Xiaomi Smartphones

Xiaomi Smartphone Test: Die besten Xiaomi Handys 2022

Welches Xiaomi Handy ist das beste? Wir haben die interessantesten Modelle verglichen und bewertet!

von Fabian Krudewig
zuletzt aktualisiert: 18.11.2022
Zum Ratgeber unserer Fachredaktion
Schließen

Kundenzufriedenheit ist unser oberstes Ziel. Daher geben wir stets unser Bestes und achten bei allen unseren Angeboten auf höchste Qualität.

Zu diesem Zweck haben wir seit 2018 ein umfangreiches Qualitätsmanagementsystem eingeführt und vom TÜV Süd nach der internationalen Norm ISO9001 zertifizieren lassen. Der TÜV kontrolliert seitdem jährlich, ob unser Qualitätsmanagement den strengen Ansprüchen der Norm entspricht.

Alle Xiaomi Smartphones (1 - 30 von 253)

sortieren nach
Sortierung Sortierung
Filtern Filter 1

Xiaomi Smartphone Kaufberatung
von: Fabian Krudewig
aktualisiert am: 18.11.2022
Fabian Krudewig

Xiaomi Handys auf einen Blick - Das musst du wissen!

Xiaomi LogoDas chinesische Unternehmen Xiaomi fasst mit seinen zahlreichen Elektronikartikeln zu Toppreisen immer weiter Fuß in Europa. Xiaomi Smartphones sind dabei die populärsten Produkte des chinesischen Unternehmens.  Sie können vor allem mit diesen Punkten überzeugen:

  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis: Ein Smartphone muss kein Vermögen kosten. Bei Xiaomi bekommst du aktuelle und leistungsstarke Smartphones bereits für unter 200 Euro.
    • Mittelklasse Smartphones: Xiaomi Smartphones der Redmi- und Mi A- oder Lite-Serie bieten moderate Leistung für einen sehr günstigen Preis (unter 200 Euro).

    • High-End Smartphones: Innovativ und technisch auf dem neusten Stand ist Xiaomis Flaggschiff Reihe Xiaomi Mi. Viel Leistung bekommst du außerdem beim Pocophone. Letztere sind zudem angenehm günstig. Es gibt sie schon für nur etwas mehr als 200 Euro.
  • Kein klassisches China Handy: Xiaomi Handys können problemlos mit denen anderer namenhafter Unternehmen wie Samsung oder Huawei mithalten. Xiaomi setzt bei seinen Smartphones auf ein Android Betriebssystem, hochwertige Hardware und ein elegantes Design. Lediglich zu der Verarbeitungsqualität von deutlich teureren High-End-Geräten können Xiaomi Handys noch nicht ganz aufschließen. Dennoch sind Xiaomi Smartphones uneingeschränkt empfehlenswert und alles andere als China-Schrott.

  • Großer Speicher: Im Gegensatz zu vielen Hersteller:innen von (günstigen) Android Smartphones, stattet Xiaomi all seine Smartphones mit einem großen internen Speicher aus. Größere Speichervarianten gibt es zudem häufig für einen geringen Aufpreis und auch das Erweitern via MicroSD ist fast immer Standard. Über knappen Speicher oder zu wenig RAM musst du dir bei Xiaomi also normalerweise keine Gedanken machen.

Xiaomi Smartphones - Die besten China Handys?

Günstige Smartphones aus China haben oft keinen guten Ruf. Über veraltete Software, schwache Hardware und eine unübersichtliche Benutzeroberfläche kann schließlich selbst der günstigste Preis nicht hinwegtrösten. Bei Xiaomi ist das nicht der Fall! Das 2010 gegründete und seit dem aufstrebende Unternehmen bietet hochwertige Smartphones zu einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis an. Mehr Smartphone bekommst du sonst nur bei Oppo für dein Geld. 

Nachdem die Smartphones anfangs nur über Umwege aus dem Ausland importiert werden konnten, sind Xiaomi Smartphones in Europa inzwischen problemlos erhältlich. Auch in puncto Garantie musst du dir keine Gedanken machen. Sofern du bei einer:m seriösen Händler:in kaufst, gilt diese selbstverständlich auch für ein Xiaomi Smartphone.

Wir haben getestet: Xiaomi Mi 11 Lite 5G

Nachdem das Xiaomi Mi 9T Pro aus dem Privatbesitz unseres Redakteurs aus dem vorherigen Test nach einigen Stößen und einem ungeschützten Fall auf Asphalt langsam nachgelassen hatte, entschied er sich ein neues Smartphone zu kaufen und hat letzten Endes ein erstaunlich direktes Upgrade zu seinem Vorgänger erstanden. Das Gerät im Detail:

Das Display macht einen sehr hübschen und schnellen EindruckDas Mi 11 Lite 5G wirkt wie ein direktes Upgrade oder eher Update eines der Vorgängermodelle. Wir haben nicht alle Geräte getestet, doch das letzte Modell, welches wir in den Händen hielten, war das Mi 9T Pro. Das hat unseren Redakteur derart begeistert, dass er es nach dem Test gekauft und behalten hat. 

So können wir nun das Mi 9T Pro nach jahrelanger Nutzung mit seinem eigenen Nachfolger vergleichen und müssen erstaunliches feststellen. Der Zauber eines neuen Smartphones war bei diesem Wechsel definitiv der bisher kleinste und unmagischste.

  • Schmal und schön: Nach dem Auspacken fällt direkt auf: So geht wertig! Das Smartphone ist für seinen Preis überdurchschnittlich gut verpackt und absolut fehlerfrei verarbeitet. Wie auch schon das 9T Pro, weckt die Mittelklasse von Xiaomi ein feines Gefühl von besseren und teureren Smartphones. Dazu sieht das Gerät einfach schön, schlicht und schmal aus und liegt extrem angenehm in der Hand. Eine Schutzfolie ist ebenso schon aufgetragen und ein kleines Gummi-Case liegt direkt bei.

  • Dual-SIM oder SD-Slot: Das 11 Lite 5G hat einen doppelten SIM-Slot, welcher gleichzeitig als Speichererweiterung genutzt werden kann. So hat unser Testmodell 128 GB internen Speicher, ließ sich aber per SD-Karte erweitern. Das hat das Gerät direkt erkannt und fragte uns bei der Einrichtung, ob wir 3 GB Speicher als zusätzlichen Arbeitsspeicher freigeben möchten. So kommt das Mi 11 Lite 5G nun auf 11 GB Arbeitsspeicher und macht einen entsprechend flotten Eindruck. Der Datenspeicher reicht auch allemal für alle Ansprüche und echte Sparfüchse können per Dual-SIM gleich 2 günstige Smartphonetarife nutzen.

  • Preis passt: Um auf einen derart attraktiven Preis zu kommen, musste allerdings auch an einigen Ecken gespart werden. Da wäre zuerst der mitunter schwache Akku, der zwar schnell aufgeladen, aber eben auch bei normaler Nutzung schnell an seine Grenzen stößt. Wir können das Mi 11 Lite 5G relativ exakt 15 Stunden nutzen, wobei der Bildschirm auf Dark-Mode und 90 Hz eingestellt waren. Im Batterie-Sparprogramm kommen wir zwar recht entspannt auf über 24 Stunden, müssen aber auf regelmäßige E-Mail-Abfragen, Always-On-Display, GPS und anderes verzichten. Zum Glück lässt sich der Energiesparmodus nach eigenem Ermessen konfigurieren und zeigt die mögliche Ersparnis für die Akkulaufzeit direkt an. Neben dem Akku ist auch die Kamera etwas schwächer ausgefallen. Auf dem Papier wirbt Xiaomi mit 3 Linsen für verschiedene Zwecke, im Betrieb macht das Gerät zwar ausreichend gute Bilder, mit den Platzhirschen dieser Kategorie kann und will sich das 11 Lite allerdings nicht messen.

Das hat uns gestört

Wie oben schon erwähnt, sind der etwas schwache Akku und die mittelmäßige Kameratechnik hier zuerst zu erwähnen. Beides ist mit Hinblick auf den Preis zu verkraften, denn irgendwo muss Xiaomi ja den roten Stift ansetzen. Da der 4250 mAh-Akku per Energiesparmodus einfach an die eigenen Wünsche angepasst werden kann, ist wenigstens dieses Problem etwas händelbar. Wer sich ein Smartphone allerdings eher als Ersatz zu einer Digitalkamera zulegt, wird mit dem 11 Lite 5G und der schwachen Hauptkamera keinen langfristigen Spaß haben. 

Außerdem verwendet Xiaomi für viele grundlegende Funktionen die hauseigenen Xiaomi-Apps. Darunter einen Dateimanager, Wallpaper-App und Video- bzw. Musikplayer. Das ist erst mal nichts Besonderes, wenn da nicht die Werbeeinblendungen wären.

Wenn dir auf deinem Smartphone vor dem Anzeigen deiner Dateien zunächst eine Werbeanzeige ins Auge springt, trübt das den Spaß drastisch. Selten waren wir schneller damit bemüht, sämtliche Xiaomi-eigenen Funktionen und Apps abzuschalten und durch werbefreie und deutlich bessere Alternativen zu ersetzen. Das hat für etwas Arbeit gesorgt und etwas Zeit gekostet. Da wir die vorinstallierten Systemapps einfach löschen konnten, ließ sich das Gerät komplett werbefrei machen. Das Löschen von tiefgreifenden Systemapps ist bei Samsung oder Apple beispielsweise noch nicht möglich. 

Abseits davon stören wir uns nach wie vor am langsamen Sterben der Klinkenbuchse bei Smartphones, welche auch hier durch einen USB-C-auf-Klinke-Adapter ersetzt wurde. Das mag allerdings eine persönliche Vorliebe sein. 

Das hat uns überzeugt

Das Mi11 Lite wirkt sehr hochwertig

Abseits von den kleinen Ärgernissen hat das Mi 11 Lite 5G überzeugt. Der absolut hochwertige Eindruck beim Auspacken, das anpassbare und recht aufgeräumte UI beim Starten des Gerätes und das flotte Arbeitstempo ergeben in diesem Preissegment ein starkes Preis-Leistungs-Statement. Leistungstechnisch ist das Mi 11 Lite 5G absolut auf der Höhe der Zeit und konnte uns im Test rundum überzeugen. Alle getesteten Apps funktionieren fehler- und stotterfrei. Auch Tracking per GPS und mobiles Internet funktionieren zuverlässig, schnell und sorgten dank 5G-Kompatibilität auch unterwegs für gute Verbindung. 

Unser Testfazit zum Xiaomi Mi 11 Lite 5G

Wie eingangs erwähnt, ist der Umstieg vom Mi 9T Pro zum Mi 11 Lite erstaunlich seicht von der Hand gegangen. Da auch das 9T Pro zuletzt noch Software- und UI-Updates von Xiaomi bekommen hat, sah das Mi 11 Lite nach dem Einschalten absolut baugleich zum Mi 9T Pro aus. Nach der Synchronisierung der Funktionen, Apps und Einstellungen waren die beiden Smartphones tatsächlich kaum voneinander zu unterscheiden.
Das schnellere 90Hz-Display und die etwas klareren Farben machen erst beim genaueren Hinsehen einen besseren Eindruck. Erfreulicherweise war auch der Umstieg dank Google Cloud (oder wahlweise Xiaomi Cloud) unkompliziert, da alle elementaren Funktionen schon bei der Einrichtung abgefragt werden und so im Hintergrund synchronisiert werden. Nach circa einer Viertelstunde war alles vollautomatisch eingerichtet.
Was das doch recht starke Mittelklasse-Paket aber erst so richtig abrundet, ist der entspannte Preis. Wer ein bezahlbares Smartphone für den Nachwuchs oder als Reise-Alternative sucht, der wird mit dem Xiaomi Mi 11 Lite sehr glücklich. Wer höhere (Preis-)Klassen gewohnt ist, wird die Nachteile oder eher die stellenweise sparsam verwendete Hardware bemängeln wollen. Wer sich mit dem Gerät und seinen Vor- und Nachteilen allerdings im Vorfeld auseinandersetzt, wird keine Überraschungen erleben und bekommt ein starkes Smartphone zu einem starken Preis.

Xiaomi Poco M5s - Hardware zum Rekordpreis?

Die Kamera des Poco M5s überzeugt bei gutem Licht.Poco steht für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, das ist uns mittlerweile allen klar. Doch wie tief kann der Preis gehen, bevor die Hardware merklich schwächelt. Offenbar ist auch bei unter 200 Euro noch nicht das Limit erreicht, da das Xiaomi M5s durchaus seine Reize hat.

  • 3,5 mm-Klinke: Die Klinke ist zurück, lang lebe die Klinke. Während bei modernen Smartphones immer häufiger zu Adaptern gegriffen werden muss, ist beim Xiaomi Poco M5s ein nativer 3,5 mm-Klinkenanschluss verbaut. Fans des klassischen Kopfhörergenusses frohlocken bei diesem Anblick.

  • CPU mit Kompromissen: Im Poco M5s ist der MediaTek Helio G99 verbaut. Dieser hat genügend Power, um auch moderne Smartphone-Spiele zu packen. Vor übertriebener Wärmeentwicklung musst du dir keine Sorgen machen. Die Kehrseite der Medaille: 5G kann er leider nicht.

  • Für alles gerüstet: Neben dem 3,5 mm-Klinkenanschluss, bietet das M5s auch für andere Ausrüstung Platz. Zwei SIM-Karten passen in das Handy und ein Slot für eine microSD ist ebenfalls verbaut. Letzteres sucht man bei aktuellen Smartphones zunehmend vergebens.

Das stört uns am Xiaomi Poco M5s

Die Kamera ist häufig das erste Element, bei dem Kosten eingespart werden. So auch beim M5s. Bei guten Lichtverhältnissen wissen die Aufnahmen zwar zu überzeugen, des Nachts brauchst du es aber gar nicht erst zu versuchen.

Unser Fazit zum Xiaomi Poco M5s

Das Poco M5s von Xiaomi ist mit Sicherheit nicht das einzige brauchbare Smartphone, das es derzeit für einen geringen Preis gibt. Jedoch sind die Alternativen häufig aus der vergangenen Smartphone-Generation (zum Beispiel das OPPO A74), während das M5s brandneu ist. Ein nicht unerheblicher Pluspunkt, wenn es um die Frage nach zukünftigen Software-Updates geht, was gerade bei Android Smartphones immer wieder für Unsicherheiten sorgt.

Unter der Haube hat das M5s einiges zu bieten. Zwar musst du mit dem MediaTek Helio G99 auf 5G verzichten, dafür bekommst du einen kraftvollen, aber bezahlbaren Smartphone CPU, der auch für Mobile Gaming geeignet ist. Die Kamera ist zweckmäßig gut und kann besonders bei hellen Lichtverhältnissen überzeugende Aufnahmen machen. Bei schwachem Licht leidet die Qualität erwartungsgemäß.

Der Akku ist mit 5000 mAh angenehm groß und ausdauernd. Für ein besonderes Glänzen in den Augen sorgt auch der 3,5 mm-Klinkenanschluss, der bei modernen Smartphones zunehmen wegrationalisiert wird. Es ist schön zu sehen, dass Xiaomi mit seinen Poco-Phones hier die Fahne hochhält.

Wir können das Poco M5s wärmstens empfehlen. Natürlich kann die Performance nicht mit einem Flaggschiff-Smartphone von Apple oder Samsung verglichen werden, allerdings kostet das M5s auch nur ein Zehntel von dem, was du unter Umständen für ein iPhone 14 ausgeben kannst. Erschwinglich, ausdauernd und leistungsstark - was will man mehr?

Xiaomi Poco X3 NFC - Unser Preis-Leistungs-Tipp

Das Xiaomi Poco X3 vor blauem HintergrundIm Jahr 2021 haben wir wieder ein paar Smartphones für dich getestet. Darunter auch das Xiaomi Poco X3 NFC, welches uns durch starke Leistung zum kleinen Preis überzeugen konnte. Hier die Kurzform des Tests:

Das Poco X3 NFC von Xiaomi ist eines der leistungsstärksten Smartphones seiner Klasse. Punkten kann es durch seinen ausdauernden Akku und einer kurzen Ladezeit. In unserem Test hielt das Gerät einem Dauerbetrieb von 25 Stunden Videostream stand. Überzeugt hat uns auch das große Display, mit seiner hohen Auflösung - hier macht das Mobile Gaming Spaß. 120 Hertz Bildwiederholrate tragen maßgeblich dazu bei. Ein weiteres Highlight für Zocker:innen ist der Game Turbo. Dieser reagiert schneller auf deine Eingaben und du wirst nicht durch eingehende Nachrichten gestört.

Kleines Manko ist die fehlende Schutzklasse. Das Poco X3 verfügt lediglich über eine IP53-Wertung, es ist somit vor kleinen Spritzern und typischem Schmutz sowie Staub geschützt. Nichtsdestotrotz kann sich das Modell vor allem dank seines Preises sehen lassen. Die Hauptkamera überzeugt mit bis zu 64 Megapixeln. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die Speicherkapazität mittels microSD Karte beliebig erweitern lässt. Der Fingerabdrucksensor befindet sich anders als beim Xiaomi Mi 11 nicht unter dem Display, sondern im Powerbutton an der Seite, was sich in unserem Test einfach bedienen ließ.

Hier findest du unseren ausführlichen Testbericht 2021 für das preiswerte Xiaomi Poco X3 NFC sowie weitere gute günstige Handys, die uns überzeugt haben.

Xiaomi 11T 5G im Test - Preiswerte Premium Qualität

In unserem Mittelklasse Handy Test sticht das Xiaomi 11T 5G mit seiner eindrucksvollen Ausstattung, Akkulaufzeit und Kamera hervor.

  • 25 Stunden Akkulaufzeit: In unserem Video-Test hält das 11T rekordverdächtige 25 Stunden durch. Noch beeindruckender ist die Ladezeit von nur 40 Minuten.
  • 120 Hz Bildwiederholung: Das große AMOLED-Display liefert kräftige Farben, außerdem lässt sich die Bildwiederholfrequenz auf 120 Hz einstellen.
  • Tolle Kamera: Die 100 Megapixel-Kamera liefert in unserem Test sehr gute Ergebnisse.

Unser Fazit zum Xiaomi 11T 5G

Wer gerne ein Premium Smartphone hätte, aber nicht so viel Geld dafür ausgeben möchte, ist mit dem 11T 5G bestens beraten. Uns gefällt die Austattung und die Akkulaufzeit, gepaart mit einem hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis eine absolute Top-Empfehlung!

Welche Xiaomi Handys lohnen sich noch? Das sind unsere Empfehlungen:

Die meisten Smartphones von Xiaomi überzeugen durch ihre moderne Optik und den unglaublichen Preis, mit dem man einfach nicht viel falsch machen kann. Diese Modelle sind dabei besonders empfehlenswert:

Xiaomi 12 - Handliche Konkurrenz für die großen Spieler

Schick und handlich kommt das Xiaomi 12 daher. Während andere Smartphones immer größer werden, spart Xiaomi lieber Zoll ein. Das Gerät misst nur 6,3 Zoll, hat aber trotzdem einen ordentlichen Schlag drauf. 

  • Prozessor: Der Snapdragon 8 Gen 1 ist Qualcomms Aushängeschild und ein waschechter High-End-Prozessor für Smartphones. Entsprechend fällt die Leistung hervorragend aus. Das Xiaomi 12 macht guten Nutzen aus der gebotenen Rechenleistung. Stockende Bedienung oder Einbrüche treten in Tests nicht auf.

  • Kamera - ein Schritt in die richtige Richtung: Die gebotenen Linsen erregen auf den ersten Blick wenig Aufsehen. Ein 50 MP Weitwinkelobjektiv als Hauptkamera, unterstützt von einer 13 MP Ultraweitwinkelkamera und einem 5 MP Makro-Objektiv.

    Gute Ergebnisse erzielen sie trotzdem. Die Farben sind kräftig und für alle Fälle bietet die Software eine Reihe an Optionen zur Nachbearbeitungen, mit denen du jeden Schnappschuss aufpolieren kannst.

  • Harman Kardon Lautsprecher: Die Stereo-Lautsprecher des Xiaomi 12 sind in Zusammenarbeit mit Harman Kardon entwickelt worden und erzielen entsprechend gute Ergebnisse. Die Lautsprecher haben in allen Lagen einen vollen Klang. Die maximale Lautstärke ist für ein Smartphone sehr hoch.

  • Akku: Nicht nur der Name des Xiaomi 12 ist schlanker geworden, auch der Akku wurde im Vergleich zum Vorgänger, dem Xiaomi Mi 11, etwas verkleinert. Dieser misst jetzt 4500 mAh. Durch das allgemein verkleinerte Handy hält dieser trotzdem ganze 10 Stunden medialer Dauerbelastung durch.
Das stört uns am Xiaomi 12:

Die Performance ist fantastisch, doch solltest du etwas aufpassen, das Xiaomi 12 nicht zu sehr an sein Belastungslimit zu bringen. Unter Volllast wird das Modell sehr heiß, besonders die obere Hälfte des Geräts. Darunter leidet auch die Leistung. Belastungen, die einem extremen Stresstest gleichkommen, tauchen im Alltag glücklicherweise nicht häufig auf.

Das abgerundete Display sieht in Kombination mit dem rückseitig verbauten Gorilla-Glass richtig gut aus und vermittelt Premium-Feeling. Zudem ist es bestens geschützt, doch ähnelt die Haptik des Smartphones eher einem Stück Seife als eines Handys. Ohne Schutzhülle solltest du das Gerät nicht in die Hand nehmen, da es dir sonst schnell aus den Fingern gleitet, um auf Tuchfühlung mit dem Boden zu gehen.

Unser Fazit zum Xiaomi 12

Das Xiaomi 12 ist nicht nur ein würdiger Konkurrent für die große Konkurrenz von Samsung oder Apple, mittlerweile kann man Xiaomi selbst zu den großen Spielern auf dem Markt zählen. Der Prozessor liefert erstklassige Performance, die Lautsprecher sind ausreichend laut und die Kamera-Features sind schlicht genial.

Wenn du das Handy nicht bis zu seinen Leistungsgrenzen reizen möchtest, kannst du hier bedenkenlos zugreifen. Es ist auf einer Stufe mit dem Samsung S22.

Welche Xiaomi Handys gibt es?

Xiaomi bietet eine beeindruckende Vielfalt an verschiedenen Smartphones. Wie sich die verschiedenen Modelltypen unterscheiden, haben wir kurz für dich zusammengefasst.

Xiaomi Redmi 

Die Redmi-Modelle von Xiaomi eignen sich perfekt für dich, wenn du auf der Suche nach einem besonders günstigen Mittelklasse Smartphone bist. Die Redmi Smartphones zeichnen sich durch ein zeitgemäßes Design, eine bunte Farbauswahl und einen ausdauernden Akku aus.

Achtung: Erst ab der siebten Redmi-Generation setzt Xiaomi auf USB-C!

Modelltyp

Besonderheit

Xiaomi Redmi Go

  • sehr günstig (unter 100 Euro)
  • kleines Display
  • lange Akkulaufzeit 

Xiaomi Redmi Note

  • Hauptkamera auf High-End-Niveau
  • größeres und höher auflösendes Display 

Xiaomi Redmi Note Pro

  • leistungsstärkere Hardware 
  • Kamera auf High-End-Niveau
  • größeres und höher auflösendes Display 

Wir haben auch das Redmi 10 getestet. Im Test überzeugt es mit einer Bildwiederholung von 90 Hz und einem Dreifach-Kartenslot. Vor allem ist die Optik und Haptik auf Niveau eines Flaggschiffmodels.

Xiaomi Mi

Die Xiaomi Mi Handys sind die Flaggschiffe des chinesischen Herstellers. Hier bekommst du moderne und innovative Hardware. Die Mi Smartphones sind daher allerdings auch etwas teurer, mit den Lite-Modellen bekommst du aber eine günstigere Alternative. 

Perfekt für kleine Hände eignet sich außerdem die kompakte SE Variante.

Modelltyp

Besonderheit

Xiaomi Mi T

  • ausklappbare Selfie-Kamera
  • keine Notch
  • größerer Akku

Xiaomi Mi A

  • Android One als Betriebssystem vorinstalliert

Xiaomi Mi SE

  • angenehme Größe durch ein kleineres Display
  • kleinerer Akku

Xiaomi Mi MIX

  • Frontkamera ist unter dem Display verbaut
  • keine Notch

Xiaomi Pocophone

Das Xiaomi Pocophone gehört weder zur Mi noch zur Redmi-Serie, ist aber dennoch erwähnenswert. Hier wurde das Preis-Leistungs-Verhältnis auf die Spitze getrieben: Das Pocophone ist ein High-End Smartphone zum Low-Budget Preis. Dich erwarten leistungsstarke Hardware, eine moderne Notch, 6 GB Arbeitsspeicher und ein hochauflösendes LC-Display.

Wir haben das Poco X3 getestet. Der leistungsfähige Chipsatz und die klasse Fotos können uns im Test überzeugen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist dabei das beste, das wir je gesehen haben.

Wie hat dir diese Kaufberatung gefallen?

70 Bewertungen

Laden...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.
Schließen