Kategorien ansehen

Trinkflaschen - gut für die Umwelt, gesund und stylisch

Blaue Trinkflasche aus Kunststoff in der Hand von MannWasser ist gesund! Unser Körper braucht Flüssigkeit, um richtig zu funktionieren. Sämtliche lebenswichtige Prozesse sind direkt von H²0 abhängig. Umso wichtiger ist die kontinuierliche Versorgung mit Flüssigkeit. Dies wird auch von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlen, welche 10 einfache Regeln für eine gesunde Ernährung aufgestellt hat. Mindestens 1,5 Liter Wasser oder ungesüßten Tee solltest du am Tag zu dir nehmen. Doch nicht immer hast du die Möglichkeit etwas zu trinken - insbesondere an einem stressigen Tag in der Uni, an der Arbeit oder unterwegs vergisst man schnell die lebenswichtige Flüssigkeitszufuhr.

Deshalb sollte man immer etwas zu trinken dabei haben. Dass Leitungswasser, trotz diverser Umweltbelastungen, nach wie vor mit sehr vielen gekauften Quellwassern mithalten kann, ist kein Geheimnis und wurde schon in unseren Kaufberater zu Wassersprudlern dargelegt. Der ideale Begleiter im Alltag ist eine wiederverwendbare Trinkflasche. Sie ist die moderne, umweltfreundliche und gesunde Alternative zu Glas- bzw. Plastikflaschen aus dem Supermarkt oder Pappbechern. Egal ob Kaffee, Tee oder Wasser, heiß oder kalt, eine gute Trinkflasche sollte immer dein ständiger Begleiter sein. Insbesondere Kinder und Jugendliche vergessen so nicht im Alltag ausreichend Wasser zu trinken.

In unserem Trinkflaschen Vergleich mit Kaufberater findest du deshalb die besten Produkte aus vielen Trinkflaschen Tests, übersichtlich und direkt für dich aufbereitet. Worauf musst du beim Kauf achten? Was ist wichtig beim mobilen Flüssigkeitsspender? Hier erfährst du es!

Die besten Trinkflaschen im Vergleich 2017

Worauf muss ich bei einer Trinkflasche achten?

Der täglich benutzte Behälter muss einige wichtige Kerneigenschaften aufweisen, die du vorher unbedingt überprüfen solltest.

Dichtigkeit

Das Wichtigste ist natürlich, dass sie dicht ist. Prinzipiell gibt das natürlich jeder Hersteller an, dennoch solltest du nicht einen ausgiebigen Trinkflaschen Test auslassen. Einfach die Flasche bis zum Rand füllen und genau schauen, ob sie tropft wenn du sie kippst. Dabei musst du unbedingt auch heiße und kalte Flüssigkeiten überprüfen, da sich diese unterschiedlich auf die Dichtungen auswirken können. Zudem ist eine Wiederholung des Tests ratsam, wenn die Trinkflasche einen Sturz erlebt hat - vor allem, wenn sie auf den Verschluss gefallen ist.

Je komplizierter der Mechanismus beim Verschluss, desto eher treten mit der Zeit Schwierigkeiten mit der Dichtigkeit auf. Die wenigsten Probleme hast du mit dem einfachen Drehverschluss ohne gesonderte Trinkvorrichtung, wo die Flüssigkeit noch durch mehrere Dichtungen muss.

Material

Aluminium Trinkflaschen in 3 FarbenAusschlaggebend für die Qualität, Langlebigkeit und das Anwendungszweck ist vor allem das Material der Flasche. Hier hast du die Wahl zwischen Edelstahl wie Aluminium und Kunststoff.

Aluminium hat sich vor allem durch die klassischen Sigg Trinkflaschen durchgesetzt. Das Material besticht dadurch, dass es rostfrei, stabil, geschmacksneutral, lichtundurchlässig und isolierend ist. Ein heißer Tee oder ein kühles Getränk bleiben also dementsprechend länger kalt bzw. warm, Sonnenstrahlen bringen Fruchtschorlen nicht so schnell zum Gären.

Bei Kunststoff solltest du unbedingt darauf achten, dass die Flasche aus einem hochwertigen Material wie z.B. aus Tritan besteht. Dieser spezielle Kunststoff eignet sich besonders gut für sämtliche Trinkflaschen, da er geruchsneutral, stoßfest und klar ist. Außerdem ist Tritan für Geschirrspüler und Mikrowellen geeignet. Eine andere hochwertige Alternative ist Polypropylen.
Der Vorteil von Plastikflaschen ist mit Sicherheit ihre Durchsichtigkeit. Du weißt immer wie viel noch in deiner Trinkflasche drin ist. Zudem sind sie leichter und haben nach einem Sturz keine dauerhaften Dellen. Dennoch musst du vor allem bei günstigen Trinkflaschen darauf achten, dass ein hochwertiger Kunststoff bei der Herstellung verwendetund vor allem kein Bisphenol A verarbeitet wurde. Bisphenol A (BPA) steht im Verdacht erbgutschädigend zu sein, letztendlich Krebs zu verursachen und negative Auswirkungen auf den Hormonhaushalt zu haben. Unfruchtbarkeit und Übergewicht soll es verursachen. Dies wird auch den sogenannten Phthalate nachgesagt, die auch als Weichmacher bekannt sind. Zum Teil wurde BPA schon aus vielen Kunststoffprodukten entfernt - bei Babyfläschchen ist es sogar verboten. Gute Trinkflaschen sind extra als BPA-frei gekennzeichnet und beinhalten wenige bis gar keine Phtalate.

Hier hast du nochmal die Vor- und Nachteile beider Materialien auf einen Blick:

Material

Vorteile

Nachteile

Edelstahl

  • isoliert gut
  • sehr stabil
  • schadstoffrei
  • geruchs- und geschmacksneutral
  • evtl. Dellen nach einem Sturz
  • schwer

Kunststoff (Plastik)

  • durchsichtig
  • flexibel
  • mikrowellenfest
  • leicht
  • eventuell mit BPA und Weichmachern
  • nutzt sich schneller ab
  • isoliert nicht gut

Größe

Dein Durst ist wahrscheinlich immer groß. Trinkflaschen gibt es deshalb in vielen Größen. In der Regel findest du aber sehr wenige Modelle, die unter 500ml Fassungsvermögen haben. Üblich sind 650 ml, 0,7 l und 1 l Flaschen, da sie das beste Verhältnis aus Größe und Handlichkeit bieten. Doch Achtung: Eine große Trinkflasche passt mitunter nicht mehr in das Außennetz deines Rucksacks, die Sporttasche, den Schulrucksack oder in die Fahrradhalterung. Andersherum solltest du bei Outdoor-Trinkflaschen eher auf zu viel als zu wenig Fassungsvermögen setzen, da hier lange “Durststrecken” bei Wanderungen oder in der Wildnis durchaus vorkommen können.
Trinkflaschen für Kinder dürfen nicht zu groß und unhandlich sein, damit den Kleinen das Trinken nicht schwer fällt - je weniger Hürden, desto eher wird regelmäßig die Flasche angesetzt.
Nicht ganz so eindeutig ist es bei Sport Trinkflaschen. Bei sportlicher Anstrengung ist das regelmäßige Trinken absolut notwendig - auch während der Belastung und gerade bei wärmeren Temperaturen. Wenn deine Wasserversorgung aber mobil sein muss und du z.B. beim Joggen die Flasche in einer Halterung um die Hüfte mitnimmst, ist die richtige Mischung aus Größe und Verstaubarkeit nicht zu unterschätzen. Bei anderen Sportarten darf es aber gerne 0,7 l oder mehr sein - dein Körper wird es dir danken!

Verschluss/Deckel

Sportliche Frau trink aus TrinkflascheDer Verschluss ist ebenfalls speziell an die Bedürfnisse der potenziellen Nutzer angepasst. Den einfachen Drehverschluss haben fast alle Trinkflaschen gemeinsam. Dieser hat sich als auslaufsicher, langlebig und stabil bewährt. Hier solltest du auf darauf achten, dass sich nicht unbedingt ein extra Gummiring im Deckel befindet. Dieser kann verloren gehen und wird mit der Zeit spröde. Wenn das Gewinde über feine Rillen verfügt und aus einem guten Material besteht, ist eine extra Abdichtung nicht zwangsläufig notwendig.

Ein Mundstück aus dem das Getränk kommt, ist ebenfalls kein Muss. Dennoch sind gerade Trinkflaschen für Kinder mit solchen Vorrichtung sehr beliebt. Diese ist entweder mit einem Deckel oder einer kleinen Klappe versehen. Auch hier besteht die Möglichkeit vom Verschleiß der Plastikteile.

Andere Trinkflaschen Modelle bieten einfache Schraubverschlüsse, die teilweise sogar komplett aus Metall sind.

Flaschenhals

Weiter geht es mit dem Flaschenhals. Hier scheiden sich die Geister, was die beste Option ist. Ein großer Flaschenhals ermöglicht es dir mehr Wasser, Tee, Schorle o.ä. auf einmal zu trinken. Allerdings ist auch die Gefahr erhöht, dass etwas daneben geht oder du dich verschluckst. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil ist hingegen die Einfachheit beim Säubern der Flasche. Durch die große Öffnung kommst du sehr leicht mit einer Bürste in alle Ecken, wo sich hartnäckige Rückstände bilden können.

Besonders wichtig bei Outdoor-Trinkflaschen: Eine große Öffnung ermöglicht dir das leichtere Einfüllen von Schnee oder Eis, falls du so Wasser aufbereiten willst/musst. Zudem lässt sich der Behälter leichter zweckentfremden, um z.B. Beeren, Nüsse, Kräuter oder Wurzeln darin zu sammeln.

Bei einem kleinen Flaschenhals brauchst du hingegen einen kleine Bürste, die am besten biegsam ist - nur so kommst du auch unter den Rand, wo sich viele Ablagerungen bilden. Dafür lässt es sich merklich besser aus der kleinen Öffnung trinken, wenn deine Trinkflasche keinen extra Verschluss dafür hat.

Trinkflaschen für jede Lebenslage

Trinkflasche für den Sport

Wie bereits erwähnt, solltest du beim Sport eher zu einer großen Trinkflasche greifen. Schließlich ist eine gute Versorgung mit Flüssigkeit bei der sportlichen Betätigung besonders wichtig. Zudem ist es ratsam einen Deckel mit Mundstück zu wählen. Wenn du abgekämpft oder ausgepowert nach dem Wasser greifst, willst du mit Sicherheit nicht noch mühsam den Schraubverschluss aufdrehen.

Trinkflasche für Kinder

Bei Trinkflaschen für Kinder zählen vor allem zwei Dinge: Sicherheit und Aussehen. Kinder lieben bunte Designs, am besten mit Motiven von ihren Lieblingssendungen aus dem TV, Kinofilmen, Spielzeug oder Videospielen. Ein bruchsicheres Material ist daher absolut notwendig, da die Kleinen mit Sicherheit der Wasserspender ab und zu mal fallen lassen. Dass die Trinkflasche für dein Kind BPA-frei sein muss, ist selbstverständlich.

Outdoor-Trinkflasche

Egal ob beim Wandern, Skifahren, Mountainbiken oder Zelten, für die Outdoor-Trinkflasche zählen ähnliche Merkmale wie für den Sport. Leicht, isoliert, stabil und am besten mit großem Fassungsvermögen.

Die bekanntesten Marken bei Trinkflaschen

Der Markt der Trinkflaschen ist hart umkämpft, da die persönliche wiederbenutzbare Wasserflasche als Statement gegen Verschwendung und für ökologische Nachhaltigkeit sowie einen gesunden Lebensstil zu sehen ist. Dementsprechend viele Hersteller tummeln sich auf dem Markt. Wir haben für dich eine Auswahl der bekanntesten, aber auch der interessantesten Marken getroffen und stellen diese dir kurz vor.

SIGG

Der Schweizer Traditionshersteller befindet sich mittlerweile in chinesischer Hand. Das schadet natürlich nicht dem Ruf und der Popularität der weltweit bekannten Trinkflaschen aus Aluminium. Das über Jahrzehnte bestehende ikonische Design hat es sogar in das Museum of Modern Art in New York geschafft und besticht durch seine Einfachheit sowie Effektivität. Das fließgepresste Aluminium ist stoßfest, wasserdicht, leicht, lichtundurchlässig und wirkt zudem sehr edel. Die rote SIGG-Flasche mit der Schweizer Flagge ist jedem ein Begriff. Mit der SIGG-Trinkflasche aus Edelstahl kannst du nichts falsch machen.
Das ikonische Design siehst du in folgendem Werbespot:

Nalgene

Der US-amerikanische Hersteller Nalgene ist mittlerweile Marktführer im Bereich der Kunststoff-Trinkflaschen. Nalgene Flaschen punkten vor allem mit ihrer hohen Qualität und den vielen unterschiedlichen Designs. Die Vielseitigkeit von Nalgene’s Produktpalette bietet jedem Nutzer die passende Trinkflasche für unzählige Zwecke. Bunte Motive für Kinder, ausgefallene und praktische Designs machen die Flaschen zu regelrechten Lifestyle-Produkten. Dass sie zudem standardmäßig BPA-frei sind, trägt zum guten Image der Produkte bei.

Emil

“Die Flasche zum Anziehen” ist der Slogan dieses Klassikers, der viele Kinder schon zur Schule begleitet hat. Und der Name ist Programm. Bei Emil handelt es sich um eine Glasflasche, die von Styropor umhüllt ist und sich in einem Stoffsäckchen befindet. So ist sie isoliert, vor Licht geschützt und bis zu einem gewissen Grad bruchsicher. Das Besondere sind jedoch die bunten Designs des Überzugs. Jedes Jahr bringt Emil neue Kollektionen heraus, die sich vorwiegend an Kinder richten. Doch auch etwas schlichtere Bezüge für Erwachsene befinden sich im Sortiment - sogar mit Bio-Baumwolle.

BKR

Eher als ein Lifestyle-Produkt für Modebewusste zu sehen, bietet diese Glasflasche mit einer Gummihülle ein stilvolles und schlichtes Design.

Kanteen

Kanteen setzt ebenso auf hochqualitativen 18/8 Lebensmittel-Edelstahl. Dadurch sind die Flaschen giftstofffrei. Das Besondere bei Kanteen ist die Produktauswahl. Für jeden Inhalt findets du die richtige Kanteen Trinkflasche. Dazu gehören Heißgetränke, Bier, Tee oder ganz einfach nur Wasser. Individuell wird es durch die vielen verschiedenen Farben, aber vor allem durch die Deckeldesigns. Der Slogan “Klean Kanteen” unterstreicht zusätzlich den Aspekt der Nachhaltigkeit, für den das Unternehmen steht.

S`well

S’well Trinkflaschen kommen in einem ebenso schlichten wie einmaligen Design daher. Die Flaschen aus rostfreien Metall sind schlank und punkten mit dem Firmenversprechen gemeinnützige Unternehmen zu unterstützen - UNICEF, RED und Drink Up sind Partner von S’well.

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

131 Bewertungen