Kategorien ansehen

Nagelhärter - Feste, widerstandsfähige Nägel

Weichen Nägeln den Kampf ansagen

Im Alltag sind unsere Hände allerlei Beanspruchungen ausgesetzt. Von morgens bis abends sind sie im Einsatz. Gerade deshalb müssen sie gut gepflegt werden, das gilt sowohl für die Hände selbst, als auch für die Nagelhaut und die Nägel. Kennen Sie das Problem: Sie haben es gerade geschafft Ihre Fingernägel einigermaßen zu “züchten”, da bricht einer von ihnen ab. Wenn Sie dieses ärgerliche Ereignis in Zukunft vermeiden möchten, sollten Sie über den Gebrauch von Nagelhärter nachdenken. Wozu dieser dient, welche Inhaltsstoffe er hat und was Sie bei der Anwendung beachten müssen, erfahren Sie in unserer Nagelhärter Kundenberatung. Auch die Ergebnisse des Nagelhärter Kunden-Tests können Ihnen bei der Kaufentscheidung behilflich sein. 

Die besten Nagelhärter im Vergleich 2017

1.
Miracle Nails Super Nagelhärter, 8 ml
OFFICE MARTINETT - Miracle Nails Super Nagelhärter, 8 ml
SFr. 8.521
kostenloser Versand1 Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
2.
Mavala Scientifique Nail Hardener 5ml
VARIOS - Mavala Scientifique Nail Hardener 5ml
SFr. 13.131
kostenloser Versand1 Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
3.
Nail Repair women, Nagelhärter, 1er Pack (1 x 12 ml)
MICROCELL 2000 - Nail Repair women, Nagelhärter, 1er Pack (1 x 12 ml)
SFr. 12.501
kostenloser Versand1 Lieferzeit: sofort
Amazon.de
4.
Nail Hardener extra stark 10 ml
HEROME - Nail Hardener extra stark 10 ml
SFr. 19.30
SFr. 5.00 Versand Lieferzeit: sofort
mein-laden.ch
Bewertung
5.2
gut
08/2017
Kunden­bewertung
77 Bewertungen
Bewertung
5.1
gut
05/2017
Kunden­bewertung
19 Bewertungen
Bewertung
5.1
gut
06/2017
Kunden­bewertung
132 Bewertungen
Bewertung
5.1
gut
06/2017
Kunden­bewertung
262 Bewertungen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen

Nagelhärter - Was ist das?

Frau mit Nagellackflasche in der HandEin Nagelhärter ist ein meist durchsichtiger Lack, der auf weiche und brüchige Nägel aufgetragen wird, um diese zu stärken. Er stellt eine Art Schutzlackierung dar - Risse werden ausgeglichen und Unebenheiten beseitigt.
So gut wie jede Frau wünscht sich lange und feste Fingernägel. Das Problem bei der Sache: Je länger diese werden, desto eher brechen sie oder splittern. Das liegt oft an einem Mangel von Biotin bzw. einem Nährstoff- oder Feuchtigkeitsmangel. In manchen Fällen können Nahrungsergänzungsmittel wie Kieselerde und Zink Abhilfe schaffen. Auch eine ausgewogene Ernährung ist eine gute Grundlage für das Wachstum von starken, kräftigen Nägeln. Doch falls das alles nichts hilft, müssen schwerere Geschütze aufgefahren werden. Der Nagelhärter kann Ihnen bei der Stärkung und Festigung Ihrer pflegebedürftigen Nägel helfen. Er zählt zu den Nagelpflegeprodukten und ist in vielfältigen Ausführungen erhältlich. 
Nagelhärter gibt es längst nicht mehr nur als Klarlack, auch Farblacke werden mittlerweile mit Nährstoffen und Vitaminen angereichert vertrieben. Neben dem bekannten Lack haben sich auch Cremes, Lotionen und Gels auf dem Markt etabliert und versprechen eine härtende Wirkung für den Nagel.

Inhaltsstoffe - Was ist im Nagelhärter drin?

Das Zauberwort heißt Formaldehyd. Dieser Stoff stärkt die Zellen von innen heraus. Dafür wird die Struktur des Nagels zunächst gelockert, um dann kräftigend zu wirken. Daneben sind noch Inhaltsstoffe wie Calcium zu finden, welches Ihre Nägel widerstandsfähiger gegen Umwelteinflüsse macht. Im Endeffekt sorgen Vitamine und Nährstoffe dafür, dass der Nagel gestärkt nachwachsen kann.
Wenn Sie einen Nagelhärter ohne Formaldehyd suchen, dürften Sie ebenfalls fündig werden. Die Produkte (z.B. von Zao oder Microcell) verwenden ersatzweise Glycerin oder Zitronensäure (citric acid) zur Stärkung der Nägel (Nail Repair).

Wie soll ich den Nagelhärter verwenden?

Frau mit gepflegten Fingernägeln Wichtig ist, dass dieser nicht die Nagelhaut berührt. Diese ist nämlich empfindlich und sollte vorher mit Öl oder Vaseline eingerieben werden. Tragen Sie den Nail Hardener (Härter), mittels des Pinsels, nur auf die vordere Partie der Nagelplatte auf. Dies sorgt dafür, dass der restliche Nagel noch elastisch genug ist, um normal weiter wachsen zu können. Ansonsten verhärtet sich nämlich der komplette Nagel. Sie können das Produkt einmalig oder als Kur, also maximal vier Wochen, anwenden. Der Nagelhärter kann auch als Unterlack fungieren. Nach ausreichender Trocknungszeit ist dann, wenn gewünscht, der Farblack aufzutragen.
Zum Entfernen des Hardeners kann herkömmlicher Nagellackentferner genommen werden. Am besten ohne Aceton, da diese den Lack besser lösen. Anschließend sollte eine häufige Maniküre vermieden werden, um das Nagelbett nicht zu sehr zu belasten. Des Weiteren ist von der Verwendung von Metallfeilen abzuraten. Benutzen Sie lieber Sandblatt- oder Glasfeilen, diese gehen schonender mit dem Nagel um.
Kommen wir zur nächsten Frage: Wie oft sollte der Härter aufgetragen werden? Ein bis zwei Mal pro Woche über eine Dauer von ca. 4 Wochen ist vollkommen ausreichend, um aus weichen, kurzen Fingernägeln, lange, feste Nägel zu zaubern. Das zeigen auch die Erkenntnisse von Nagelhärter Tests. 

Hier die Instruktionen für einen vierwöchigen Test - das Resultat folgt weiter unten. 

Was muss zuerst aufgetragen werden, Nagellack oder Nagelhärter?

FarblackBei den meisten Produkten sollte zuerst der Härter und dann der Lack aufgetragen werden. Warten Sie bis die Schicht Nagelhärter ausreichend getrocknet ist. Dies dauert in der Regel wenige Minuten. Danach kann der Farblack aufgetragen werden. Einige wenige Produkte lassen sich auch als Überlack verwenden. Dann wird erst der Farblack und anschließend der Härter drüber gepinselt.

Wo kann man Nagelhärter kaufen?

Die besten Nagelhärter finden Sie unter unseren Top-Produkten. Besonders der Hardener von Herome hat sich als wirksam erwiesen. Auch Online-Shops und Drogeriemärkte wie dm und Rossmann haben ein breites Sortiment zu bieten. Bei Douglas finden Sie ebenfalls gute Produkte. Achten Sie auf namhafte Hersteller. Manchmal müssen Sie aber auch etwas herumprobieren, um den richtigen Nagelhärter für Ihren Nageltyp zu finden. Bei jedem wirkt jedes Produkt anders. Auch pflanzliche Nagelhärter sind auf dem Markt erhältlich. Sie basieren auf Silizium und Bambusöl.

Bekannte Marken von Nagelhärtern sind: P2, Essence, Microcell, Maybelline, Miracle Nails, Mavala, Zao, Alessandro und Herome.

Nägelkauen - Alternativen zu künstlichen Fingernägeln

Es ist ein großes Laster, das leider viele kennen. Aus Stress oder Langeweile werden die Fingernägel selbst gekürzt - mit den Zähnen. Das kann teilweise selbstzerstörerische und gesundheitsschädliche Dimensionen annehmen. Der erste Schritt ist, sich des Problems bewusst zu werden und zu versuchen, die Angewohnheit zu unterlassen. Viele Frauen lassen sich French Nails oder Acrylnägel machen, um das Laster loszuwerden. Denn die festen Kunstnägel aus Plastik oder mit Gel verstärkte Naturnägel sind  nicht so einfach kaputt zu kriegen. Wem diese Investition zu teuer ist, der kann selbst zu Nagellack greifen und sich schöne Designs zaubern. Bitterer Nagellack soll ebenfalls helfen, die lästige Angewohnheit zu unterlassen. Oftmals werden die Nägel auch nur deshalb abgebissen, weil sie bereits abgebrochen oder eingerissen sind und man gerade keine Nagelfeile oder -schere zur Hand hat. Ein Nagelhärter beugt vor, dass die Fingernägel überhaupt abbrechen können. Somit kommt es vielfach gar nicht zum Kauen.

Tipps für gesunde Nägel

Ihre Fingernägel benötigen ab und an etwas Pflege. Ein paar sinnvolle Tipps haben wir hier für Sie zusammengestellt.

  • Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung und trinken Sie ausreichend (min. 2,5 l am Tag).
  • Cremen Sie Ihre Hände regelmäßig ein.
  • Nagelhautentferner und Nagelöl lassen Ihre Nagelhaut gepflegt aussehen.
  • Benutzen Sie Nagellackentferner ohne Aceton.
  • Verwenden Sie bei Farbnagellack immer einen Unterlack.
  • Eine wöchentliche Maniküre mit Nagelfeile, und am besten dem ganzen Repertoire eines Nageletuis, trägt zu einem gepflegten Äußeren bei.

Ob Sie Ihre Nägel lieber feilen oder schneiden ist Geschmackssache. Wenn sie jedoch eine gewisse Länge erreicht haben, ist der Griff zur Nagelschere jedoch manchmal sinnvoller.

Einen Produkttest des Microcell 2000 und eines Nagelhärters von P2 finden Sie hier. Sagen Sie Ihren weichen Nägeln ade!

Nun die finale Runde des vierwöchigen Nagelhärter Tests. 

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

203 Bewertungen