TÜV Siegel Unser Qualitätsmanagement ist nach ISO Norm DIN-9001 TÜV-zertifiziert.

Günstige Tablets

Vergleiche die besten günstigen Tablets unter 250 EUR

Sortieren
Filter

Alle Günstige Tablets (1 - 40)

Sortieren nach:

Günstiges Tablet Kaufberater
Dein Kaufberater:
Kim
Kim

Günstige Tablets auf einen Blick: Das musst du wissen

Worauf du beim Kauf eines günstigen Tablets achten solltest, haben wir kurz und knapp für dich zusammengefasst:Eine Frau hält ein Tablet in den Händen

  • Gute Performance: Auch günstige Tablets sollten flüssig und zügig arbeiten. Achte auf jeden Fall auf die technische Ausstattung deines Tablets, vor allem auf Prozessorleistung und Arbeitsspeicher. Ein 8-Kern-Prozessor ab 1,5-GHz sowie 2 GB RAM bieten einen guten Einstieg.

  • Display: Moderne Bildschirme und schmale Display-Ränder findest du auch bei günstigen Tablet-PCs. Auflösung, Farbtreue und Helligkeit sollten besonders beachtet werden. In Sachen Auflösung ist HD das absolute Minimum, Full-HD liefert noch detailliertere Bilder und fast schon der Standard.

  • Verarbeitung: Günstig ist nicht gleich billig - auch preiswerte Tablets können gut und hochwertig verarbeitet sein. Wichtig ist außerdem das Gewicht, schließlich soll dein neues Tablet gut in der Hand liegen.

  • Akkulaufzeit: Lange Lauf- und schnelle Ladezeiten machen das Tablet zu einem perfekten Begleiter auf Reisen. Auch unter Last sollte dein Tablet mindestens vier Stunden durchhalten. In der Praxis ist ein Akku mit mindestens 6.000 mAh an Kapazität dazu imstande.

  • Aktualität und Updates: Auch wenn ehemalige Top-Modelle häufig eine gute Ausstattung bieten, ist der Kauf veralteter Flaggschiffe nicht unbedingt empfehlenswert. Achte auf ein aktuelles Betriebssystem (z.B. Android 8.0) und informiere dich, ob das Tablet deiner Wahl auch zukünftig neue Software erhalten soll.

Günstiges Tablet Bestenliste 2019

Bestenliste
Hochwertige Optik
MediaPad T5 WiFi Tablet-PC 25,6 cm (10,1 Zoll), Full HD, Kirin 659, 3 GB RAM, 32 GB interner Speicher, Android 8.0, EMUI 8.0, schwarz 1
HUAWEI - MediaPad T5 WiFi Tablet-PC 25,6 cm (10,1 Zoll), Full HD, Kirin 659, 3 GB RAM, 32 GB interner Speicher, Android 8.0, EMUI 8.0, schwarz
CHF 206.341
Versand: kostenlos1 Lieferzeit: sofort
Amazon.de
Perfekter Reisebegleiter
Galaxy Tab A 10.1, Tablet-PC 2
SAMSUNG - Galaxy Tab A 10.1, Tablet-PC
CHF 179.90
Versand: CHF 15.00 Lieferzeit: sofort
Alternate GmbH
Fire HD 10-Tablet, 1080p Full HD-Display, 32 GB, Schwarz, ohne Spezialangeboten (kein Bild) 3
AMAZON - Fire HD 10-Tablet, 1080p Full HD-Display, 32 GB, Schwarz, ohne Spezialangeboten
CHF 189.241
Versand: kostenlos1 Lieferzeit: sofort
Amazon.de
Tab10 25,5 cm (10,1 Zoll HD IPS Touch) Tablet-PC (Qualcomm Snapdragon APQ8009, 2 GB RAM, 16 GB eMCP, Wi-Fi, Android 6.0) schwarz 4
LENOVO - Tab10 25,5 cm (10,1 Zoll HD IPS Touch) Tablet-PC (Qualcomm Snapdragon APQ8009, 2 GB RAM, 16 GB eMCP, Wi-Fi, Android 6.0) schwarz
CHF 143.361
Versand: kostenlos1 Lieferzeit: sofort
Amazon.de
Viele Features - kleiner Preis
Fire HD 8-Tablet, 32 GB, Schwarz, ohne Spezialangeboten 5
AMAZON - Fire HD 8-Tablet, 32 GB, Schwarz, ohne Spezialangeboten
CHF 137.621
Versand: kostenlos1 Lieferzeit: sofort
Amazon.de
Vorteile:
  • gute Performance
  • vorinstallierte Apps können entfernt werden
  • angenehme Größe
Vorteile:
  • gutes Full-HD-Display
  • lange Akkulaufzeit
  • microSD-Slot mit App2SD
Vorteile:
  • gutes Display
  • Alexa integriert
  • guter Klang
Vorteile:
  • Kinder-Modus
  • Dolby-Atmos
Vorteile:
  • unschlagbar günstig
  • gute Akkulaufzeit
  • Alexa integriert
  • Stereosound mit Dolby Atmos
Nachteile:
  • kein Umgebungslichtsensor
  • Apps können nicht auf Speicherkarte ausgelagert werden
  • schlechte Kamera
Nachteile:
  • Throttling unter Volllast
  • Schwache Kameras
  • Lautsprecher nur auf einer Seite
Nachteile:
  • schlechte Kamera
Nachteile:
  • veraltetes Android
Nachteile:
  • kein GPS
  • schlechte Kamera
  • dunkles Display
Bildschirmdiagonale: 10,1 Zoll
Bildschirmdiagonale: 10,1 Zoll
Bildschirmdiagonale: 10,1 Zoll
Bildschirmdiagonale: 10,1 Zoll
Bildschirmdiagonale: 8 Zoll
Auflösung: Full HD (1920 x 1200 Pixel)
Auflösung: Full HD (1920 x 1200 Pixel)
Auflösung: Full HD (1920 x 1200 Pixel)
Auflösung: HD (1280 x 800 Pixel)
Auflösung: HD (1280 x 800 Pixel )
Arbeitsspeicher: 3 GB
Arbeitsspeicher: 2 GB
Arbeitsspeicher: 2 GB
Arbeitsspeicher: 2 GB
Arbeitsspeicher: 1,5 GB
Kameras: 2 / 5 MP
Kameras: 2 / 8 MP
Kameras: 0,3 / 2 MP
Kameras: 2 / 5 MP
Kameras: 2 / 2 MP
Prozessor: Kirin 659 2,36-GHz Octa-Core
Prozessor: Samsung Exynos 7870 1,6-GHz Octa-Core
Prozessor: MTK 1,8-GHz Quad-Core
Prozessor: Snapdragon 210 1,3-GHz Quad-Core
Prozessor: MTK 1,3-GHz Quad-Core
Laufzeit (volle Auslastung): 4 h 1 min
Laufzeit (volle Auslastung): 7 h 8 min
Laufzeit (volle Auslastung): 4 h 34 min
Laufzeit (volle Auslastung): k.A.
Laufzeit (volle Auslastung): 5 h 16 min
Betriebssystem: Android 8.0
Betriebssystem: Android 8.1
Betriebssystem: Fire OS
Betriebssystem: Android 6.0
Betriebssystem: Fire OS 5
Speicher: 32 GB
Speicher: 32 GB
Speicher: 32 GB
Speicher: 16 GB
Speicher: 32 GB
Speicher erweiterbar:
Speicher erweiterbar:
Speicher erweiterbar:
Speicher erweiterbar:
Speicher erweiterbar:
Mobiles Internet:
Mobiles Internet:
Mobiles Internet:
Mobiles Internet:
Mobiles Internet:

Diese Tablets empfehlen wir dir

Wir haben uns durch diverse Testberichte, Angebote und Produktseiten gearbeitet und die besten Tablets bis 200€ für dich herausgesucht. Die folgenden Geräte haben sich dabei als besonders empfehlenswert erwiesen:

Samsung Galaxy Tab A - Klein, aber fein

Natürlich kommen wir in unserer Liste auch um Tablets des Tech-Giganten Samsung nicht herum. Wir haben uns Samsungs Budget-Modell Galaxy Tab A mal genauer angeschaut und für dich die wichtigsten Eckdaten gesammelt:

Das weiße Samsung Galaxy Tab ASpeichertechnisch ist Samsung gut aufgestellt: 32 GB Flashspeicher und 2 GB RAM sind zwar nicht die Welt, bei dieser Preisklasse allerdings normal. Bluetooth, WLAN und GPS sind natürlich auch an Bord, lediglich NFC und einen SIM-Karten-Einschub bleibt der Hersteller uns schuldig. Eine Variante mit LTE ist auch in Deutschland erschienen, kostet allerdings ca. 50€ mehr.

Mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln zeigt das 10,1” Gerät den Bildschirminhalt in scharfem Full-HD. Der hauseigene Samsung Exynos Prozessor mit acht Kernen bei 1,6 GHz Leistung lässt bei Auslastung ein paar Federn, bei aufwendigen Spielen gerät das Tablet also schnell an seine Grenzen. Für Online-Anwendungen und das ein oder andere Minispiel reicht es allerdings vollkommen aus.

Im Gegensatz zu teureren Tablets von Samsung mit Aluminium- und Glas-Rückseite ist der Body komplett aus Plastik gefertigt, was sich natürlich ein wenig negativ in der gefühlten Wertigkeit niederschlägt. Dafür wirkt das Gerät dadurch robuster und ist weniger anfällig für Kratzer.
Besonders gefällt dagegen das Design. Hochwertige Verarbeitung trotz Plastik und eine sehr handliche und kompakte Form machen das Tab A zur echten Ebook-Reader- und Reise-Alternative.
Speziell als mobiler Begleiter zeigt das Tab A seine Stärke: Starke 7,5 Stunden Akkulaufzeit attestiert CHIP dem Gerät.

Die kompakte Form und die lange Akkulaufzeit machen das Samsung Tablet zum idealen Reisetablet. Dass hier kein SIM-Kartenslot verfügbar ist, wundert in dieser Preiskategorie kaum. Trotzdem ist das Tab A ein solides Gerät, welches aufgrund seiner Form auch gut in Kinderhände passt.

MEDION E10511 - Bezahlbare Technik aus Deutschland

Medion, die Technik-Eigenmarke von Aldi, hat sich mittlerweile einen guten Ruf im Bereich der bezahlbaren Elektronik erarbeitet. Umso weniger überrascht uns das Medion E10511 Tablet mit seinen soliden Eigenschaften.

Eine Frau nutzt das Medion E10511Das Tablet ist mit einem 10,1” Full-HD Display ausgestattet und der 1,3 Ghz Quad-Core bietet ausreichende Leistung für das Android 7.0 Gerät.Mit 16 GB Flashspeicher und 2 GB RAM ist man auch ohne zusätzliche SD-Karte vorerst ausreichend gerüstet. Sollte der Speicher doch mal voll sein, lässt sich dieser unkompliziert um bis zu 128 GB erweitern.
WLAN, Bluetooth und GPS gehören ebenfalls zum verbauten Standard.Darüber hinaus ist an der Unterseite des Tablets ein sogenannter “Pogo Pin”-Anschluss, welcher für Zubehör wie Tastaturen geeignet ist. Neben dem Tablet findest du im Lieferumfang ein MicroUSB-Kabel und das passende Netzteil. Das ist heute leider nicht mehr die Regel und fällt dadurch positiv auf.Ein integrierter 3,5 mm Klinkenanschluss macht die Audiowiedergabe per Kopfhörer noch einfacher, da dementsprechend keine Adapter benötigt werden. Natürlich kannst du auch deine Bluetooth-Kopfhörer problemlos mit dem Tablet verbinden.

Ebenso sind zwei Kameras verbaut. Eine 5 MP Autofokuskamera und eine 2 MP Frontkamera.Die Bildqualität ist dementsprechend eher mittelmäßig, für Videotelefonate mit der Frontkamera und einen schnellen Schnappschuss sind diese allerdings vollkommen ausreichend.

Etwas negativ fällt einerseits das mittlerweile überholte Betriebssystem Android 7 und andererseits die McAfee Bloatware auf, welche bereits vorinstalliert auf dem Tablet auf dich wartet. Mit einigen Handgriffen ist diese allerdings schnell vom Gerät entfernt.

Wenn du auf der Suche nach einem günstigen Tablet bist und Kameraqualität nicht dein Hauptanliegen ist, bist du mit dem Medion E10511 sehr gut beraten. Das Gerät bietet in fast allen Bereichen einen guten Durchschnitt und kann sich dadurch im Vergleich zu anderen Geräten dieser Preisklasse durchsetzen.

Huawei MediaPad T5 - Kleiner Preis, hochwertige Optik

Das Huawei MediaPad T5 ist ein solides Einsteiger Tablet. Du erhältst ein 10,1 Zoll großes IPS Display mit weiten Blickwinkeln. Eine Full-HD Auflösung gibt es on top. Ein weiterer Clou: Der Bildschirm ist laminiert. Das bedeutet, dass keine erkennbare Lücke zwischen dem Touchdisplay und dem IPS Panel zu sehen ist.
Kleine Abstriche musst du mit dem fehlenden Fingerabdrucksensor machen und auch einen Stift unterstützt das MediaPad T5 nicht. Aufgeladen wird es über einen Micro-USB Anschluss, dafür bekommst du 3 GB RAM und 32 GB internen Flashspeicher geboten. Mit einer SD-Karte kannst du diesen aber nachrüsten.

Die Rückseite des Huawei MediaPad T5Das MediaPad T5 wurde von TabletBlog getestet. Demnach ist die Performance, im Vergleich zum Vorgänger, deutlich gesteigert. Das Öffnen zweier Apps stellt wohl kein Problem dar. TabletBlog hat gemessen: Du kannst dich über eine solide Akkulaufzeit von rund 10 ½ Stunden freuen. CHIP zur Folge benötigt der Akku rund fünfeinhalb Stunden zum Aufladen. Die Leistung der zwei Stereo Lautsprecher, die Helligkeit und auch die Farbwiedergabe sind laut TabletBlog auch im guten Bereich. CHIP bestätigt ebenfalls eine überzeugende Farb- und Kontrastwiedergabe, lediglich bei Sonneneinstrahlung soll das Display spiegeln.

Das MediaPad besteht größtenteils aus Alu. Nur eine Kunststoffabdeckung und ein Kunststoffrahmen sind mit verbaut worden. Insgesamt wird es so zu einem wertigen Tablet.
Ein weiteres kleines Schmankerl: Die 3,5 mm Klinke. Entgegen dem Trend kannst du hier noch ganz bequem einen Kopfhörer - mit Kabel und ohne Adapter - anschließen.

Huaweis MediaPad T5 ist ab Werk mit Android 8.0 ausgestattet. Unserer Meinung nach ein 1-A Tablet für unterwegs und die alltäglich zu erledigenden Aufgaben.

Worauf muss ich bei günstigen Tablets achten?

Tablets bilden die Brücke zwischen Notebook und Smartphone: Ein großes Display trifft auf intuitive Bedienung. Da Smartphone und Computer in der Regel aber bereits vorhanden sind, wird das Tablet oft eher als praktisches Zweitgerät genutzt. Die Vorzüge eines leichten Geräts mit großem Touch-Display liegen vor allem in der guten Akkulaufzeit und der Bedienfreundlichkeit. Gerade auf Reisen ist das Tablet ein besonders guter Begleiter. Ein Tablet das aber nur gelegentlich genutzt wird und keine hohen Anforderungen erfüllen muss, sollte erschwinglich sein. Worauf du beim Kauf eines günstigen Tablets achten solltest, kannst du in dieser Tabelle nachlesen:

Ausstattungsmerkmal

Darauf musst du achten

Betriebssystem

Die meisten günstigen Tablets nutzen Android als Betriebssystem. Das offene Betriebssystem liefert dir einen riesigen App Store und viele Möglichkeiten der Personalisierung. Wenn du dich für ein Android-Gerät interessierst, solltest du auf die Aktualität der Software achten, damit dein Tablet möglichst zukunftssicher ist. Derzeit aktuell sind die Android-Versionen 8 und 9. Neben Android gibt es außerdem kostengünstige Windows-Tablets, die aber leider häufig ein schlechteres Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Wer auf der Suche nach einem Apple iPad ist, wird in jedem Fall tiefer in die Tasche greifen müssen.

CPU und RAM

Die CPU ist der Motor eines Tablets. Gerade wenn du vorhast Spiele auf deinem Tablet zu spielen, solltest du auf eine ausreichend hohe Taktfrequenz sowie genügend Prozessorkerne achten. Ein Octa-Core Prozessor mit mindestens 1,5-GHz sowie 2 GB Arbeitsspeicher sollten auch bei eher preiswerteren Geräten mit an Bord sein.

Display

Die gängigste Displaygröße liegt bei etwa 10 Zoll, aber sowohl größere als auch kleinere Displays sind keine Seltenheit. Achte beim Display vor allem auf eine gute Farbwiedergabe, die maximale Helligkeit und die Auflösung. Tipp: Eine HD-Auflösung ist bei einem kleinen Tablet durchaus ausreichend und wirkt sich positiv auf Akkulaufzeit und Rechenleistung aus.

Speicher

Leider haben viele günstige Tablets einen sehr kleinen internen Speicher. Deshalb solltest du dich im Voraus informieren, ob der Speicher über eine micro-SD Karte erweiterbar ist. 16 GB interner Speicher ist hier die absolute Untergrenze.

Akku

Gerade auf Reisen und unterwegs ist eine lange Akkulaufzeit (mindestens vier Stunden unter Last) unabdingbar.
Tipp: Verlass dich nicht einfach auf die Angaben des Herstellers. Testseiten wie NotebookCheck bieten dir die Möglichkeit, die Laufzeiten mehrerer Geräte unter gleichen Bedingungen zu vergleichen. Außerdem praktisch sind die Schnellladefunktionen, die einige Tablet-PCs mit dem entsprechendem Netzteil unterstützen.

Konnektivität

WLAN und Bluetooth sind Verbindungs-Standards, die im Grunde jedes Tablet beherrscht und auch ein NFC-Chip wird immer häufiger verbaut. Je nach Bauart kann außerdem eine SIM-Karte eingelegt werde. Diese 3G- oder LTE-fähigen Modelle sind allerdings oft deutlich teurer.

Kamera

Eine Kamera ist bei den meisten günstigen Tablets eher ein zusätzliches Feature. Die Bildqualität ist meist eher schlecht und eignet sich maximal für Schnappschüsse oder zur Videotelefonie.

Für wen eignet sich ein günstiges Tablet?

Eine Familie nutzt Laptop, Smartphone und TabletEin günstiges Tablet eignet sich für alle, die die in dem Gerät einen praktischen Begleiter auf langen Bus- und Bahnreisen sehen oder einfach abends auf der Couch entspannt durchs World Wide Web surfen wollen. Auch für Senioren sind Tablets gut geeignet. Die intuitive Bedienung und der große Bildschirm ermöglichen Ihnen einen einfachen Zugang zu moderner Technik und Programme wie Skype bringen auch Verwandte aus weiter Ferne in ihr Wohnzimmer. Wenn aber du auf der Suche nach einem Tablet bist, mit dem auch die Jüngsten Spaß haben, dann schau doch mal bei unserem Kinder Tablet Test vorbei. Viele Kinder Tablets können von Erwachsenen und Kindern parallel genutzt werden und sind in der Regel ebenfalls preiswert.

Weniger geeignet sind sie allerdings als Arbeitsgeräte. Für Office Anwendungen sind Windows-betriebene Convertibles, für Spieler leistungsstarke Android-Tablets und für kreative Designer funktionale High-End-Geräte wie das Samsung Galaxy Tab S4 oder das Apple iPad Pro besser geeignet.

Gute Tablet-PCs für unter 100€ - Gibt es so etwas?

Unsere Antwort: Nein. Natürlich mag es die ein oder andere Ausnahme geben, aber grundsätzlich schneiden extrem günstige Tablets eher schlecht ab. Veraltete Software, schlechte Performance und eine miese Verarbeitung sind in dem Preisbereich unter 100€ leider gang und gäbe. Auch bei Tablets scheint die Regel “wer günstig kauft, kauft zweimal” zu gelten. Unsere Redaktion rät dir dazu lieber 50€ mehr zurückzulegen und dir eine herbe Enttäuschung zu ersparen.
Wenn du trotzdem auf gar keinen Fall mehr als 100€ für ein Tablet ausgeben möchtest, empfehlen wir dir Amazon-Geräte, wie das Fire HD 8.

Amazon Fire HD 8 - Das kann Amazons Tablet

Auch Amazon möchte auf dem Tabletmarkt mitmischen. Allerdings nicht mit einem technisch innovativen Flaggschiff, sondern mit bezahlbaren Geräten, die sich gut in den Alltag integrieren lassen. Das Amazon Fire HD 8 ist die aktuellste Version und kommt mit einem HD IPS Display bei 8 Zoll daher.

Das Fire HD 8 in verschiedenen bunten HüllenAbseits von den technischen Spezifikationen, hat Amazon sich allerdings einige Extras überlegt:

  • Fire Kids: Eine Benutzeroberfläche für Kinder. Bis ins kleinste Detail konfigurierbar, um Kindern nur den Inhalt zu zeigen, der für sie geeignet ist und zeitliche Limits einzurichten.
  • Alexa: Amazons Sprachassistentin Alexa ist auf dem Fire HD zuhause. Über eine zusätzliche Dockingstation kann das Tablet als vollwertiger und fest installierter Home-Assistent genutzt werden. Vorausgesetzt du erlaubst Alexa dauerhaft dir zuzuhört.
  • Kindle: Die gesamten Funktionen des Amazon Kindle E-Book-Readers und nahtlose Integration der Amazon Prime Bücherbibliothek.
  • Werbeangebote: Amazon bietet schon seit längerer Zeit einen Rabatt gegen Werbung an. Das bedeutet, dass der Kaufpreis für das Tablet um bis zu 30€ günstiger wird, dafür wird dir auf dem Display im Stand-By Modus und auch in der App-Übersicht des Fire HD Werbung angezeigt. Innerhalb von Apps und während dem Browsen solltest du als Nutzer kaum einen Unterschied bemerken. Die Werbung im Hauptmenü ist dagegen sehr dominant und kann auch im Nachhinein für 15€ deaktiviert werden. Wenn dich das nicht stört, solltest du den Rabatt bei Amazon definitiv mitnehmen.

Technisch gesehen bietet das Amazon Fire keine Offenbarung, aber bei einem derart günstigen Preis, bekommt man definitiv mehr als man erwartet:

  • einen 1,3 GHz Quad-Core Prozessor
  • interner Speicher mit 32 GB, erweiterbar per Cloud (bis 400 GB) oder SD-Karte (bis 256 GB)
  • zwei 2 MP Kameras
  • 3,5 mm Klinkenanschluss

Vorsicht bei auffällig günstigen “China-Tablets”

Bei den Fire-Tablets von Amazon bekommst du nicht nur ein günstiges Tablet, sondern auch einen seriösen Verkäufer und Hersteller mit gutem Kundensupport. Bei auffällig günstigen Tablets solltest du hingegen mehr als vorsichtig sein und dich besonders gründlich informieren. Oft haben diese Geräte einen Haken, funktionieren nur schlecht und teilweise sogar gar nicht. Des Weiteren sind die Garantiebedingungen sowie der  Kundensupport meistens mangelhaft. Also Finger weg von diesen vermeintlichen Schnäppchen!

Wenn dir das Angebot eines unbekannten Herstellers fragwürdig erscheint, kann ein Blick auf die Herstellerseite, in die Rezensionen oder auf Testberichte Gewissheit schaffen.
Ein entsprechendes Gegenbeispiel haben wir mit dem Chuwi Hi9 Air gefunden, welches in diversen Tests überzeugt hat.

Chuwi Hi9 Air LTE - Top-Display zum Top-Preis

Über das Chuwi Hi9 Air dürftest du gerade zum ersten Mal lesen. Der eher unbekannte Hersteller aus China hat sich günstige Technik auf die Fahne geschrieben und überzeugt dementsprechend vor allem durch gute Preise. Aber auch in Hinsicht auf die Ausstattung und das hochauflösende Display, kann das Chuwi Hi9 Air sich sehen lassen. Mit 4 GB RAM und 64 GB ROM kann das Budget-Gerät auch bei der teureren Konkurrenz mitspielen, lediglich die etwas träge Benutzeroberfläche bietet einen wirklichen Kritikpunkt.

  • Prozessor: MediaTek Helio X20 (MT6797), Deca-Core (1x Dualcore + 2x Quadcore)
  • Display:10.1", 2560x1600, 299dpi, Multi-Touch, IPS
  • Speicher: 64GB Flash (eMMC5.1) + max.128 GB per SD
  • RAM: 4GB (LPDDR4)
  • Grafik: ARM Mali-T880 MP4 (IGP)
  • OS: Android 8.0

Chuwi Hi9 Air LTE - Bezahlbare Alternative

Vorder- und Rückseite des Chuwi Hi9 AirBesonders beeindruckend ist in dieser Preiskategorie das Display. Mit einem 2560x1600 Extended-HD auf 10.1 Zoll Multitouch-Display ist das Chuwi Hi9 seiner direkten Konkurrenz wie dem Amazon Fire 7 hier vorraus. Bis zu zehn Stunden hält der 8000mAh Akku durch, bevor er ganze sechs Stunden an die Steckdose muss, berichtet CHIP. Trotzdem bietet das leistungsstarke Tablet neben seiner gestochen scharfen Grafik auch ausreichend Power für gängige Spiele und Office-Arbeiten.

Lohnt sich das Chuwi Hi9 Air?

Von Haus aus bietet das Chuwi ausreichend Platz für Apps und Bilder. Wer trotzdem das Speicherlimit erreicht, kann durch SD-Karte den Speicher einfach um bis zu 128 GB erweitern. Außerdem ist Platz für gleich zwei SIM-Karten, wodurch auch mobiles arbeiten und surfen mit LTE-Tempo möglich ist. Das ist in dieser Preisklasse eine absolute Seltenheit. Die zehn Prozessorkerne, davon zwei Quad-Core CPUs, runden den sehr überzeugenden Eindruck ab.

Vor- und Nachteile günstiger Tablets

Günstige Tablets ersetzen weder ein Notebook, noch ein Smartphone. Vielmehr ergänzt ein Tablet diese beiden Devices und darf daher auch gerne etwas weniger kosten. Die wichtigsten Vor- und Nachteile haben wir abschließend noch einmal für dich gegenübergestellt:

Vorteile

Nachteile

  • guter Reisebegleiter
  • praktisches Zweitgerät
  • niedriger Preis
  • auch als Ebook-Reader nutzbar
  • empfehlenswert für Senioren
  • geringe Leistung
  • häufig ohne mobilen Internetzugang
  • wenig Auswahl beim Betriebssystem

Tipp: Auch mit einem Tablet ohne mobilen Internet-Zugang bzw. SIM-Kartenslot kannst du unterwegs surfen, wenn du dein Smartphone als mobilen Hotspot nutzt. Dabei solltest du allerdings sowohl dein Datenvolumen im Auge behalten als auch ein sicheres Passwort einstellen.

Eine praktische Zusammenfassung, wie und wo sich beim Tablet-Kauf Geld sparen lässt und worauf du generell bei einem Tablet achten solltest, findest du in diesem Video, in dem auch einige unserer Empfehlungen vorgestellt werden:

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.