Samsung Galaxy A53

Samsung Galaxy A53 Vergleich: Alle Infos auf einen Blick

Die besten Samsung Galaxy A53 in der Schweiz

von Fabian Krudewig
zuletzt aktualisiert: 21.09.2022
Zum Ratgeber unserer Fachredaktion
Schließen

Kundenzufriedenheit ist unser oberstes Ziel. Daher geben wir stets unser Bestes und achten bei allen unseren Angeboten auf höchste Qualität.

Zu diesem Zweck haben wir seit 2018 ein umfangreiches Qualitätsmanagementsystem eingeführt und vom TÜV Süd nach der internationalen Norm ISO9001 zertifizieren lassen. Der TÜV kontrolliert seitdem jährlich, ob unser Qualitätsmanagement den strengen Ansprüchen der Norm entspricht.

Alle Samsung Galaxy A53 (1 - 18 von 18)

sortieren nach
Sortierung Sortierung
Filtern Filter

Samsung Galaxy A53 Kaufberatung
von: Fabian Krudewig
aktualisiert am: 21.09.2022
Fabian Krudewig

Samsung Galaxy A53 5G - So geht Mittelklasse

Das A53 in seinen FarbvariantenDas Samsung Galaxy A53 5G zeichnet sich durch starke Technik und ein überdurchschnittlich gutes Display aus. Auf den ersten Blick könnte man denken, Samsung hat ein neues Flagschiffmodell im Gepäck, doch das A53 5G ist ein Gerät der Mittelklasse und mischt diese ordentlich auf. Nicht nur die Hardware lässt uns aufhorchen, auch der Preis ist für ein Smartphone erwähnenswert, vor allem von einem Premiumhersteller wie Samsung.

Zuerst ein paar Fakten zum Galaxy A53 in Kurzform: 

  • Display vom Meister: Samsung hat es einfach drauf und verpasst auch seiner Mittelklasse ein starkes 120 Hz FHD+ Super AMOLED-Display. Damit kann sich das A53 auch mit bedeutend teureren Geräten messen und zaubert farbenfrohe und absolut flüssige Bilder auf 6,5 Zoll.

  • Formschön, hochwertig und schlicht: Das Galaxy A53 ist sehr bodenständig designt. Die Front besteht zu 99 % aus dem Display, welches nur von der Punch-Out-Kamera unterbrochen wird. Die Rückseite dagegen ist flach und liegt wertig in der Hand. Erfreulicherweise ist das A53 Wasser- und Staubgeschützt und lässt sich so auch gut und sicher unterwegs nutzen.

  • Leicht abgespeckte Galaxy-Kamera: Optisch erinnert das Kamerasystem auf der Rückseite stark an die mächtigen, ehemaligen Flagschiffe von Samsung, das S21 und S21 Ultra. In dieser Preisklasse kann sich die Bildqualität der resultierenden Bilder definitiv sehen lassen, an die Platzhirsche dieser Kategorie, das iPhone oder das S22 kommt es allerdings bei Weitem nicht heran.

Samsung Galaxy A53 - Das Smartphone im Detail

Mit den oben genannten Eckdaten, hat das Galaxy A53 schon mal einiges zu bieten. Im Folgenden gehen wir die genauen Gerätespezifikationen einmal durch und erklären dir, ob sich die Investition lohnt. So viel sei verraten: Ja, das tut sie. 

Das Display - Oberklasse Display im Mittelklasse-Smartphone

Zum Display haben wir weiter oben bereits fast alles gesagt. Trotzdem müssen wir noch mal hervorheben, wie stark das Display des Galaxy A53 5G ist. Dank 120 Hz bedient es sich absolut flüssig und dank der hohen Pixeldichte von über 400 ppi sind alle Inhalte wunderbar scharf auf dem AMOLED Display dargestellt. 

Dies geht zwar zulasten der Akkulaufzeit, allerdings lässt sich die Bildwiederholrate in den Einstellungen ganz einfach auf 60 Hz begrenzen, um so den Akku schonen. Hier hat Samsung wieder mal ganze Arbeit geleistet und stattet auch die Mittelklasse mit tollen Displays aus.

Der Prozessor - Acht Kerne, Sechs GB Arbeitsspeicher

Samsungs hauseigener Exynos 1280-Prozessor liefert ordentlich Leistung ab und sorgt für ausgezeichnete und angenehm flüssige Performance bei allen Alltags-Aufgaben. Dabei wird er von 6 GB Arbeitsspeicher unterstützt. 

Wer unterwegs mobile Games spielen möchte, sollte sich allerdings über die leistungstechnischen Grenzen im Klaren sein. Aufwendigere Spiele laufen zwar, sorgen aber auch mitunter für Ruckler oder eine stark erhöhte Wärmeentwicklung. Beides ist nicht ideal und dementsprechend nicht empfehlenswert. Trotzdem ist Samsungs Exynos Prozessor ein tolles Stück Technik, das gerade bei alltäglichen Aufgaben glänzen kann.

Das Chassis - Wenig Neues, viel Bewährtes

Äußerlich erfindet Samsung das Smartphone nicht neu. Genauer gesagt, sieht es seinem Vorgänger, dem A52 zum Verwechseln ähnlich. Das Chassis und die Rückseite sind aus resistentem und haltbarem Plastik, während die Front, bzw. das Display aus Gorilla Glas besteht. Insgesamt bringt das A53 5G nicht mal 200 Gramm auf die Waage und ist darüber hinaus IP67 staub- und wasserresistent. Das macht das Smartphone auch mehr oder weniger geeignet für Outdoor-Fans. Auch hier gibt es also kaum etwas zu klagen.

Die Kamera - Der Kompromiss

Bei der Kameratechnik der Hauptkamera musste der ein oder andere Kompromiss eingegangen werden. Optisch sieht das Kameramodul auf der Rückseite zwar aus, wie das System der deutlich teureren S-Reihe, liefert allerdings nicht annähernd so gute Bilder ab. 

Die verbaute 64 Megapixel Weitwinkel-Linse in der Hauptkamera macht gute, aber nicht hervorragende Bilder. Wer noch etwas mit der Kamera experimentieren möchte, kann ebenso auf eine 12 Megapixel Ultraweit-Linse und je eine 5 Megapixel Makro- und Bokehlinse zurückgreifen. Auch wenn die Kamera nicht ganz oben mitspielt, lassen sich Videos mit der Hauptkamera in bis zu 4K bei bis zu 30 Bildern pro Sekunde oder wahlweise in Full-HD bei 60 Bildern pro Sekunden aufnehmen. Auf der Front kommt eine 32 Megapixel Selfie-Kamera zum Einsatz, die ebenfalls mit 30 Bilden in 4K aufzeichnen kann. 

Der Akku - Marathonläufer mit längeren Pausen

Der Akku des Galaxy A53Ein weiteres Meisterstück von Samsung: Der Akku bietet mit 5000 mAh Kapazität ausreichend Akkulaufzeit für bis zu 2 Tage normaler Nutzung ohne Aufladen. Das ist grandios und dürfte besonders Reisende mit ihrem Smartphone und notorische Lade-Vergesser:innen freuen. 

Ist das Gerät allerdings zunächst an der Steckdose, genehmigt sich das A53 5G auch eine längere Pause und braucht bis zu 2 Stunden für eine neue, frische Akkuladung. Eine schlechte Figur macht Samsung dagegen beim Lieferumfang, denn einen Ladestecker oder gar ein Schnellladegerät liegt nicht bei. Auch kabellos lässt sich das Galaxy A53 nicht laden. So musst du zwangsläufig noch in einen Ladestecker investieren, sofern du nicht noch einen von einem anderen Gerät übrig hast.

Features - Rundum sorglos?

Abseits von den erwähnten Funktionen und der verbauten Hardware kommt das Galaxy A53 5G mit einem Dual-SIM-Slot, welcher sich alternativ als Träger für eine SD-Karte nutzen lässt. So kann der Speicher von 128 GB oder alternativ 256 GB auf über 1 TB anwachsen und bietet genug Speicher für so ziemlich alles, was man mit einem mobilen Endgerät anstellen kann. Außerdem sind Fingerabdruck- und Gesichtserkennung an Bord und sorgen für biometrische Sicherheit. Kleiner Wermutstropfen: Auch beim Galaxy A53 verzichtet Samsung auf eine 3,5 mm Klinkenbuchse.

Laden...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.
Schließen