Kategorien ansehen

Test: Die besten Whey Protein

Whey Protein Kaufberater

Whey Protein – für starke Muskeln

Du bist Sportler und arbeitest regelmäßig eisern daran, deine Muskelmasse aufzubauen? Magnesium, L-Carnitin und Creatin stehen auf deinem Speiseplan? Dann hast du dich sicher auch schon mal mit Nahrungsergänzungsmitteln oder Eiweißpulvern beschäftigt und vielleicht sogar schon etwas vom Whey Protein gehört. Aber nicht nur für Bodybuilder, auch für Athleten und Fitness-Freaks kann dieses Supplement eine gute Unterstützung zum Trainingsplan sein – nicht nur um das Wachstum der Muskeln zu beschleunigen, sondern eben auch die Regeneration. Wir verraten dir unter anderem, wie und wann du das Whey Protein zu dir nehmen solltest, ob als Konzentrat oder auch als Hydrolysat, schauen auf mögliche Nebenwirkungen und ob sich Whey Protein auch zum Abnehmen eignet.

Die besten Whey Protein im Vergleich 2017

Vergleichstabelle
Für Einsteiger
Eiweißpulver neutral | PRIMAL WHEY Proteinpulver | 100% reines Molkeprotein aus irischer Weidehaltung | Low Carb Protein zur Erhaltung & Zunahme der Muskelmasse | Geschmacksneutral und ohne Zusatzstoffe | 760g
PRIMAL STATE - Eiweißpulver neutral | PRIMAL WHEY Proteinpulver | 100% reines Molkeprotein aus irischer Weidehaltung | Low Carb Protein zur Erhaltung & Zunahme der Muskelmasse | Geschmacksneutral und ohne Zusatzstoffe | 760g
CHF 31.281
Versand: kostenlos1 Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
100% Pure Whey Protein, French Vanilla, 2 kg
MULTIPOWER - 100% Pure Whey Protein, French Vanilla, 2 kg
CHF 49.241
Versand: kostenlos1 Lieferzeit: sofort
Amazon.de
Naked Whey Protein | Eiweiß-Pulver für Muskelaufbau & Abnehmen | Low Carb Protein-Pulver Shake mit Laktase – Aspartamfrei mit Aminosäuren (BCAA) | TNT Premium Qualität aus Deutschland – 1kg - VANILLE
MBS SPORTS - Naked Whey Protein | Eiweiß-Pulver für Muskelaufbau & Abnehmen | Low Carb Protein-Pulver Shake mit Laktase – Aspartamfrei mit Aminosäuren (BCAA) | TNT Premium Qualität aus Deutschland – 1kg - VANILLE
CHF 25.481
Versand: kostenlos1 Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
Whey Gold Standard Protein, Double Rich Chocolate, 1er Pack (1 x 2,3kg)
OPTIMUM NUTRITION - Whey Gold Standard Protein, Double Rich Chocolate, 1er Pack (1 x 2,3kg)
CHF 61.511
Versand: kostenlos1 Lieferzeit: sofort
Amazon.de
Designer Whey Protein, Vanilla, 1 kg
ESN - Designer Whey Protein, Vanilla, 1 kg
CHF 19.951
Versand: kostenlos1 Lieferzeit: sofort
Amazon.de
Brennwert pro 100 g: 403 kcal
Brennwert pro 100 g: 388 kcal
Brennwert pro 100 g: 380 kcal
Brennwert pro 100 g: 372 kcal
Brennwert pro 100 g: 387 kcal
Protein pro 100 g: 77 g
Protein pro 100 g: 80 g
Protein pro 100 g: 74,7 g
Protein pro 100 g: 78,2 g
Protein pro 100 g: 79 g
Kohlenhydrate pro 100 g: 5,7 g
Kohlenhydrate pro 100 g: 4,8 g
Kohlenhydrate pro 100 g: 5 g
Kohlenhydrate pro 100 g: 5,8 g
Kohlenhydrate pro 100 g: 5,6 g
Süßungsmittel: -
Süßungsmittel: Acesulfam K
Süßungsmittel: Sucralose, Acesulfam K
Süßungsmittel: -
Süßungsmittel: Sucralose, Acesulfam K

Was ist ein Whey Protein?

Frau mit ProteindrinkDer Begriff Whey Protein ist eigentlich englisch und bedeutet übersetzt Molkeneiweiß, bzw. Molkenprotein. Du kommst aber sowohl mit der englischen als auch der deutschen Bezeichnung ans Ziel, wenn du dieses Proteinpulver als Ergänzung zu deinem Trainingsplan kaufen möchtest.

Whey Protein ist zurzeit als Quelle für Eiweiß extrem angesagt, da es von allen Eiweißen am schnellsten vom Körper aufgenommen werden kann. Man sagt ihm nach, dass es ein perfektes Aminosäuren-Profil hat und zudem leicht verträglich ist. Es wird genauso wie das Casein-Protein aus Milch gewonnen, hat aber von beiden Proteinen die höhere Qualität. Durch ein aufwendiges Filtrationsverfahren wird der Milchzucker, die Lactose, und das Milchfett entfernt. Zudem wird das Wasser entzogen. Übrig bleibt das Whey Protein, Eiweißgehalt und Qualität sind dabei aber nicht immer gleich.

Biologische Wertigkeit

Eine Bewertungseinheit für Proteine ist die sogenannte biologische Wertigkeit. Die gibt darüber Auskunft, wie effizient dein Körper die zugeführten Proteine in körpereigene Proteine umwandeln kann. Zum Zeitpunkt der Definition galt das Vollei als die Proteinquelle schlechthin und erhielt damit die höchste biologische Wertigkeit von 100, bzw. 1, was mit 100 % gleichzusetzen ist. Die biologische Wertigkeit von Whey Protein liegt bei 104. Nach nur 30 Minuten sind die ersten Aminosäuren im Blut angekommen.

Welche Arten des Whey Protein gibt es?

Das Whey Protein kannst du in verschiedenen Formen zu dir nehmen. Zum Beispiel auch mit der Nahrung. Allerdings findet es sich nur in Milchprodukten, in denen die Molke noch enthalten ist. Zum Beispiel in Milch, Molkedrinks und Joghurt – hierin sind aber nur kleine Mengen Whey Protein enthalten.

Wenn du es stärker konzentriert zu dir nehmen möchtest, hast du die Auswahl zwischen einem:

  • Konzentrat
  • Isolat
  • Hydrolysat

Der Unterschied liegt im Wesentlichen im Reinheitsgrad des Eiweißpulvers.

Konzentrat

  • ist besonders günstig
  • enthält mehr Fett und auch einen hohen Anteil an Laktose

Isolat

  • teurer als das Konzentrat
  • bietet den höchsten Proteinanteil (fast 90 %)
  • fast frei von Kohlenhydraten, bzw. Laktose, und Fett

Hydrolysat

  • noch reiner als das Isolat
  • Proteinanteil von fast 95 %
  • wird durch Hydrolyse gewonnen, ist dadurch teilweise aufgespalten und kann noch besser vom Körper verwertet werden
  • schmeckt bitter, daher fast nur in Tablettenform oder für Mischungen in sogenannten Blends erhältlich

Wozu braucht man das Whey Protein?

Mann mit Whey Protein ShakeDas Whey Protein stärkt den Körper auf verschiedenen Wegen. Daher gibt es unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten.

Zum Muskelaufbau

Bist du Sportler, dann kann dir das Eiweißpulver dabei helfen, deine Muskeln weiter aufzubauen und an Kraft und Leistung zu gewinnen. Es kann außerdem in der Regenerationsphase unterstützend wirken, also bei der Erholung. Manche greifen zusätzlich noch zu einem Weight Gainer – entscheidest auch du dich dafür, dann ist ausreichend Bewegung ein absolutes Muss. Sonst nimmst du zwar an Gewicht zu, aber nicht wegen wachsender Muskelmasse.

Für das Immunsystem

Aber auch als Nicht-Sportler kann die Zuführung dieses Supplements durchaus hilfreich sein. Es stärkt nämlich als Antioxidans auch dein Immunsystem und damit deine Abwehr gegen Krankheitserreger.

Zum Abnehmen

Nicht immer hat der Sport zum Ziel, Muskelberge aufzubauen. Du möchtest eher ein paar Pfunde verlieren? Neben verschiedenen Eiweißsupplements, Soja Proteinen und BCAA, ist das Whey Protein eine sinnvolle Ergänzung. Denn es kurbelt auch die Fettverbrennung an und strafft das Gewebe. Im Internet findest du leckere Rezepte für Diät Shakes, damit macht das abnehmen zusätzlich Spaß.

Wann und wie nehme ich Whey Protein ein?

Wenn du dich für das Whey Protein entscheidest, empfehlen sich zwei Slots zur Einnahme

  • morgens, nach dem Aufstehen
  • unmittelbar nach einer Trainingseinheit

Proteine können dann besonders gut vom Körper aufgenommen werden. Vor allem nach dem Sport ist die Muskulatur ideal durchblutet, die Aminosäuren gelangen so noch schneller in die Muskelzellen. Wichtig ist, dass du immer auch ausreichend Wasser, bzw. Flüssigkeit zu dir nimmst.

Je nach Ziel solltest du folgende Dosierung wählen:

Nicht-Sportler

  • Eine Zufuhr von 0,8 Gramm je Kilo Körpergewicht sind ausreichend.

Fitness-/Freizeit-Sportler

  • 1,2 Gramm je Kilo Körpergewicht sind ideal.

Fortgeschrittene Sportler

  • 1,5 Gramm je Kilo Körpergewicht werden empfohlen.

Leistungssportler

  • 2 Gramm je Kilo Körpergewicht sind ausreichend.

Hochleistungssportler

  • 2,5 Gramm je Kilo Körpergewicht werden benötigt.

Bei einem ausgewogenen Training auf normalem Level machen im Übrigen mehr als 30 Gramm wenig Sinn, da der Körper immer auch eine Zeit braucht, um die Aminosäuren verwerten und umwandeln zu können.

Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Wenn du dich für das Whey Protein interessierst, solltest du dich vorab eingehend informieren. Unabhängige Whey Protein Tests können dir dabei helfen, dich in der Vielzahl an Produkten zurecht zu finden. Sprich auch mit deinem Trainer oder anderen Trainingspartnern. Sie werden sicherlich auch den ein oder anderen Tipp für dich haben.

Qualität geht vor

Grundsätzlich solltest du bedenken, dass Nahrungsergänzungsmittel nicht ganz günstig sind. Darum sind viele verleitet, automatisch zum günstigsten Produkt zu greifen. Vor allem online findest du eine ganze Reihe an Herstellern und Produkten. Wenn du dich für die Einnahme von Whey Protein entscheidest, solltest du daher unbedingt auf die Qualität und die Zusammensetzung achten.

Whey Protein: Fragen und Antworten

Welche Nebenwirkungen gibt es bei Whey Proteinen?

Box mit Whey ProteinWhey Protein wird aus Milchprodukten gewonnen, bzw. aus der Molke. Darum müssen vor allem Menschen mit einer Laktose-Intoleranz genauer hinschauen. Bist du davon betroffen? Dann ist für dich ein Präparat empfehlenswert, dass wenig bis keine Laktose enthält. Das Isolat ist beispielsweise geeigneter für dich als das Konzentrat.

Um Unverträglichkeiten und Lebensmittelallergien zu vermeiden, die zu unangenehmen Reaktionen wie beispielsweise Blähungen oder Unwohlsein führen können, solltest du unbedingt die Verzehrempfehlung des Herstellers beachten.

Auch die Qualität ist entscheidend. Achte darum nicht nur auf einen günstigen Preis.

Kann ich Whey Protein und Creatin zusammen einnehmen?

Nimmst du neben dem Whey Protein auch Creatin ein? Dann haben wir eine gute Nachricht. Die Aufnahme von Creatin wird im Zusammenspiel mit Kohlenhydraten und Proteinen sogar verbessert. Das erreichst du zum Beispiel als Shake, den du ganz einfach mit einem Smoothie Maker herstellen kannst. Hierfür findest du online tolle Rezepte. Creatin sollte aber, anders als das Whey Protein, sowohl vor als auch nach dem Training eingenommen werden.

Warum sollte ich Whey Protein nicht mit Milch zu mir nehmen?

Milch verzögert die Verdauung und damit letztlich auch die Aufnahme von Whey Protein. Wasser ist daher günstiger.

Eine andere Möglichkeit das Eiweißpulver aufzunehmen, ist in Form eines leckeren proteinreichen Kuchens. Wir haben dir hier ein leckeres Rezept für einen sündefreien Kuchen gefunden: