Günstige Staubsauger

Gute günstige Staubsauger im Vergleich 2022

Vergleiche die besten günstigen Staubsauger bis 100 Euro

von Orya Weiss
zuletzt aktualisiert: 28.09.2022
Zum Ratgeber unserer Fachredaktion
Schließen

Kundenzufriedenheit ist unser oberstes Ziel. Daher geben wir stets unser Bestes und achten bei allen unseren Angeboten auf höchste Qualität.

Zu diesem Zweck haben wir seit 2018 ein umfangreiches Qualitätsmanagementsystem eingeführt und vom TÜV Süd nach der internationalen Norm ISO9001 zertifizieren lassen. Der TÜV kontrolliert seitdem jährlich, ob unser Qualitätsmanagement den strengen Ansprüchen der Norm entspricht.

Alle Günstige Staubsauger (1 - 30 von 283)

sortieren nach
Sortierung Sortierung
Filtern Filter

Günstiger Staubsauger Kaufberatung
von: Orya Weiss
aktualisiert am: 28.09.2022
Orya Weiss

Günstige Staubsauger - Gute Saugleistung muss nicht teuer sein 

Günstiger Akkusauger im GebrauchEinen guten Staubsauger zu finden, ist gar nicht so einfach. Es gibt viele Faktoren, die ein wirklich gutes Gerät ausmachen. Wenn dazu noch das Budget begrenzt ist, gilt es zu vergleichen. Was ist besonders wichtig und auf welche Funktionen kannst du verzichten?

Damit die Suche nach einem guten, aber bezahlbaren Modell nicht unnötig lange dauert, haben wir dir die wichtigsten Punkte recherchiert. Wir stellen dir in dieser Kaufberatung die besten Modelle für jeden Einsatzzweck vor und versuchen dabei, in einem günstigen Rahmen zu bleiben. 

  • Der Staubfilter: Auch bei günstigeren Staubsaugern finden sich immer öfter verbaute HEPA-Filter wieder. Diese Staubfilter sind besonders gründlich und eignen sich daher besonders für Allergiker:innen. Da der HEPA-Standard ein geprüfter Faktor ist, kannst du sicher sein, dass ein Staubsauger mit beworbenem HEPA-Filter entsprechend gute Luft hinterlässt.

  • Die Bauform: Neben dem ganz klassischen Staubsauger mit Kabel und Saugrohr gibt es mittlerweile eine ganze Reihe an verschiedenen Modellen und Formen. Darunter sind Akkustaubsauger, Saugroboter und kabellose Handstaubsauger. Welche Bauform für deinen Einsatzzweck am passendsten ist, hängt von dir und deinem Wohnraum ab. Bei den Saugern mit Akku kannst du auch noch zwischen zwei Bauformen wählen: Stielstaubsaugern und Akkusaugern mit Saugrohr. Nazehzu allen Hersteller haben auch günstige Modelle ihrer Akku-Staubsauger parat. Dyson, Rowenta, AEG, Siemens, Bosch und Miele machen gezielt Abstriche bei besodnerne Eigenschaften oder der Materialqualität, um den günstigen Preis zu erreichen.

  • Beutellos glücklich: Glücklicherweise braucht ein Staubsauger wenig Pflege und auch die laufenden Kosten halten sich, untertrieben gesagt, im Rahmen. Solltest du auf einen Staubsauger ohne Beutel setzen, entfällt auch der letzte Kostenpunkt für den Betrieb eines Staubsaugers, abgesehen von den Stromkosten natürlich. Achte jedoch auf die Größe des Staubbehälters.

Unsere Empfehlung - Rowenta Compact Power XXL - Kraftvoll konstruiert

Der RO4825 ist ein günstiger Bodenstaubsauger vom Reinigungsprofi Rowenta. Er ist kompakt, leistungsstark und bleibt dank eines extra großen Staubbehälters besonders lange im Einsatz. Alle Details zum Compact Power XXL findest du hier: 

  • Kraftvolle Konstruktion: Rowenta verbaut einen recht kleinen 550 Watt Motor. Was auf dem Papier nach wenig Leistung klingt, wird allerdings durch die clevere Konstruktion verstärkt. Das effiziente Zyklon-System kommt auch mit weniger Leistung zurecht und bleibt trotzdem saugstark. Erfreulicher Nebeneffekt: Der Staubsauger ist ein wenig stromsparender.

  • Viel Platz für Staub: Dank einem großen 2,5 Liter Staubbehälter kannst du auch deine eigenen vier Wände gleich mehrfach saugen, ohne den Behälter leeren zu müssen. Sollte dieser doch mal an seine Grenze kommen, ist der Behälter mit einem Handgriff wieder geleert und wieder einsatzbereit.

  • Kompakt & tragbar: Der Compact Power macht seinem Namen alle Ehre. Er ist klein, leicht und handlich und lässt dich auch einzelne Treppenstufen saugen, während du das Gerät selbst in der Hand hältst. Das Gerät selbst wiegt 5 kg und ist damit gut tragbar. Das über 6 Meter lange Kabel sorgt zusammen mit dem Teleskoprohr für einen ordentlichen Aktionsradius.

Die Nachteile des Rowenta Compact Power XXL 

Rowenta Staubsauger auf weißem HintergrundIn seiner Preisklasse muss man natürlich alles in einem gewissen Verhältnis sehen. Schade ist, dass Rowenta auf eine HEPA-Zertifizierung verzichtet, was ihn nicht unbedingt als Staubsauger für Allergiker:innen qualifiziert. Darüber hinaus sind die meisten anderen Modelle von Rowenta mit praktischen 360-Grad Rädern ausgestattet, was für einen leichteren Lauf sorgt. Bei dem Compact Power XXL kommen dagegen zwei große Laufräder und nur ein 360-Grad Rad zum Einsatz. Das trübt den Komfort zwar nur minimal, sollte aber erwähnt werden. 

Unser Fazit zum Rowenta Compact Power XXL

Der Rowenta Compat Power XXL bietet alles, was man sich von einem Staubsauger wünschen kann. Zwar fehlt ein zertifizierter HEPA-Filter, doch trotzdem erledigt der kleine Bodensauger seinen Job sehr gut. Der große und leicht zu entleerende Staubbehälter ist einfach praktisch und gerade die Saugkraft ist wirklich stark, wenn man die handliche Bauform bedenkt. Von uns gibt es eine Kaufempfehlung. 

Worauf du bei einem günstigen Staubsauger achten solltest

Sauger saugt Tierhaare auf einem Sofa aufSobald der Preis eine Rolle spielt, wird es Punkte geben, bei denen du Kompromisse eingehen musst. Wo du getrost sparen kannst und wo du unbedingt drauf achten solltest, haben wir dir zusammengefasst:

  • Staubfilter: Besonders für Allergiker:innen ist ein vernünftiger HEPA-Filter unabdingbar. Allerdings solltest du vor allem bei beutellosen Saugern darauf achten, dass du die Staubbox staubfrei entleeren kannst. Hier gibt es bei günstigen Staubsaugern deutliche Unterschiede.

  • Handhabung: Für ein Zweitgerät ist das möglicherweise nicht so wichtig, soll der Staubsauger aber regelmäßig genutzt werden, kann es schnell lästig werden, wenn die Nutzung umständlich ist. Gute Rollen, sinnvolle Tastenposition und vielfältige Bodendüsen sollten also oben auf der Prioritätenliste stehen.

  • Saugleistung: Bei günstigen Staubsaugern kannst du in der Regel mit einer niedrigeren Wattzahl rechnen. Allerdings kann die richtige Düse auch viel wettmachen. Für hochflorige Teppiche und stark verschmutzte Ecken sollte jedoch etwas mehr Power her.

  • Die richtige Düse: Tierhaare, Essenskrümel und große Partikel werden von Bürstenrollen und Turbodüsen eher durch die Luft gewirbelt. Eine Bodendüse, die sich sowohl für Hartböden als auch Teppiche eignet, kann dir viel Zeit und Nerven sparen. Ein genauer Blick lohnt sich hier also.

  • Zubehör: Vielleicht besitzt du schon einen Akkustaubsauger oder Saugroboter für die Böden, suchst aber für Polstermöbel, Decken und Winkel nach einem günstigen Gerät? Dann achte unbedingt auf Zubehör wie Polsterdüsen, Fugendüsen oder Matratzendüsen. Ein Teleskoprohr sollte selbstverständlich sein, um auch schwierige Ecken erreichen zu können.

  • Staubvolumen: Staubsauger mit Beutel verfügen über mehr Volumen. Beutel sind jedoch auch ein Kostenpunkt, den du berücksichtigen solltest. Beutellose Bodenstaubsauger kommen mit ca. 2 L Staubvolumen. Stielstaubsauger mit Akku bieten zum Teil weniger als 0,8 L für Staub, Schmutz und Tierhaare. Kleine Auffangbehälter müssen natürlich häufiger entleert werden als größere Beutel. Willst du also größere Flächen mit deinem Staubsauger reinigen, solltest du auf einen Bodenstaubsauger mit Beutel setzen.

  • Lautstärke: Leider sind Komfortfunktionen wie niedrige Betriebsgeräusche bei günstigen Staubsaugern eher selten zu finden. Hier hilft nur vergleichen und Kundenbewertungen lesen. Wird der Staubsauger als Zweitgerät verwendet, ist die Lautstärke ja aber vielleicht sowieso Nebensache.

Wie viel kostet ein guter günstiger Staubsauger?

Handstaubsauger mit Polsterdüse saugt Sofa abSparfüchse kommen bei guten günstigen Staubsaugern locker unter 100 €. Du solltest jedoch nicht weniger als 70-80 € einplanen, damit du auch was von deinem Staubsauger hast. Bodenstaubsauger kosten in der Regel eine Ecke mehr als Akkustaubsauger. Saugroboter mit ausreichender Saugleistung wirst du in diesem Preissegment jedoch kaum finden. Noch günstiger sind die kleinen Handstaubsauger, die wegen ihrer Bauform nicht so viel Schmutz im Staubbehälter aufnehmen können wie Bodenstaubsauger. Es gibt jedoch Stielstaubsauger mit 2-in-1 Funktion, die auch als Handstaubsauger nutzbar sind.

Du musst selbst bei einem günstigen Sauger nicht unbedingt auf Markenqualität verzichten. So findest du auch von großen Firmen, wie Siemens, Bosch oder Philips, Modelle bei den günstigen Staubsaugern.

Wie viel Watt sollte ein guter Staubsauger haben?

Seit die Energieeffizienzlabels für Staubsauger nicht mehr genutzt werden, musst du die Energieeffizienz bei Staubsaugern selbst vergleichen. Bei günstigen Staubsaugern musst du jedoch nicht unbedingt Saugkraft einbüßen. Gute Bodenstaubsauger fangen bereits bei 550 W Leistung an. Du solltest aber auch nicht nach dem Motto “Viel hilft viel” deinen Staubsauger aussuchen. Bei mehr als 900 W ist Energieeffizienz schon mehr als nebensächlich.

Laden...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.
Schließen