PreisVergleich.ch PreisVergleich.ch

Heißluft Fritteuse Test

Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
57 Angebote gefunden

Heißluft Fritteuse Kaufberater

1. Die Heißluft Fritteuse: Pommes-Genuss ohne Reue

Frisch frittierte Leckereien schmecken fast jedem, wäre da nur nicht unser schlechtes Gewissen. Mit einer Heißluft Fritteuse können Sie Pommes, Krapfen und Co. ab sofort mit ruhigem Gewissen genießen. Dank einer besonderen Technik benötigen Sie eine viel geringere Menge an Frittier-Fett, wie beispielsweise Öl. Das hat nicht nur den Vorteil, dass die Kalorienskala nicht wild nach oben ausschlägt, die Heißluft Fritteuse bringt auch noch einige andere charmante Vorzüge mit sich. Zum einen müssen Sie sich nach dem Frittieren nicht fragen „Wohin mit dem Öl?“ und die Wohnung riecht anschließend nicht wie der Hähnchengrill um die Ecke.

Mit Heißluft frittieren – so funktioniert es

Eines direkt vorweggenommen: Die Begriffe Heißluft und Fritteuse gehen ganz genau genommen eigentlich nicht zusammen. Beim klassischen Frittieren werden Kartoffeln und anderes in ordentlich Fett ausgebacken, sie schwimmen quasi Kroketten mit Salbei aus der Heißluft Fritteusedarin. Bei der Heißluft Fritteuse dagegen wird nur eine minimale Menge Fett eingesetzt, wenn überhaupt. Die eigentliche Gar-Kraft kommt in der Tat aus der Heißluft, kombiniert mit einer Grillfunktion. Damit stehen Sie dem Backofen eigentlich näher als der Fritteuse. Das stellt die Heißluft Fritteuse auch schon mal vor Herausforderungen, zum Beispiel bei Tiefkühlpommes und anderen Gerichten aus dem Eisschrank – von eingefleischten Frittier-Fans gibt es an dieser Stelle einen Minuspunkt. Freunde der kulinarischen Varianz und Figurbewusste sind dagegen große Fürsprecher, denn sie sind um einiges flexibler als die klassische Fritteuse. Mit einer Heißluft-Fritteuse können Sie nämlich nicht nur Pommes, Krapfen und Co. zubereiten, sondern auch viele andere Gerichte. Besonders bei frischen Lebensmitteln kann die Heißluft Fritteuse mit guten Ergebnissen aufwarten.

Heißluft: was sie kann und was nicht

Ob Heißluft Fritteuse ja oder nein, ist sicherlich jedem selbst überlassen. Wie so oft im Leben, gibt es einiges was dafür und einiges was dagegen spricht. Wir haben das Für und Wider einmal im Kurzüberblick für Sie zusammengestellt. In unserer Kaufberatung für Heißluft Fritteusen finden Sie weitere Details.

Pro

Kontra

  • Bis zu 80 % Fetteinsparung möglich, dadurch weniger Kalorien und gesünder
  • Macht schlapp bei Tiefkühlkost
  • Weniger Geruchsbelästigung
  • Lebensmittel können durch die Heißluft austrocknen
  • Kein Rest-Fett zu entsorgen, dadurch leichte Reinigung
  • Garvorgang dauert etwas länger als beim klassischen Frittieren
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • „Richtig knusprig“ gelingt nicht immer
  • Gute Ergebnisse bei frischen Lebensmitteln
 
  • Heizt schnell auf, dadurch geringer Verbrauch
 

Für den ein oder anderen bietet sich die Heißluft Fritteuse vielleicht als eine ergänzende Garmethode an. Denn einige Geräte lassen sich auch als Heißluftofen nutzen, um zum Beispiel schnell ein Brötchen am Morgen aufzubacken. Auch die Grillfunktion lässt sich bei manchen Modellen separat nutzen. Das macht die Heißluft Fritteuse auch interessant für Studenten oder Berufspendler, die nur wenig Wohnraum zur Verfügung haben. Wer sich seine Küche nicht mit einem Herd vollstellen möchte und sowieso nicht häufig kocht, für den kann eine Heißluft Fritteuse eine gute Alternative sein. Mit einem Einstiegspreis von 80,00 bis 150,00 Euro sind diese Küchengeräte nicht ganz billig, aber immer noch günstiger als ein kompletter Herd mit Ceranfeld. Sie sollten allerdings beachten, dass Geräte mit mehr Funktionen auch gleich etwas hochpreisiger sind.

2. Die besten Heißluft Fritteusen im Vergleich 2017

Testsieger
1.
Testsieger
ActiFry YV960130 2in1 Heißluft-Fritteuse (1,5 kg Fassungsvermögen, 1.400 Watt, inkl. Rezeptbuch)
TEFAL - ActiFry YV960130 2in1 Heißluft-Fritteuse (1,5 kg Fassungsvermögen, 1.400 Watt, inkl. Rezeptbuch)
SFr. 211.881
Versand: kostenloser Versand1, Lieferzeit: sofort
Amazon.de
2.
ActiFry FZ7070 Snacking Heißluft-Fritteuse (1 kg Fassungsvermögen, 1.400 Watt, inkl. 2 Rezeptbücher)
TEFAL - ActiFry FZ7070 Snacking Heißluft-Fritteuse (1 kg Fassungsvermögen, 1.400 Watt, inkl. 2 Rezeptbücher)
SFr. 152.131
Versand: kostenloser Versand1, Lieferzeit: sofort
Amazon.de
3.
Airfryer XL HD9240/90 Heißluftfritteuse (das Original, knusprige Pommes mit bis zu 80% weniger Fett)
PHILIPS - Airfryer XL HD9240/90 Heißluftfritteuse (das Original, knusprige Pommes mit bis zu 80% weniger Fett)
SFr. 211.481
Versand: kostenloser Versand1, Lieferzeit: sofort
Amazon.de
4.
FR-6990 Heißluft-Fritteuse
TRISTAR - FR-6990 Heißluft-Fritteuse
SFr. 107.35
Versand: kostenloser Versand, Lieferzeit: sofort
microspot.ch
Bewertung
88%
gut
06/2017
Kunden­bewertung
460 Bewertungen
Bewertung
88%
gut
06/2017
Kunden­bewertung
242 Bewertungen
Bewertung
88%
gut
04/2017
Kunden­bewertung
489 Bewertungen
Bewertung
86%
gut
06/2017
Kunden­bewertung
94 Bewertungen
Vorteile:
  • garen auf 2 Ebenen mit Programmautomatik
  • robust
  • umfangreiches Rezeptbuch
  • Touch-Display
Vorteile:
  • Timer
  • günstig
  • Verarbeitung
  • Rezeptbuch
  • sehr gute Ergebnisse
  • einfache Bedienung
Vorteile:
  • geringe Geruchsemission
  • einfache Bedienung
  • App
Vorteile:
  • günstig
  • Timer
  • sehr gute Ergebnisse
  • sehr großes Frittierfach
  • einfache Bedienung
Leistung in Watt: 1.400 W
Leistung in Watt: 1.400 W
Leistung in Watt: 2100 W
Leistung in Watt: 1500 W
Benötigte Fettmenge: 20 ml
Benötigte Fettmenge: 15 ml
Benötigte Fettmenge: 10 ml
Benötigte Fettmenge: 10 ml
Fassungsvermögen: 1,5 Liter
Fassungsvermögen: 1 Liter
Fassungsvermögen: 1,2 Liter
Fassungsvermögen: 3,2 Liter
Innenteile Spülmaschinengeeignet:
Innenteile Spülmaschinengeeignet:
Innenteile Spülmaschinengeeignet:
Innenteile Spülmaschinengeeignet:
Kontrollfenster:
Kontrollfenster:
Kontrollfenster:
Kontrollfenster:
Rezeptbuch:
Rezeptbuch:
Rezeptbuch:
Rezeptbuch:
Daten werden geladen

3. Gibt es verschiedenen Arten von Heißluft Fritteusen?

Der Markt bietet Ihnen natürlich zahlreiche verschiedene Heißluft Fritteusen von den unterschiedlichen Herstellern, es gibt aber keine speziellen Kategorien mit besonderen Merkmalen. Von der grundsätzlichen Funktionsweise sind sie alle Heißluft Fritteuse auf weißem Hintergrundgleich. Allerdings verfügen manche über einen rotierenden Behälter oder Frittier-Sieb. Bei anderen wiederrum müssen Sie selbst ab und zu zum Pfannenwender greifen und den Inhalt manuell wenden. Je nachdem, nach welchem Prinzip Ihre Heißluft Fritteuse arbeitet, ist sie für bestimmte Lebensmittel geeigneter als für andere. „Empfindliche“ Produkte, wie zum Beispiel panierte Chicken Nuggets können manuell sanfter gewendete werden und die Panade nimmt keinen Schaden. Pommes werden dagegen beim rotierenden Modell immer wieder gewendet und genießen so von allen Seiten das Heißluft Bad. Sie sollten sich daher vor dem Kauf genau informieren. Hilfreich sind sicher die Kundenbewertungen und -Erfahrungen die Sie in Online-Shops finden. Die Stiftung Warentest hat sich dem Thema Heißluft Fritteuse zuletzt im Jahr 2008 gewidmet und da auch nur ein Modell von Tefal getestet. Da sich seitdem auch in der Technik einiges getan hat, ist dieser Test aber vermutlich nicht besonders aussagekräftig für heutige Angebote auf dem Markt der Heißluft-Fritteusen.

Möglicherweise hilft Ihnen aber unser Heißluft Fritteuse Kaufberater weiter. Vielleicht finden Sie ja Ihren persönlichen Heißluft Friteuse Testsieger.

4. Was sollten Sie beim Kauf einer Heißluft Fritteuse beachten?

Damit der kalorienarme Genuss auch lange hält, was er verspricht, sollten Sie auf ein paar Kaufkriterien achten. Dabei entscheidet nicht allein der Preis über die Qualität.

Fassungsvermögen

Heißluft Fritteusen kommen in unterschiedlichen Größen daher. Wenn Sie häufig größerer Mengen an Pommes oder anderem zubereiten müssen, dann sollten Sie sich für Pommes Frittes mit etwas Ketchup auf einer Gabelein Modell mit höherem Fassungsvermögen entscheiden. Die Kleinen fassen teilweise nur unter einem Liter, die Großen gehen bis ca. vier Liter.

Sichtfenster

Wer nicht „blind“ frittieren will, sollte ein Modell mit Sichtfenster kaufen. So haben Sie Ihre Speisen immer im Blick und müssen nicht extra den Deckel dafür aufklappen. Das spart auch Strom und es gibt keine versehentlichen Spritzer auf der Kleidung oder Arbeitsplatte.

Zubehör

Auch für Heißluft Fritteusen gibt es einiges an hilfreichem Zubehör, hier listen wir ein paar für Sie auf:

  • Messlöffel: damit haben Sie immer die richtige Menge an Öl griffbereit, in der Regel liegt die Fettfüllmenge bei ca. 10 ml.
  • Einsätze wie Brotbackkorb, Grillrost oder Dampfgarer. Diese gibt es aber nur bei multifunktional nutzbaren Heißluft-Fritteusen.
  • „Cool Touch“ Griffe zum Herausnehmen der Einsätze ohne Verbrennen.
  • Rezeptbücher mit Tipps für den Heißluft Fritteusen Einsatz.

Kleiner Hinweis zum Abschluss: Wenn Sie sich Online auf die Suche nach der für Sie besten Heißluft-Fritteuse machen, werden Ihnen vielleicht auch diese Schreibweisen begegnen: Heißluftfritteuse, Heißluft-Fritteuse und ebenso die Heißluftfriteuse, also mit nur einem t – korrekt ist aber die Version mit dem doppelten t.

Wenn Sie sich eine neue Heißluft Fritteuse gegönnt haben und aber noch nicht wissen, wie Sie sie einsetzen, gibt es hier eine kleine Einweisung in das Zubereiten von Pommes. Guten Appetit!

5. Fazit & Empfehlung der Redaktion

Als Fazit unserer Redaktion empfehlen wir für Fortgeschrittene und Profis im Bereich Heißluft Fritteusen den ActiFry YV960130 2in1 Heißluft-Fritteuse (1,5 kg Fassungsvermögen, 1.400 Watt, inkl. Rezeptbuch) von TEFAL. Diesen gibt es bei Amazon.de schon für SFr. 211.88.

Einsteiger und Kunden mit niedrigerem Budget greifen zum PRINCESS - Digitale Heißluftfritteuse (ohne Öl) mit 1500 Watt, 3,2 Liter. Amazon.de bietet diesen Artikel für SFr. 98.80 an.

Digitale Heißluftfritteuse (ohne Öl) mit 1500 Watt, 3,2 Liter
Princess Aerofryer Heißluftfritteuse ohne Öl 3.2L
Amazon.de
SFr. 98.801
kostenloser Versand1
Verfügbarkeit: sofort
1 Angebot
SFr. 98.801

Wie hat Ihnen dieser Kaufberater gefallen?

107 Bewertungen