TÜV Siegel Unser Qualitätsmanagement ist nach ISO Norm DIN-9001 TÜV-zertifiziert.

Noise-Cancelling-Kopfhörer

Die besten Noise-Cancelling-Kopfhörer in der Schweiz

Sortieren
Filter

Alle Noise-Cancelling-Kopfhörer (1 - 40)

Sortieren nach:

Noise-Cancelling-Kopfhörer Kaufberater
Dein Kaufberater:
Jan-Philipp
Jan-Philipp

Noise Cancelling Kopfhörer im Test

Bei unserem Test konnten sich tatsächlich gleich zwei Kopfhörer durchsetzen. Der Sony WH-1000XM3 im Test haarscharf vor Boses aktuellem High-End Kopfhörer QC 35 II. Die größte Stärke der beiden ANC-Kopfhörer liegt in der Geräuschunterdrückung. Hier hat Sony jedoch minimal die Nase vorne. Der QC 35 II hingegen war der bequemste Kopfhörer im Test und konnte zudem mit seinem einfachen Bedienkonzept punkten.

Wir haben sechs Noise Cancelling kopfhörer getestet

Wenn dir diese beiden Flaggschiffe zu teuer sind, können wir dir den Sennheiser HD 4.50 BTNC empfehlen. Mit einer soliden Bewertung in allen Kategorien ist der Kopfhörer von Sennheiser unser Preis-Leistungs-Sieger. In unserem Test findest du außerdem alle wichtigen Informationen und detaillierte Testergebnisse zu den aktuellen Top-Modellen. Das wichtigste kannst du aber auch hier in unserer Kurzübersicht nachlesen.

Sony WH-1000XM3

Der WH-1000XM3 von Sony zeichnet sich vor allem durch sein hervorragendes Noise Cancelling aus. Neben der Geräuschunterdrückung unterstützt der elegante Bluetooth Kopfhörer außerdem Ambient-Sound, einen Hörmodus, der Umgebungsgeräusche und Stimmen hervorhebt. Besonders praktisch ist die umfangreiche App, mit der sich Sound und Noise Cancelling perfekt individualisieren lassen. Ein weiteres Merkmal ist die intuitive Bedienung. Diese erfolgt über ein Touchpad, sodass der WH-1000XM3 mit gerade einmal zwei haptischen Tasten auskommt. Auch der Google-Assistant kann über Sonys Flaggschiff angesteuert werden. Praktisch für Reisende: Der ANC-Kopfhörer kommt mit einem starken Akku sowie USB-C und einer Schnelladefunktion daher.

Bose QuietComfort 35 II

Das Design des Bose QuietComfort II ist eher schlicht, dafür kann der ANC-Kopfhörer mit seinem hervorragenden Tragekomfort punkten. Weiches Kunstleder und eine super leichte Bauweise machen ihn zu einer guten Wahl für Vielnutzer. Auch die Bedienung des QuietComfort II ist sehr gelungen. Bose setzt hier auf gut platzierte Tasten, die sich problemlos ertasten lassen. Über die Tasten lassen sich unter anderem die sehr gute Geräuschunterdrückung sowie der Hörmodus für verstärkte Umgebungsgeräusche einstellen. Darüber hinaus bietet auch Bose mit seinem Noise Cancelling Kopfhörer die Möglichkeit einen Sprachassistenten zu nutzen: Hier hast du die Wahl zwischen Alexa und dem Google Assistant.

Bowers & Wilkins PX

Ein Alleinstellungsmerkmal des Bowers & Wilkins PX ist die smarte Bedienung des ANC-Kopfhörers. Der britische Hersteller setzt hier auf eine Gestensteuerung: Der PX startet die Audioausgabe, wenn du den Kopfhörer aufsetzt, pausiert sie, sobald du eine Ohrmuschel anhebst und stoppt sie, wenn du ihn abnimmst. Darüber hinaus zeichnet sich der Bluetooth Kopfhörer durch die hervorragende Verarbeitung aus. Plastik suchst du hier vergebens. Hochwertige Materialien wie Echtleder, Webstoff und Aluminium machen den PX besonders widerstandsfähig und stabil, faltbar ist er daher nicht. Obwohl der Kopfhörer durch die wertige Bauform recht schwer ist, sitzt er auch über einen längeren Zeitraum sehr bequem.

Sennheiser HD 4.50 BTNC

Der HD 4.50 BTNC von Sennheiser überzeugt mit seinem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Gute Klangqualität, solide Geräuschunterdrückung und eine robuste Verarbeitung machen ihn überall zum idealen Begleiter. Für aktive Nutzer ist neben der robusten Bauweise auch der rutschfeste Kopfbügel ein großer Vorteil gegenüber anderen ANC-Kopfhörern. Die Bedienung des Bluetooth Kopfhörers erfolgt über viele kleine Knöpfe und ist deshalb etwas fummelig. Das Verbinden mit einem Android-Smartphone via Bluetooth ist dank NFC besonders einfach. Über ein 2,5 mm Aux-Kabel kann mit dem HD 4.50 BTNC aber auch ohne Bluetooth Musik gehört werden.

Marshall Mid A.N.C.

Was beim Marshall Mid A.N.C. als erstes auffällt, ist sein extravagantes Design. Optisch orientiert sich der Kopfhörer an den bekannten Verstärkern des britischen Herstellers. Doch nicht nur der Kopfhörer ist stylisch und hochwertig verarbeitet. Auch das Zubehör kann sich sehen lassen und erinnert an das Equipment einer Band. Klanglich kann der Kopfhörer ebenfalls überzeugen, die Geräuschunterdrückung hingegen könnte besser sein. Das hängt unter anderem mit der Bauform zusammen, denn bei dem Marshall Mid A.N.C. handelt es sich um einen On-Ear-Kopfhörer. Besonders gelungen ist die Bedienung, die einfach und intuitiv über einen Joystick erfolgt.

TaoTronics TT-BH22

Der TaoTronics TT-BH22 ist ein zwar ein Budget-Kopfhörer, hat aber dennoch einiges auf dem Kasten. Der Kopfhörer hat grundsätzlich einen guten Klang. Ist die Geräuschunterdrückung aktiviert, wirkt sich das aber leider negativ auf den Sound aus. Grundsätzlich ist das Noise Cancelling aber in Ordnung: Monotone Fahrgeräusche von Bus und Bahn werden deutlich eingedämmt.
Besonders positive Merkmale des TaoTronics sind der hohe Tragekomfort, die einfache Bedienung und das, trotz des günstigen Preises, umfangreiche Zubehör. Die Bedienung erfolgt über gut platzierte haptische Tasten sowie eine Schiebetaste für das Noise Cancelling. Die beiden Status LEDs helfen dir beim Bluetooth Pairing und zeigen dir, ob das Noise Cancelling aktiv ist.

Noise-Cancelling-Kopfhörer Bestenliste 2019

Technisch beste Ausstattung
Wh-1000Xm3 - Bluetooth Kopfhörer (Over-ear, Schwarz) 1
SONY - Wh-1000Xm3 - Bluetooth Kopfhörer (Over-ear, Schwarz)
CHF 299.95
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort
mediamarkt.ch
Die komfortabelste Stille
Bose QuietComfort 35 Wireless Kopfhörer II (mit Amazon Alexa), schwarz 2
BOSE - Bose QuietComfort 35 Wireless Kopfhörer II (mit Amazon Alexa), schwarz
CHF 283.111
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort
Amazon.de
ANC-Geheimtipp
BackBeat Pro 2 - Headset - Braun 3
PLANTRONICS - BackBeat Pro 2 - Headset - Braun
CHF 175.60
Versand: CHF 11.00 Lieferzeit: sofort
PCHC.ch
Smarte Premiumqualität
BOWERS_WILKINS Over Ear Wireless Performance PX Grey 4
BOWERS & WILKINS - BOWERS_WILKINS Over Ear Wireless Performance PX Grey
CHF 305.00
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort
microspot.ch
Starker Sound vom Konzertprofi
Mid A.n.c. - Bluetooth Kopfhörer (On-ear, Schwarz) 5
MARSHALL - Mid A.n.c. - Bluetooth Kopfhörer (On-ear, Schwarz)
CHF 259.95
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort
mediamarkt.ch
Vorteile:
  • sehr gute Geräuschunterdrückung
  • extrem gute Akkulaufzeit
  • intuitive Touch-Bedienung
  • sehr gute App
Vorteile:
  • sehr gute Geräuschunterdrückung und Klangqualität
  • lange Akkulaufzeit
  • bequemer Sitz (auch über längere Zeit)
Vorteile:
  • unterbricht beim Absetzen automatisch Wiedergabe
  • lange Akkulaufzeit
  • allgemein gute Soundqualität
  • sehr guter Tragekomfort
Vorteile:
  • sehr edles und robustes Design
  • Sensor startet, pausiert oder stoppt Wiedergabe
  • sehr gute Geräuschunterdrückung
Vorteile:
  • sehr gute Klangqualität
  • leichtes und robustes Design
  • intuitive Bedienung
Nachteile:
  • hohe Latenz
  • Touch-Bedienung unzuverlässig bei Kälte
Nachteile:
  • hohe Latenz
  • mittelmäßige App für Feineinstellungen
  • 2,5 mm-Klinkenanschluss
Nachteile:
  • groß und schwer
  • schlechtes Mikrofon
  • Aux-Kabel ohne Mikrofon-Übertragung
Nachteile:
  • unbenutzbar bei leerem Akku
  • hohe Latenz
  • schlechtes Mikrofon
Nachteile:
  • sehr hohe Latenz
  • Geräuschunterdrückung nur durchschnittlich
  • enger Sitz
Kopfhörer-Art: Over-Ear
Kopfhörer-Art: Over-Ear
Kopfhörer-Art: Over-Ear
Kopfhörer-Art: Over-Ear
Kopfhörer-Art: On-Ear
Gewicht: 272 g
Gewicht: 234 g
Gewicht: 293 g
Gewicht: 335 g
Gewicht: 226 g
ANC-Stufen: 20
ANC-Stufen: 3
ANC-Stufen: 1
ANC-Stufen: 3
ANC-Stufen: 1
Faltbar:
Faltbar:
Faltbar:
Faltbar:
Faltbar:
Max. Akkulaufzeit:
  • 35 h ohne ANC
  • 27 h mit NFC
Max. Akkulaufzeit:
  • 35 h ohne ANC
  • 21 h mit ANC
Max. Akkulaufzeit:
  • 34 h ohne ANC
  • 23 h mit ANC
Max. Akkulaufzeit:
  • 30 h ohne ANC
  • 22 h mit ANC
Max. Akkulaufzeit:
  • 30 h ohne ANC
  • 17 h mit ANC
Konnektivität:
  • Bluetooth 4.2
  • NFC
  • Aux (3,5 mm)
  • USB-C
Konnektivität:
  • Bluetooth 4.1
  • NFC
  • Aux (2,5 mm auf 3,5 mm)
  • Micro-USB
Konnektivität:
  • Bluetooth 4.0
  • NFC
  • Aux (3,5 mm)
  • Micro-USB
Konnektivität:
  • Bluetooth 4.1
  • NFC
  • Aux (3,5 mm)
  • USB-C
Konnektivität:
  • Bluetooth 4.0
  • Aux (3,5 mm)
  • Micro-USB

Diese sechs ANC-Kopfhörer haben wir für dich getestet

Du willst in Ruhe in der Unibibliothek lernen oder den Artikel im Zug ohne Ablenkung lesen? Beim Gaming auf dem Sofa stört der Lärm der Hauptstraße, der durchs Fenster dringt? Ein Nickerchen im Auto oder Fernbus ist unmöglich, weil der Fahrtlärm und die Gespräche der Mitfahrer dich aus deinen Gedanken reißen? In all diesen Situationen sind geräuschunterdrückende Kopfhörer, auch Noise-Cancelling-, NC- bzw. ANC-Kopfhöhrer genannt, ein wahrer Segen. Inzwischen haben sich viele Hersteller den geräuschunterdrückenden Kopfhörern angenommen. Damit du den kopfhörer findest, der am besten zu dir passt, haben wir sechs aktuelle Modelle unterschiedlicher Preisklassen ausführlich getestet:

  • Sony WH-1000XM3
  • Bose QC 35 II
  • Bowers & Wilkins PX
  • Sennheiser HD 4.50 BTNC
  • Marshall Mid A.N.C.
  • TaoTronics TT-BH22  

Gewichtung unserer TeskriterienBewertet haben wir in unserem Test an erster Stelle Klang und Noise Cancelling der Kopfhörer. Beim Noise Cancelling haben wir zum einen auf die Effizienz der Geräuschunterdrückung geachtet und zum anderen auch auf die Einstellungsmöglichkeiten (am Kopfhörer oder per App). Wenn das Noise Cancelling Auswirkungen auf den Klang des Kopfhörers hatte, haben wir auch das berücksichtigt. Ein weiteres Bewertungskriterium waren die Funktionen und die Bedienung der Kopfhörer. Ist die Bedienung intuitiv und einfach? Lassen sich Einstellungen auch vornehmen, ohne den Kopfhörer abzunehmen? Welche Gimmicks (z.B. NFC, Sprachassistent, Ambient Sound usw.) sind mit an Bord?

Ebenfalls wichtig fanden wir den Tragekomfort, da ein (Reise-)Kopfhörer auch nach mehreren Stunden Tragzeit noch angenehm sitzen sollte. Abschließend haben wir auch unseren Eindruck von der Verarbeitung mit in die Testnote einfließen lassen. 

Übrigens: Die genauen Daten und Spezifikationen aller Testmodelle, kannst du auch in unserer Bestenliste nachlesen.

Sony WH-1000XM3 - Das beste Noise Cancelling trifft High-End-Klang

Wir haben den Sony WH-1000XM3 für dich getestetDu bist viel unterwegs und liebst Musik? Dann sind gute Kopfhörer für dich das A und O. Mit dem WH-1000XM3 von Sony kannst du deine Lieblingssongs nicht nur mit Top-Klang genießen, sondern dank Active Noise Cancelling auch den Rest der Welt vergessen. In unserem Test sind diese Features des WH-1000XM3 besonders aufgefallen:

  • Hervorragendes Noise Cancelling: So still wird es bei sonst keinem! Verschiedene Geräuschprofile werden automatisch erkannt und per App kannst du die Intensität der Geräuschunterdrückung zusätzlich feinjustieren. Dafür bekommt Sonys ANC von uns die volle Punktzahl.

  • Intuitive Steuerung: Sony verzichtet bei seinen Kopfhörern größtenteils auf Tasten. Stattdessen erfolgt die Bedienung über intuitive Wischgesten via Touchpad und eine gelungene App.

  • Sprachassistenz: Der Google Assistant ist beim WH-1000XM3 bereits mit an Bord und kann über einen kleinen Knopf aktiviert werden. Wenn du keinen Sprachassistenten nutzen möchtest, kannst du die Taste problemlos neu belegen.
Das hat uns gestört

Der WH-1000XM3 ist ein Top Produkt und wies in unserem Test keine wirklichen Schwachstellen auf. Einzig die Bedienung des Over-Ear Kopfhörers hat uns nicht hundertprozentig gefallen. Die Wischgesten sind zwar intuitiv und werden in der Regel zuverlässig erkannt, allerdings reagiert das Touchpad natürlich auch, wenn man den Kopfhörer absetzen möchte oder bei versehentlichen Berührungen. Haptische Tasten und eine Sensor-Steuerung (wie wir sie vom Bowers & Wilkins PX kennen) hätten uns hier besser gefallen.

Das hat uns überzeugt

Dank Touch-Steuerung sind die Kopfhörer optisch besonders dezent und elegantDas Wichtigste direkt zu Beginn: Sonys ANC Kopfhörer klingt wirklich ausgezeichnet. Mitten, Höhen und Tiefen kommen ausgewogen und klar daher. Allerdings ist guter Sound subjektiv und wird von jedem anders wahrgenommen. Das dachte sich auch Sony und liefert dir deshalb mit der “Sony Headphones Connect” App die Möglichkeit, den Klang deinen persönlichen Vorlieben entsprechend anzupassen. Darüber hinaus bietet die App noch eine Vielzahl weiterer Einstellungsmöglichkeiten, wie das Feinjustieren der Geräuschunterdrückung, Firmware-Updates, das Anlegen von Hörprofilen uvm. Zudem ist sie sauber programmiert, übersichtlich aufgebaut und intuitiv zu bedienen. All das macht sie zu einer nützlichen und unaufdringlichen Ergänzung - ein echtes Herausstellungsmerkmal der WH-1000XM3.

Auch das Noise Cancelling funktioniert bei Boses schärfster Konkurrenz herausragend gut. Selbst unter Extrembedingungen am Frankfurter Hauptbahnhof sorgt der WH-1000XM3 für Ruhe. Besonders praktisch ist außerdem die Ambient Sound Funktion, die wichtige Umgebungsgeräusche verstärkt zu dir weiterleitet. Aktivieren kannst du Ambient Sound zum einen über die NC-Taste am Kopfhörer und zum anderen, indem du deine Handfläche auf die rechte Ohrmuschel legst. Das ist besonders unterwegs praktisch, um kurz eine Durchsage in der Bahn oder am Flughafen zu hören.

Positiv aufgefallen ist uns darüber hinaus der zeitgemäße USB-C Anschluss. Mit dem modernen Anschluss geht eine praktische Schnellladefunktion einher, mit der sich der Akku in kürzester Zeit wieder für mehrere Stunden Musikgenuss laden lässt. NFC, integrierte Sprachassistenz, Aux, Bluetooth und aptX-Support musst du bei Sonys Premium ANC-Kopfhörer ebenfalls nicht missen. Auch Tragekomfort und Verarbeitung lassen nichts zu wünschen übrig.

Unser Testfazit zum Sony WH-1000XM3

Der Sony WH-1000XM3 ist ein absolutes High-End Produkt. Der sehr gute Klang sowie das hervorragende Noise Cancelling verhalfen ihm im Test zu 8,7 von 10 Punkten. Damit liegt er haarscharf vor dem QC 35 II von Bose.

Kategorie

Bewertung

Klang

9/10

Geräuschunterdrückung

10/10

Funktion & Bedienung

7/10

Tragekomfort

8/10

Verarbeitung

8/10

Endnote

8,7

Bose QuietComfort 35 II - Das Beste Premium-Gesamtpaket

Wir haben den Bose QC 35 II für dich getestetDer Bose QuietComfort 35 II ist ein wahrer Allrounder in der Kategorie der kabellosen Noise-Cancelling-Kopfhörer. Wir haben Boses Premium-Kopfhörer ausführlich getestet. Dabei sind uns folgende Punkte besonders aufgefallen:

  • Sehr gute Geräuschunterdrückung: Bose hat über viele Jahre hinweg seine Noise-Cancelling-Technologie verbessert und eine der besten auf dem Markt. Wie auch unser Testsieger, der Sony WH-1000XM3, filtert er in fast allen Umgebungen die störendsten Geräusche sehr gut heraus.

  • Top Tragekomfort und Klangqualität: Der QuietComfort 35 II besticht durch weiches Kunstleder, so lässt er sich auch übere längere Zeit sehr bequem tragen. Der ohnehin schon sehr gute Klang kann außerdem zusätzlich mithilfe einer App perfektioniert werden.

  • Sprachassistenz: Der Google Sprachassistent oder Amazons Alexa stehen dir auf Knopfdruck zur Seite, um z.B. deine Musikwünsche entgegen zu nehmen oder den nächsten Termin in deinem Kalender einzutragen. Leider ist die Qualität beim Telefonieren und auch die der Sprachbefehle, wie bei fast allen Bluetooth-Kopfhörern, eher dürftig.
Das hat uns gestört

Mit Hilfe eines Audiokabels kannst du deine Musik auch mit leerem Akkustand weiter genießen. Ärgerlich ist aber, dass du dafür immer das passende 2,5 mm auf 3,5 mm Adapterkabel brauchst.
Den perfekten Sound kitzelst du mit der Bose Connect App heraus. Diese verlangt aber zwingend eine Standortfreigabe für die Benutzung.

Auch der lockere und sehr bequeme Sitz kommt mit einem kleinen Nachteil: Bei schnellen Kopfbewegungen rutscht der Bose QC 35 II gerne mal etwas. Wir mussten z.B. nach jedem Binden der Schnürsenkel den Kopfhörer wieder zurechtrücken. Außerdem empfanden wir die weibliche Computerstimme für die Statusansagen als sehr technisch.

Das hat uns überzeugt

Leicht ertastbare Knöpfe machen die Bedienung des QC 35 II angenehm leichtDer QuietComfort 35 II überzeugt vor allem in puncto Geräuschunterdrückung. Diese lässt sich mit drei sinnvollen Intensitätsstufen regeln - High, Low und Aus. Sehr hilfreich, wenn du unterwegs doch noch etwas von deiner Außenwelt mitbekommen möchtest. Gerade bei den niedrigeren Frequenzen, wie Fahrgeräusche von Bus, Bahn und Auto, glänzt der Kopfhörer und und filtert gnadenlos alles heraus. Selbst der ohrenbetäubende Lärm von Handwerken im Nebenraum wurde mit dem QC 35 II ertragbar.

Besonders gut gefallen hat uns aber auch die intuitive Bedienung. Die Knöpfe sind leicht ertastbarer und sinnvoll belegt. Die Verbindung funktionierte dank NFC und den klaren Ansagen der Computerstimme im Ohr sehr zuverlässig. In Verbindung mit dem angenehmen Tragekomfort erhältst du mit dem QuietComfort 35 II einen Bluetooth-Kopfhörer mit Noise Cancelling von Bose, der seinen etwas höheren Preis rechtfertigt.

Unser Testfazit zum Bose QuietComfort 35 II

Das hervorragende Noise Cancelling mit der sehr guten Bedienung und dem super Tragekomfort machen den Bose QuietComfort 35 II mit 8,6 Punkten zum Premium-Gesamtpaket in unserer Bestenliste. 

Kategorie

Bewertung

Klang

8/10

Geräuschunterdrückung

9/10

Funktion & Bedienung

9/10

Tragekomfort

9/10

Verarbeitung

8/10

Endnote

8,6

Bowers & Wilkins PX - Der intelligente Kopfhörer des britischen Klangexperten

Bowers & Wilkins PX von vorneDer Bowers & Wilkins PX ist mit Abstand der schönste ANC Kopfhörer, den wir getestet haben. Neben seiner eleganten Optik hat der High-End Kopfhörer aber noch einiges mehr zu bieten:

  • Klang: Der Bowers & Wilkins PX klingt einfach gut. Höhen, Mitten und Tiefen kommen sehr klar und natürlich rüber. Der ausgewogene Sound profitiert dabei von qualitativ hochwertigen Audioaufnahmen und via Bluetooth von der aptX HD Unterstützung.

  • Geräuschunterdrückung: Diese kannst du über die Companion App mit Hilfe von drei Modi einstellen, um optimal auf die Gegebenheiten eingehen zu können. In der App kannst du außerdem individuell einstellen, wie stark Umgebungsgeräusche zu dir durchdringen sollen. Leider wird der Klang durch die beiden stärksten Modi (Stadt und Flugzeug) leicht negativ beeinflusst.

  • Intelligente Bedienung: Hier hat B&W der Konkurrenz definitiv etwas voraus. Der PX startet die Audioausgabe, wenn du den Kopfhörer aufsetzt, pausiert sie, sobald du eine Ohrmuschel anhebst und stoppt sie, wenn du ihn abnimmst.
Das hat uns gestört

Mit der extrem guten Verarbeitung des B&W PX geht leider ein vergleichsweise hohes Gewicht einher. Auch wenn der Kopfhörer trotzdem bequem sitzt, kann er in Sachen Tragekomfort nicht mit den Modellen von Bose oder Sony mithalten. Ein weiteres Manko: Der Kopfhörer von Bowers & Wilkins lässt sich nicht zusammenfalten und benötigt auf Reisen daher etwas mehr Platz.

Gestört hat uns außerdem, dass er ausschließlich mit geladenem Akku nutzbar ist. Selbst wenn du deinen PX mit einem Kabel an das Endgerät anschließt, bleibt der Kopfhörer stumm. NFC wird nicht nicht unterstützt, was Android User eventuell stören könnte.

Leider hat das Noise Cancelling auch beim B&W Premium Kopfhörer in den Modi Flug und Stadt einen leicht negativen Einfluss auf die Audiowiedergabe. Der Klang wirkt in diesen Einstellungen etwas flacher

Das hat uns überzeugt

Bowers & Wilkins PX Detail mit TascheBesonders überzeugend am B&W PX ist der ausgezeichnete Klang. Dieser ist sehr natürlich und ausgewogen. Wenn du gerne aktiv deiner Musik lauschst und ein feines Gehör hast, wirst du diesem Kopfhörer einiges abgewinnen können.

Im Vergleich zu den Kopfhörern anderer Hersteller, wirkt der Bowers & Wilkins PX in Sachen Verarbeitung nahezu erhaben. Kunststoff und Plastik sind hier kaum zu finden. Die Abdeckung der Ohrmuscheln sowie die Verbindungsteile sind aus Aluminium, der Bügel ist mit gewebten Stoff umspannt und die Ohrpolster sind aus Echt-Leder. Darüber hinaus lassen sich die hochwertigen Ohrpolster durch einen Magnetverschluss ganz einfach austauschen. Dank dieser Qualität wirst du mit dem Bowers & Wilkins mit Sicherheit lange deine Freude haben.

Dazu kommen die intelligenten Features, die der PX mitbringt. Das automatische Stoppen, wenn du einen Hörer anhebst, funktionierte zu Beginn unseres Test eher holprig. Hier können wir dir die App empfehlen, in der du die Empfindlichkeit des Sensors anpassen kannst. Auf hoher Empfindlichkeitsstufe funktionierte das Feature gleich viel besser. Diese innovative und smarte Bedienung würden wir uns zukünftig für alle Kopfhörer wünschen. Übrigens: Ähnlich wei bei Bose kannst du auch die B&W App nur mit aktivierter Standortfreigabe nutzen. Außerdem kannst du gleich zwei Geräte mit dem PX koppeln und mit einem einfachen Klicken zwischen ihnen wechseln. Ein zeitgemäßer USB-C Anschluss rundet das technisch überzeugende Gesamtbild des PX ab.

Unser Testfazit zum Bowers & Wilkins PX

Dieser Kopfhörer ist ein absolutes Premium-Produkt und vor allem für audiophile Musikliebhaber interessant. Mit 7,9 von 10 Punkten landete er im Test dennoch hinter Bose und Sony, die in Sachen Noise Cancelling die Nase vorne haben.

Kategorie

Bewertung

Klang

9/10

Geräuschunterdrückung

7/10

Funktion & Bedienung

7/10

Tragekomfort

7/10

Verarbeitung

10/10

Endnote

7,9

Sennheiser HD 4.50 BTNC - Gute ANC-Kopfhörer zum unschlagbaren Preis

Mit dem Sennheiser HD 4.50 BTNC schickt das deutsche Unternehmen einen guten Over-Ear Noise-Cancelling-Kopfhörer ins Rennen, der in unserem Test zwar nicht ganz mit den Spitzenreitern unserer Bestenliste mithalten kann, dafür aber auch weniger als die Hälfte kostet. Im Alltagsgebrauch mit dem Sennheiser HD 4.50 BTNC sind uns vor allem folgende Punkte aufgefallen:Wir haben den Sennheiser HD 4.50 BTNC für dich getestet

  • Gutes Noise-Cancelling: Der HD 4.50 BTNC profitiert bei der Geräuschunterdrückung von der ohrumschließenden Bauweise. Der straffe Sitz sowie Kunstleder dichten das Ohr gut ab, die ANC-Technologie eliminiert dann einen Großteil der restlichen Störgeräusche - so gelingt der Fokus auf deine Musik.

  • Top Klangqualität: Das insgesamt sehr rundes Klangbild eignet sich für jede Musikrichtung. Die umfangreichen EQ-Einstellungen via der Captune-App machen sie zudem besonders flexibel.

  • Universal einsetzbar: Dank der geringen Latenz eignet sich der Sennheiser HD 4.50 BTNC sogar für das Schauen von Filmen/Serien und für Videospiele. Der stramme Sitz und der rutschfeste, gummierte Bügel ermöglichen sogar das Tragen beim Sport. Dabei werden deine Ohren aber sehr schnell warm.

  • Robuste Verarbeitung: Faltbar, fester Sitz und gute Verarbeitung. Das simple aber effektive Design der HD 4.50 macht sie besonders widerstandsfähig und stabil.
Das hat uns gestört

Bei großen Köpfen kann der enge Sitz des Kopfhörers durchaus störend wirken. Der größte Kritikpunkt: Die kleinen Tasten machen das Einstellen unnötig fummelig und blindes Bedienen fast unmöglich. So hat die Noise Cancelling-Funktion keine eigene Taste, sondern wird durch gleichzeitiges Drücken der beiden Lautstärketasten aktiviert. Im Alltag mussten wir selbst nach Tagen der Nutzung immer wieder den Kopfhörer abnehmen und nach den Tasten schauen. Immerhin ist ein NFC-Chip zu schnellen Verbindung verbaut. Ein weiterer Wermutstropfen: Trotz des relativ großen Gehäuses, hat es nicht für einen Standard-Klinkenanschluss (3,5 mm) gereicht.
Auffällig und eventuell ein Einzelfall: Im Test war manchmal ein unangenehmes Knackgeräusch auf der rechten Seite zu hören, welches vermutlich durch Spannung auf einem Plastikteil hervorgerufen wird. Wir haben Sennheiser diesbezüglich kontaktiert und ergänzen den Test.

Das hat uns überzeugt

Viele kleine Knöpfe machen die Bedienung des robusten Kopfhörers fummeligDer Sennheiser HD 4.50 BTNC hat zwar nicht das beste ANC, doch die gute Abschirmung lässt ihn fast auf dem Niveau der höherpreisigen Kopfhörer, wie dem Bose QC II oder dem Sony WH-1000XM3, mitspielen. Dank der variablen Equalizereinstellungen und den top Latenzwerten eignet er sich auch für Gamer und Serienjunkies. Besonders gut gefallen hat uns der feste Sitz. Während andere Kopfhörer häufig etwas rutschig sind, hält der Sennheiser, aufgrund der gummierten Bügel und tiefen Ohrpolstern, auch bei schnellen, ruckartigen Bewegungen sehr gut auf dem Kopf. Nettes Detail: Sowohl die Größenverstellung an den Bügeln als auch das Zusammenfalten geschieht mit spürbaren Widerstand und in kleinen Stufen - beides verstärkt den robusten Gesamteindruck. Generell ist Sennheisers Bluetooth-Kopfhörer im Test sehr stabil und kann auch den ein oder anderen Sturz verkraften, was wir in unserem Test unfreiwillig auch ausprobiert haben.

Unser Testfazit zum Sennheiser HD 4.50 BTNC

Dank seiner variablen Klangeigenschaften und des zuverlässigen Tragekomforts schafft es der Sennheiser HD 4.50 BTNC mit 7,2 Punkten ins Mittelfeld unserer Bestenliste. Er ist aufgrund des bodenständigen Preises unser Preis-Leistungs-Sieger.

Kategorie

Bewertung

Klang

7/10

Geräuschunterdrückung

7/10

Funktion & Bedienung

7/10

Tragekomfort

8/10

Verarbeitung

8/10

Endnote

7,2

Marshall Mid A.N.C. - Stylische ANC-Headphones mit Top-Sound

Wir haben den Marshall mid A.N.C. für dich getestetDie Gitarre wird aus dem Koffer geholt, die schweren Amps auf die Bühne getragen und ein legendärer musikalischer Abend kann beginnen! In unserem Test überzeugte nicht nur die stilechte Marshall Optik, sondern auch der gute Klang des Kopfhörers, denn mit dem Marshall Mid A.N.C. bringst du echtes Konzert-Feeling auf deine Ohren:

  • Sehr guter Sound: Nicht nur Rock und Metal Fans kommen bei diesem Bluetooth Kopfhörer voll auf ihre Kosten, denn der schwarze On-Ear-Kopfhörer erwies sich sich im Test als wahres Allround-Talent. Dennoch gilt: Wenn du auf kräftige Bässe stehst, bist du hier erst recht richtig.

  • Intuitive Bedienung: Der Marshall ANC-Kopfhörer besitzt gerade einmal zwei Tasten. Beide Tasten sind dafür gut platziert und die Bedienung ist intuitiv und schnell erlernbar.

  • Außergewöhnliches Design: Der Marshall ist einfach ein Hingucker. Schwarz-goldenes Design, eine hochwertige Transporttasche und selbst das Aux-Kabel macht ordentlich was her.
Das hat uns gestört

Was die Geräuschunterdrückung angeht, kann der On-Ear-Kopfhörer leider nicht mit seinen ohrumschließenden Konkurrenten Schritt halten. Hier ist der Marshall Mid A.N.C. eher im Mittelfeld zu verorten. Sehr ärgerlich ist außerdem, dass der Kopfhörer ohne Active Noise Cancelling deutlich besser klingt. Ein weiterer Minuspunkt: Die Intensität des ANC lässt sich nicht regeln.

Kein wirklicher Nachteil, aber durchaus wichtig: Wenn du eine Brille trägst, einen eher großen Kopf hast oder schlichtweg empfindlich bist, solltest du eher zu Modellen von Sony oder Bose greifen. Der Marshall Mid A.N.C. sitzt recht stramm und wurde im Test mit Brille nach ca. 2 Stunden als unangenehm empfunden. Dafür ist er mit nur 208 Gramm relativ leicht.

Schade ist außerdem, dass bei einem Kopfhörer dieser Preisklasse kein NFC mit an Bord ist.

Das hat uns überzeugt

Ein hochwertiges Aux-Kabel mit Mikrofon und Steuerelement liegt dem Kopfhörer beiÜberzeugen konnte der Kopfhörer uns vor allem mit seinem ausgezeichneten Klang. Gerade für Fans basslastiger Musik ist der Marshall die richtige Wahl. Gute Höhen, Mitten und Tiefen machen Musikhören mit den Headphones vom Konzertprofi zu einem wahren Genuss. Übrigens: Für eine drahtlose Wiedergabe über Bluetooth steht aptX zur Verfügung. Das Noise Cancelling ist zwar ausbaufähig, Fahrtgeräusche von Bus und Bahn werden aber dennoch deutlich reduziert.

Das Steuerungsprinzip hat ebenfalls bleibende Eindrücke hinterlassen. Es basiert auf nur einer Taste, die sich in vier verschiedene Richtung neigen lässt. So können Songs übersprungen, die Lautstärke reguliert und die Wiedergabe pausiert werden. Die Steuerung funktioniert einfach und zuverlässig auch ohne lange Eingewöhnungszeit. Mit der einzigen anderen Schiebetaste wird das Noise Cancelling ein- bzw. ausgeschaltet.

Praktisch finden wir außerdem das Mikrofon am Aux-Kabel. Bei den anderen Testmodellen war ein Mikrofon zwar im Kopfhörer integriert, die Sprachqualität beim Telefonieren aber unterdurchschnittlich schlecht. Der Marshall hingegen lässt sich mit Kabel gut als Headset für Telefonate unterwegs nutzen.

Unser Testfazit zu den Marshall Mid A.N.C.

Der Marshall Mid A.N.C. hat durch seine vorbildliche Bedienung und den guten Sound 6,8 von 10 Punkten erreicht. Was den Tragekomfort und das Noise Cancelling angeht, musst du hier leider zurückstecken.

Kategorie

Bewertung

Klang

8/10

Geräuschunterdrückung

5/10

Funktion & Bedienung

8/10

Tragekomfort

5/10

Verarbeitung

8/10

Endnote

6,8

TaoTronics TT-BH22 - Low-Budget ANC Kopfhörer

Wir haben den TaoTronics TT-BH22 für dich getestetDu reist viel mit Bus und Bahn und hast die unangenehme Geräuschkulisse endgültig satt, aber Noise Cancelling Kopfhörer waren dir bisher einfach zu teuer? Dann ist der TT-BH22 der chinesischen Marke TaoTronics genau das Richtige für dich! Der Bluetooth-Kopfhörer konnte in unserem Test sowohl mit seinem günstigen Preis als auch mit folgenden Merkmalen punkten:

  • Guter Klang: Der TaoTronics TT-BH22 beweist, dass es guten Sound auch für weniger Geld gibt. Am besten gefiel uns der Klang aber ohne Noise Cancelling.

  • Hoher Tragekomfort: Weiche Ohrmuscheln und ein ergonomischer Kopfbügel sorgen für ein angenehmes Tragegefühl auch bei langer Nutzung. Dass der Kopfhörer mit 216 Gramm sehr leicht ist, kommt dem Komfort außerdem zu Gute.

  • Zubehör: In Sachen Zubehör steht der Kopfhörer der höherpreisigen Konkurrenz in nichts nach. Zum Lieferumfang des TaoTronics Over-Ears gehören ein Micro-USB-Ladekabel (ohne Netzstecker), ein Aux-Kabel (für den kabelgebundenen Betrieb) sowie eine Transporttasche.
Das hat uns gestört

Das Noise Cancelling des Bügelkopfhörers konnte in unserem Test leider nicht vollständig überzeugen. Monotone Geräusche (Fahrgeräusche, Rauschen, usw.) filtert der Kopfhörer zwar recht gut, leider wirkt sich das ANC dabei aber negativ auf den Sound aus. Bei aktiver Geräuschunterdrückung geht der Bass etwas verloren, wodurch die Höhen überbetont werden. Außerdem erzeugt das Noise Cancelling ein leises Grundrauschen, das beim Musikhören aber nicht weiter auffällt oder stört.
Ebenfalls negativ aufgefallen ist uns, dass die Lautstärke des Kopfhörers nicht mit der des verbundenen Endgeräts (z.B. Notebook, Tablet oder Smartphone) skaliert. Daran gewöhnt man sich zwar recht schnell, im Jahr 2019 hätten wir aber auch von günstigen Kopfhörern aus Fernost mehr erwartet.

Das hat uns überzeugt

Beim Zubehör steht der TaoTronics der Konkurrenz in nichts nachÜberzeugen konnte der TaoTronics TT-BH22 in erster Linie mit seinem guten und ausgewogenen Sound (ohne ANC). Hier gibt es in diesem Preissegment wirklich nichts zu meckern. Tipp: Wenn du unterwegs gerne Hörspiele oder Podcasts hörst, ist der TaoTronics auch mit ANC gut geeignet.

Die Bedienung des Kopfhörers ist kinderleicht und funktionierte in unserem Test ohne Probleme. Der TaoTronics TT-BH22 informiert dich sogar per Sprachausgabe darüber, ob er ein- oder ausgeschaltet wurde oder sich im Pairing-Modus befindet. Zwei Status LEDs für ANC sowie Pairing und Power sind außerdem eine große Hilfe. Hier können sich andere Hersteller getrost noch eine Scheibe abschneiden.

Gutes Zubehör und der hohe Tragekomfort runden das Gesamtbild des Kopfhörers ab. Auch nach mehreren Stunden Tragezeit sitzt er angenehm, ohne zu drücken. Wenn du ihn trotzdem einmal abnehmen möchtest, hast du mit dem mitgelieferten Hardcase eine praktische Transporttasche, für den faltbaren Reise-Kopfhörer.

Unser Fazit zum TaoTronics TT-BH22

Der TaoTronics TT-BH22 hat im Test 6,1 von 10 Punkten erreicht. Er kann zwar nicht mit den teureren Modellen mithalten, liefert aber dennoch ausgewogenen, guten Sound zu einem Spitzenpreis.

Kategorie

Bewertung

Klang

7/10

Geräuschunterdrückung

4/10

Funktion & Bedienung

6/10

Tragekomfort

8/10

Verarbeitung

5/10

Endnote

6,1

Noise-Cancelling-Kopfhörer auf einen Blick - Das musst du wissen!

Lärm ist für unseren Körper purer Stress, der sich direkt auf unsere Gesundheit auswirken kann. Es gibt nichts besseres, als einfach mal abschalten oder sich auf etwas konzentrieren zu können. (Active-)Noise-Cancelling-Kopfhörer helfen dir dabei die Stress verursachenden Umgebungsgeräusche effektiv auszublenden. Für deine Produktsuche haben wir die Top-Modelle in unserer Bestenliste verglichen und die hilfreichsten Fakten zusammengetragen:

  • Soundqualität: Ob mit Geräuschunterdrückung oder ohne - ANC-Kopfhörer sind in erste Linie auch nur Kopfhörer und müssen gut klingen. Viele Produkte lassen sich via App feinjustieren. Die meisten klingen aber auch aus der Box heraus schon sehr gut. Preisliche Unterschiede wirken sich auch auf den Sound aus, doch nicht so stark, wie es einem die Hersteller weismachen möchten.

  • Akkulaufzeit: Fast alle ANC-Kopfhörer mit Bluetooth haben noch einen Klinkenanschluss, falls der Akku leer ist. Der Akku hält bei vielen Geräten trotz Geräuschunterdrückung sehr lange und ist auf dem Niveau von normalen Bluetoothkopfhörern. Je klobiger die Kopfhörer, desto größer ist natürlich auch der Akku.

  • Passgenauigkeit: Vor allem bei einem Kopfhörer muss der Komfort stimmen. Schließlich trägst du ihn manchmal über mehrere Stunden hinweg. Da jeder Kopf unterschiedlich ist, hilft nur ausprobieren. Von vorneherein lässt sich nur sagen, dass manche Hersteller eher auf eine enge Passform setzen, die mitunter drücken kann. Dafür sitzen sie dann auch fest bei schnellen und ruckartigen Bewegungen.

  • Bedienung: Die Handhabung bei Kopfhörern ist sehr entscheidend. Durch das Noise-Cancelling kommt noch eine zusätzliche Funktion hinzu, die mit integriert werden muss. Viele Produkte haben zu kleine Knöpfe oder belegen Tasten doppelt. Andere Modelle setzen auf Touch. Im Idealfall ist die Bedienung leicht erlern- und die Knöpfe schnell ertastbar.

ANC-Kopfhörer - Tragekomfort und Klangqualität sind entscheidend

Mann im Büro arbeitet an Tisch mit Noisce-Cancelling-KopfhörernIn erster Linie sind Noise-Cancelling-Kopfhörer auch nur Kopfhörer bzw. Bluetooth-Kopfhörer, die du auch mal sehr lange und vor allem bei aktiven Bewegungen tragen wirst. Deswegen ist der Tragekomfort einer der wichtigsten Aspekte. Hier hilft keine Grundformel für die perfekte Passform, sondern nur Ausprobieren und das am besten über mehrere Stunden hinweg, um ein Drücken oder zu viel Wärme zu bemerken.

Drüber, drauf oder rein? Der Kopfhörer-Typ entscheidet auch über die ANC-Qualität

Entgegenwirken kannst du mit der Kopfhörer-Art. Auch NC-Kopfhörer gibt es ohrumschließend (Over-Ear), ohraufliegend (On-Ear) und als In-Ear-Variante, die du in dein Ohr steckst. Jeder Typ hat seine Vor- und Nachteile. Unter Over-Ear- und On-Ear-Kopfhörern kannst du bei heißen Temperaturen ins Schwitzen kommen, In-Ears sind für viele Menschen unangenehm zu tragen und On-Ears sind weniger geräuschunterdrückend. Grundsätzlich haben Over-Ears das beste Noise-Cancelling, gefolgt von In-Ear, die von sich aus schon viel Umgebungsgeräusche ausblenden.

Mann im Bus hört mit Noise-Cancelling-Kopfhörern MusikHinsichtlich der Klangqualität musst du ebenfalls deine Vorlieben berücksichtigen. Abhängig von deiner Lieblingsmusik und Anwendungsbereichen gilt es den perfekten Klang für dich zu finden. Viele Hersteller setzen auf spezielle Equalizer-Einstellungen mit eigenen Smartphone-Apps, mit denen du deine ANC-Kopfhörer an jede Situation anpassen kannst. Der Preis ist beim Klang jedoch nicht so entscheidend, wie du vielleicht vermuten würdest. Selbst günstige Kopfhörer unter 100€ bieten schon einen guten Klang für jegliche Musik deiner Wahl. Ab 150€ sind sich alle Modelle sehr ähnlich. Die wesentlich bessere Verarbeitungsqualität ist den höherpreisigen Modellen jedoch direkt anzumerken und wichtig für die Langlebigkeit. Dabei ärgerlich: Fast kein ANC Bluetooth-Kopfhörer hat einen austauschbaren Akku.

Noise-Cancelling - Was bringt es überhaupt?

Über eines musst du dir im Klaren sein: Die Geräuschreduzierung von ANC-Kopfhörern wird häufig überschätzt. Selbst die besten Modelle auf dem Markt können dich nicht in völlige Stille abtauchen lassen. Du wirst fast immer leise Umgebungsgeräusche hören! Ist die Umgebung schon von vorneherein eher still, wie z.B. in einer Bibliothek, können Noise-Cancelling aber tatsächlich fast alles an Geräuschen blocken und dir dabei helfen, dich richtig zu konzentrieren. In Flugzeug, Bus oder Bahn blocken sie hingegen nur die lautesten Geräusche wirklich effektiv, was aber trotzdem einen deutlichen Unterschied zu “normalen” Kopfhörern ausmacht.

Wie funktioniert Noise Reduction?

Die Geräuschunterdrückung basiert auf Mikrofonen, welche Umgebungsgeräusche aufnehmen und im selben Moment Schallwellen erzeugen, die den Lärm eliminieren. Das klappt besonders gut bei monotonen und tiefen Tönen. Deshalb können selbst günstige Noise-Cancelling-Kopfhörer Fahrgeräusche von Bus, Bahn oder Auto effektiv ausblenden. Bei hochtönigen Geräuschen geraten hingegen selbst teure ANC-Kopfhörer an ihre Grenzen.

Besonderheiten - Unglaublich nützlich oder doch nur eine Spielerei?

Um nicht im Dschungel der vielen ANC-Kopfhörern unterzugehen, bieten viele Hersteller Sonderfunktionen bei ihren Kopfhörern. Diese reichen von “unglaublich nützlich”, über “technisch noch nicht ganz ausgereift, aber cool”, bis “unnötige und nervige Spielerei”. Für den besseren Überblick haben wir dir die wichtigen Features in eine Tabelle veranschaulicht:

Feature

Funktion

Hersteller

Sprachassistenten

Auf Knopfdruck kannst du mit Siri, Alexa und den Google Assistant sprechen.

Bose, Sony, Beats, Jabra uvm.

aptX;
aptX (HD)

Überträgt hochwertigeren Audiostream über Bluetooth
ACHTUNG: Sende- und Empfangsgerät müssen diese Funktion unterstützen

Fast alle. Ab Bluetooth-Standard 4.0

TalkThrough-, Ambient-Sound- oder OpenMic

Hörmodus, der Stimmen und/oder Umgebungsgeräusche in bestimmten Situationen gezielt hervorhebt.
Wichtig für: Gespräche und im Straßenverkehr

Sony, Bose, Beats

Touchbedienung

Intuitive Gesten am Kopfhörer zur Bedienung, die leider nicht immer zuverlässig funktionieren.

Sony und Beats

App-Support

Einstellungsmöglichkeiten zu Equalizern, Profilen, Akustikeffekten und Firmwareupdates.

Sony, Sennheiser, Bose, Beats

Bedienkonzept bei Noise-Cancelling-Kopfhörern

Marsahll Mid A.N.C Joystick ist das beste BedienkonzeptEin Kopfhörer steht und fällt mit seiner Bedienung. Hier haben die Hersteller unterschiedliche Ansätze, die mal mehr, mal weniger gut funktionieren. Grundsätzlich sind Tasten am Gerät vorhanden, die fast immer für Pause, Skip und die Lautstärkeregelung vorgesehen sind. Marshall setzt bei seinen Mid A.N.C auf einen kleinen Joystick, der alle dies vereint und die Bedienung sehr intuitiv macht. Sony verwendet bei seinen Top-Modellen WH-1000XM3 Touch-Gesten, die nicht immer optimal erkannt werden. Bei fast allen Kopfhörern schaltet man die Geräuschunterdrückung via dedizierten Knopf oder Regler ein. Bei den Sennheiser HD 4.50 BTNC müssen hingegen die Lauter- und Leisertaste gleichzeitig gedrückt werden - unpraktisch und fummelig.

Nach kurzer Zeit wirst du dich an jedes Bedienkonzept gewöhnen, doch sich immer wieder darauf konzentrieren zu müssen, die Touch-Gesten bei den Sony WH-1000XM3 auszuführen oder die fummeligen kleinen Tasten der Sennheiser HD 4.50 BTNC zu finden, kann sehr störend sein.
Zum Glück funktioniert das Bluetooth-Pairing bei allen Modellen via längerem Gedrückthalten des An-Knopfes oder sogar per NFC sehr einfach und schnell.

Alle Details und die die richtigen Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung findest du in unserer Bestenliste.

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

11 Bewertungen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.