusätzlich in der Dicke des Brotes variieren. Mittlerweile ist die Brotschneidemaschine aber eher zu einem Allesschneider mutiert, nicht nur das Brot schneidet der Brotschneider fein säuberlich, auch Käse, Wurst und ähnliche Lebensmittel zerkleinert der Multischneider ohne Probleme. (Quasi fast schon ein Muss, Besitzer einer solchen Maschine zu sein.) Und damit du auch bestens über die Eigenschaften einer Brotmaschine Bescheid weißt, haben wir für dich in der Kaufberatung zur einer Brotschneidemaschine wichtige Informationen zusammengetragen.

Die besten Brotschneidemaschinen im Vergleich

Vergleichstabelle
Leistung: 150 W
Leistung: 130 W
Leistung: 65 W
Leistung: 65 W
Leistung: 150 W
Schnittstärke: bis ca. 15 mm
Schnittstärke: bis ca. 23 mm
Schnittstärke: bis ca. 20 mm
Schnittstärke: bis ca. 17 mm
Schnittstärke: bis ca. 17 mm

Wichtige Kaufkriterien

Mit einer Brotschneidemaschine Brot schneidenIn der Welt der Brotschneidemaschinen gibt es einige Punkte, auf die du beim Kauf achten solltest. Elektrische Allesschneider oder eine manuelle Brotschneidemaschine? Auf was kommt es im Hinblick auf das Messer an? Wie viel Platz nimmt ein Brotschneider ein? Diese und einige weitere Fragen versuchen wir in unserem Brotschneidemaschinen Kaufberater für dich zu beantworten.

Brotmaschine: manuell vs. elektrisch

Du liest richtig, du kannst eine Brotschneidemaschine in manueller oder in elektrischer Ausführung kaufen. Wichtig ist hier, dass du weißt, wie oft und für was du die Schneidemaschine einsetzen möchtest. Eine manuelle Brotschneidemaschine besteht aus einem Messer und einer Handkurbel, diese Kombination ermöglicht die das Schneiden des Brotes. Bei der elektrische Brotschneidemaschine übernimmt ein Motor die Bewegung des Messers. Damit du einen Überblick hast, haben wir die Vor- und Nachteile von manuellen und elektrischen Schneidemaschinen tabellarisch festgehalten:

Typ

Vorteile

Nachteile

manuelle Brotschneidemaschine

  • platzsparend
  • verbraucht kein Strom
  • einfache Reinigung
  • beansprucht mehr Zeit
  • Körperkraft ist gefragt

elektrische Brotschneidemaschine

  • arbeitet schnell und präzise
  • der Motor übernimmt für dich die Arbeit
  • schneidet auch andere Lebensmittel
  • beansprucht viel Platz
  • benötigt Strom
  • teurer in der Anschaffung

Brotschneidemaschinen: Klappbar oder als Standgerät

Sofern du dich für die manuelle oder die elektrische Version entschieden hast, kannst du noch zwischen einem klappbaren oder einem Standgerät unterscheiden. Die Vor- und Nachteile haben wir ebenfalls für dich in unserer Brotschneidemaschinen Kaufberatung tabellarische festgehalten:

Art

Vorteile

Nachteile

Klappbares Gerät

  • platzsparend
  • geringeres Gewicht
  • lässt sich gut verstauen
  • ist nicht sehr solide
  • geringere Standfestigkeit

Standgerät

  • ist langlebig
  • solide
  • standfest
  • beansprucht viel Platz

Messerscharf - der richtige Schliff für deine Brotschneidemaschine

Art und Weise wären also entschieden, kommen wir nun zu dem Dreh- und Angelpunkt einer Schneidemaschine: das Messer.

BrotschneidemaschineEine Brotschneidemaschine soll dir das Schneiden des Brotes erleichtern, und auch bei einem Allesschneider spielt das Messer eine entscheidende Rolle.

Eine “einfache” Brotschneidemaschine besitzt meist ein Messer aus weichem Stahl. Möchtest du auch andere Lebensmittel mit der Schneidemaschine schneiden, dann solltest du auf ein robusteres Messer und einen Wellenschliff achten. Der Wellenschliff eignet sich sowohl für das weiche Brot, als auch für die härteren Lebensmittel wie Wurst, Fleisch oder Käse, ist also eine Universallösung. Gute Ergebnisse, aber nicht die optimal Lösung für die einzelnen Produkte.

Ein gezahntes Messer eignet sich zwar gut zum Schneiden von etwas härteren Produkten,  für Brotscheiben und weichere Lebensmittel ist es aber nicht der sinnvollste Schliff.

Sehr gute Ergebnisse für weiche Lebensmittel erzielst du mit einem ganz glatten Messer.

Wie du siehst, jeder Schliff hat seine Vor- und Nachteile.

Einen Standard für den Durchmessers des Messers hat sich auch etabliert: der Messerdurchmesser beläuft sich auf 17 cm.

Schnittbreite

Magst du eine dicke Scheibe Brot, oder doch lieber etwas filigraner? Ganz egal, die Schnittbreite lässt sich meist stufenlos regulieren. Allesschneider verfügen oftmals sogar über eine Millimeterskala, welche sicherlich sehr praktisch für das Schneiden von Wurst- und Käsescheiben ist.

Sicherheit - gib auf deine Finger Acht

Einmal unaufmerksam beim Brot schneiden und schon ist es passiert: Ein Schnitt im Daumen oder einem anderen Finger - und das ist nur die glimpfliche Variante. Damit dir kein solches Missgeschick passiert, haben wir in unserem Brotschneidemaschine Vergleich einige Sicherheitsaspekte für dich betrachtet.

Ein Schneidgutschlitten und ein Restehalter bieten deinen Fingern Schutz vor dem scharfen Schneidemesser. Je dünner das zu schneidende Produkt wird, desto wichtiger wird es einen solchen Halter zu verwenden.

Manuelle BrotschneidemaschineBei der elektrischen Variante solltest du auf die Lage des Einschaltknopfes achten. Bei einigen Allesschneidern liegt dieser sehr nah an dem Messer. Bei manchen Modellen muss der Einschaltknopf dauerhaft gedrückt sein, um das Messer in Bewegung zu halten. Auf die Sicherheit bezogen, kann eine Schneidemaschine ohne Dauerbetrieb also ein Pluspunkt sein - ein Loslassen des Knopfes bedeutet auch, dass sich das Messer nicht mehr weiter dreht.

Manche Geräte bieten einen Überlastungsschutz: Trifft ein harter Gegenstand, wie beispielsweise ein Knochen, auf das Messer, geht die Maschine sofort aus.

Ein persönlicher Tipp: Achte auf eine Kindersicherung. Gerade wenn du kleine Kinder zu Hause hast, aber selbst wenn nicht - eine Kindersicherung schützt auch die Erwachsenen vor so manch einer Verletzung. Ein solcher Sicherheitsaspekt kann sich auf unterschiedlichste Arten äußern:

  • ein versteckter Startknopf
  • einer Verriegelung des Schlittens
  • oder eine Einschaltsicherung, beispielsweise durch einen zusätzlichen Knopf, welcher ebenfalls betätigt werden muss, um die Maschine einzuschalten.

In der Gebrauchsanleitung findest du weitere Sicherheitshinweise im Umgang mit der Brotschneidemaschine.

Messerabdeckung

Manche Modelle besitzen eine Messerabdeckung, diese stellt einen weiteren Sicherheitspunkt für deine Hände dar. Auch das Brot, oder ähnliche Produkte die du mit deiner Maschine schneidest, gleiten leichter am Messer vorbei, womit du eine höhere Schneidequalität erzielst.

Neigbare Schneidemaschinen

Der Neigungswinkel lässt sich bei einigen Modellen verstellen. Mit dem Winkel kannst du den Druck auf das zu schneidende Produkt erhöhen, was bei einem Laib Brot vielleicht nicht unbedingt ausschlaggebend ist, aber wenn du auch andere Produkte mit deiner Schneidemaschine verarbeiten möchtest, durchaus Interessant sein kann. Ein höherer Druck auf das Produkt, erleichtert das Schneiden.

Leistungsfähigkeit

Auch die Leistungsfähigkeit, sprich die Stärke des Motors, spielt eine wichtige Rolle. Bei manuellen Geräten ist sicherlich deine Muskelkraft gefragt, du selbst betätigst die Handkurbel. Die elektrischen hingegen haben einen Motor der die Leistung erbringen soll. Diese Leistung liegt etwa zwischen 50 und 170 Watt. Damit der Motor nicht überansprucht wird, besitzen einige Maschinen einen Überhitzungsschutz, der die Schneidemaschine einfach abschaltet, sofern sie überlastet ist. Du musst sie dann vor dem nächsten Einsatz abkühlen lassen.

Verschiedene BrotsortenMöchtest du energieeffizient arbeiten, so greife zu den Modellen die den Verbrauch an Energie individuell an das zu schneidende Produkt anpassen können.

Gerade für den gewerblichen Betrieb gibt es auch Schneidemaschinen, die für den Dauerbetrieb ausgelegt sind. Sofern du aber nicht ständig große Mengen schneidest, ist solch eine Maschine nicht unbedingt nötig.

Das Design

Brotschneidemaschinen gibt es aus Kunststoff , Alu- oder Edelstahl. Für Welche Optik du dich entscheiden bleibt ganz dir überlassen. Eine Auswirkung auf die Schneidequalität hat das Gehäuse nämlich nicht.

Das Gewicht spielt hingegen schon eine Rolle, jedenfalls für den Halt der Brotmaschine. Leichtere Modelle sollten daher Saugnäpfe oder ähnliches mitbringen, damit diese beim Arbeiten nicht verrutschen.

Wissenswertes und extra Features

Auch für Linkshänder gibt es Brotmaschinen, du kannst hier das Schneidgut mit der linken Hand führen.

Eine Auffangschale kann zusätzlich erworben werden, meist ist sie nicht im Lieferumfang enthalten. Ein Teller oder eine Schale erledigt den Job aber auch präzise.

Spezialmesser für verschiedene Produkte, wie Fleisch, Wurst oder Käse gibt es zwar, die Frage ist aber, ob du diese wirklich benötigst oder ob nicht das Allround - Messer doch ausreichend ist. Spezialmesser können meist ebenfalls zusätzlich erworben werden.

Brotschneidemaschinen und die Stiftung Warentest

Nun weißt du über einige wichtige Kaufkriterien Bescheid. Aber was genau sagt eigentlich die Stiftung Warentest zu den Brotschneidemaschinen? Im Jahre 2008 wurden Allesschneider von der Stiftung Warentest getestet. Das Ergebnis: Lediglich 4 Modelle erhalten die Gesamtnote "gut". Ein Allesschneider von Bosch belegt den ersten Platz mit einem Qualitätsurteil von 2,0. Ebenfalls mit einem Qualitätsurteil von 2,0 wurde ein Allesschneider von Ritter bewertet. Das Gerät von Siemens erhält ein Urteil von 2,1 und ein Gerät von Kurps wird mit 2,0 bewertet.

Sollten die Schneidemaschinen einem neuen Test unterzogen werden, informieren wir dich hier natürlich gerne darüber.

Marken und Hersteller

Auch die Brotschneidemaschinen werden von den unterschiedlichsten Herstellern produziert und verkauft. Wichtige Hersteller haben wir hier für dich aufgelistet:

  • Bosch
  • Graef
  • Krups
  • Ritter
  • Siemens

Fazit

Egal für welche Variante du dich entscheidest, ob manuell oder elektrisch, klappbar oder Standgerät. Wichtig ist, dass die Maschine auf deine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Das Non Plus Ultra Gerät existiert nicht, jeder hat seine eigenen Vorstellungen was eine vernünftige Brotschneidemaschine alles können muss.

Abschließend haben wir für dich noch ein Video:

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

218 Bewertungen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.