Kategorien ansehen

Test: Die besten iOS Tablets

Wir haben Experten-Tests und Kundenbewertungen zu 201 iOS Tablets ausgewertet: Das sind die Besten

iOS Tablet Kaufberater

iOS Tablet - Sicher und verlässlich

Frau arbeitet am iPadIn Sachen Betriebssystem setzt der Hersteller Apple bei all seinen Endgeräten auf die eigene Hausmarke: iOS. Das mobile System findet sich sowohl auf den Apple iPads als auch auf den Smartphones des Hersteller - den iPhones. Auch die MP3-Player von Apple, die iPods, sind mit einer iOS-Version ausgestattet. Das bedeutet auch, dass die Software und die Hardware perfekt aufeinander abgestimmt sind. Mit dem jüngsten Update auf iOS 11 gibt es Erneuerungen, die die Nutzererfahrung mit iOS verbessert haben. Wir stellen dir in dieser Kaufberatung die Vorteile und Besonderheiten eines Tablets mit dem Apple Betriebssystem vor.

Vorteile von iOS Tablets

Die Bedienoberfläche von iPads ist besonders benutzerfreundlich und intuitiv - ob als Einsteiger oder Fortgeschrittener. Dazu läuft es so schnell und reibungslos wie vergleichbare Geräte mit besserer Austattung. Apple garantiert den Nutzern von iOS Tablets regelmäßige Updates der Software, damit du stets auf dem neuesten Stand bist, ohne das neuste Gerät kaufen zu müssen. User von Android oder Windows Tablets müssen hingegen meist mehrere Monate warten. Mit der iCloud kannst du Daten, Passwörter, Kontakte, Mails und Backups zwischen deinem iPad, iPhone und MacBook synchronisieren. Die TouchID und Zwei-Faktor-Authentifizierung macht den Datenschutz dabei noch besser und sicherer. Im Gegensatz zu den meisten Android-Geräten kannst du bei iOS die Ortungsfunktion auch nur für einzelne Apps zulassen. Dank vieler Kontrollen im App Store ist es auch nicht so leicht für Malware oder Viren, den Weg auf dein iOS iPad zu finden. Geräte mit Windows 10 haben auch eine geringere Auswahl an Apps und Spielen im Store, als die iOS Tablets.

Vorteile

Nachteile

  • benutzerfreundliche Oberfläche
  • regelmäßige Updates
  • hoher Datenschutz
  • Sicherheit vor Malware
  • gute Konnektivität mit anderen Endgeräte dank iCloud
  • hoher Preis
  • beeinträchtigt die Akkulaufzeit

Was bieten iOS iPads?

Tablets aus dem Hause Apple werden vor allem über das Multitouch-Display bedient, abgesehen von den Tasten zum Ausschalten und zum Regulierung der Lautstärke gibt es nur noch eine Taste: den Homebutton. Über den Home-Bildschirm können Apps angewählt werden. Du kannst über den App Store verschiedene Apps herunterladen. Viele davon finden sich auch im Android Play Store, manche sind jedoch Apple-Usern vorbehalten. Mit dem iPad Pro kannst du auch den sogenannten Apple Pencil verwendem. Mit diesem ist das Schreiben von handschriftlichen Notizen, sowie das Unterschreiben und Versenden von Dokumenten möglich. Außerdem kannst du für die iPads aus der Pro-Serie eine Tastatur kaufen und diese mit dem Tablet verbinden.

Mit einem iPad ist natürlich auch das Verbinden mit anderen Geräten möglich, beispielsweise mit einer Smartwatch, einem Fitnessarmband oder deinem MP3-Player.

iOS Tablet 2017

Der Hersteller mit dem Apfel bemüht sich, regelmäßig neue Updates des mobilen Betriebssystems zu entwickeln. Auch 2017 hat es ein neues Update gegeben. Welche Neuigkeiten das iOS 11.0.2 mit sich bringt, haben wir für dich recherchiert.

Verbesserte Nutzung des Docks

Das Dock befindet sich beim iPad am unteren Rand, darin kannst du deine Lieblings-Apps ablegen, sodass du sie immer parat hast, wenn du sie nutzen willst. Seit dem neuen iOS 11 ist das Dock immer sichtbar und du kannst per Drag&Drop Dateien direkt in eine App aus dem Dock ziehen und sie verschicken oder bearbeiten.

Dateien-App

Das neue iOS-Update bietet das erste Mal eine Übersicht aller Dateien auf deinem iPad. So verwaltest du deine Musik und Filme nicht mehr nur über iTunes, sondern hast auch direkten Zugriff auf Notizen oder Word-Dokumente . Sogar der Zugriff auf Dateien von Cloud-Systemen wie iCloud oder Google Drive ist möglich - und das alles in einer App!

Neues Kontrollzentrum

Jemand hält ein iPadBei dem Kontrollzentrum, welches durch eine Wischgeste vom unteren Bildschirmrand geöffnet wird, konntest du bisher nicht festlegen, welche Einstellungsmöglichkeiten dir angezeigt werden. Seit iOS 11 kannst du nun frei konfigurieren, was du einstellen möchtest - dazu gibt es auch ein neues Design.

Verbessertes Multitasking

Auf iPads mit iOS 11 ist nun die Nutzung von zwei aktiven Fenstern gleichzeitig möglich. Mit einem Wisch öffnet sich das Dock, wähle eine weitere App und ziehe diese auf den Bildschirm. Hier kannst du sie verschieben, wohin du willst. Dabei sind beide Apps aktiv und du kannst noch einfacher per Drag&Drop Dateien zwischen zwei Apps verschieben.

Weitere Neuheiten

Apple hat sich noch ein paar kleinere Neuerungen ausgedacht, um die Bedienung eines iPads zu verbessern. Hier eine kleine Übersicht, was dich bei iOS 11 erwartet:

  • verbesserte und natürlichere Siri-Stimme
  • aktualisierte Notizen-App, besonders für iPad Pro mit Apple Pencil
  • erweiterte QuickType-Tastatur
  • neue Filter für Live Photos

Du kannst dir alle Neuheiten auch im folgenden Video zeigen lassen: