Heizlüfter

Heizlüfter Test: Die 40 besten Heizgebläse 2022 im Vergleich

Die besten Heizlüfter in der Schweiz

von Fabian Krudewig
zuletzt aktualisiert: 09.08.2022
Zum Ratgeber unserer Fachredaktion
Schließen

Kundenzufriedenheit ist unser oberstes Ziel. Daher geben wir stets unser Bestes und achten bei allen unseren Angeboten auf höchste Qualität.

Zu diesem Zweck haben wir seit 2018 ein umfangreiches Qualitätsmanagementsystem eingeführt und vom TÜV Süd nach der internationalen Norm ISO9001 zertifizieren lassen. Der TÜV kontrolliert seitdem jährlich, ob unser Qualitätsmanagement den strengen Ansprüchen der Norm entspricht.

Alle Heizlüfter (1 - 40 von 531)

sortieren nach
Sortierung Sortierung
Filtern Filter

Heizlüfter Kaufberatung
Von:
Fabian
Fabian

Heizlüfter auf einen Blick - Schnelle Wärme für kalte Tage

Junge Frau wärmt sich die Hände an einem Heizlüfter in ihrem WohnzimmerDer Herbst steht vor der Tür und du hast keine Lust schon die Heizung anzustellen. Im Badezimmer oder Kinderzimmer soll es schnell warm werden? Dann bist du bei unserem Heizlüfter Vergleich genau richtig. Wir haben dir alle wichtigen Informationen zur Funktionsweise, Raumgröße und den Zusatzfunktionen der Heizgeräte zusammengestellt.

  • Stromverbrauch: Fest steht, ein Heizlüfter verbraucht viel Strom. Im Dauerbetrieb solltest du ihn also nicht laufen lassen. Auch die Heizleistung spielt beim Stromverbrauch eine Rolle. Achte beim Kauf auf die Wattleistung des Geräts. 

  • Montage: Heizlüfter gibt es sowohl als Standgeräte als auch für die Wandmontage. Standgeräte sind mobiler und du kannst sie praktisch beliebig im Zimmer positionieren. Ein Heizlüfter für die Wand steht dir nicht im Weg.

  • Heizlüfter ist nicht gleich Heizlüfter: Einige Modelle bieten dir neben warmer Luft auch eine Kaltstufe an. So kannst du den Heizlüfter auch an heißen Tagen einsetzen. Auch eine Ventilatorfunktion ist möglich. Ebenso nützlich sind eine Zeitschaltuhr oder ein Thermostat

Heizlüfter Bestenliste 2022

Klein & viel Power
AirBooster Design 2000, Heizlüfter
SUNTEC WELLNESS - AirBooster Design 2000, Heizlüfter
CHF 129.00
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort lieferbar
Galaxus.ch
Sichere Wandmontage
WLAN-Keramik-Wandheizlüfter mit LED-Display, Heizlüfter, Weiss
SICHLER - WLAN-Keramik-Wandheizlüfter mit LED-Display, Heizlüfter, Weiss
CHF 109.95
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort lieferbar
Galaxus.ch
Durchdacht & sparsam
Design-Keramik-Heizlüfter mit Bewegungssensor, Timer und Display, Heizlüfter
SICHLER - Design-Keramik-Heizlüfter mit Bewegungssensor, Timer und Display, Heizlüfter
CHF 102.95
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort lieferbar
Galaxus.ch
Starker Mini-Lüfter
2000W Mini Keramik Heizlüfter mit Kaltstufen und drei Leistungsstufen - für Betrieb im Büro, Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Terasse - Weiß
BREEZE - 2000W Mini Keramik Heizlüfter mit Kaltstufen und drei Leistungsstufen - für Betrieb im Büro, Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Terasse - Weiß
CHF 46.391
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort lieferbar
Amazon.de
Unser Fazit
5.4
gut
Unser Fazit
5.4
gut
Unser Fazit
5.3
gut
Vorteile:
  • Einfach Bedienung Zwei verständliche Drehregler
  • Sehr gute Leistung Heizt den Raum effizient und flott auf
  • Auch ein Ventilator Ohne zugeschaltete Hitze funktioniert er wunderbar als Ventilator zum Abkühlen
Vorteile:
  • Praktische Wandmontage Vergleichbar mit einer Klimaanlage, die fest installieren lässt und sicher vor Kinder oder Haustieren montiert wird
  • App & Fernbedienung Mit Fernbedienung oder Elesion-App auch via Tablet oder Smartphone bedienbar
  • Effizient & schnell Heizt einen mittelgroßen Raum in kurzer Zeit effektiv auf
Vorteile:
  • Bewegungsmelder Dank integrierten Bewegungsmelder im Eco-Modus wird situationsabhängig geheizt
  • Thermostat & Timer Dank Thermostat und Timer immer flexible Einstellungen möglich
  • Gutes Bedienfeld Einfaches Bedienfeld mit gutem Display und allen wichtigen Einstellungsmöglichkeiten auf einen Blick
Vorteile:
  • Drei Heizstufen Bis auf 2000 Watt kann der Heizlüfter gehen
  • Sicherheits-Funktionen Überhitzungsschutz und Kontrollleuchten sorgen für Sicherheit
  • Kühlfunktion Die Kaltstufe wirbelt kalte Luft in den Raum
Nachteile:
  • Geruch Gerade am Anfang kann der Heizlüfter im Betrieb nach Gummi und Kunststoff riechen
Nachteile:
  • Vergleichsweise laut Selbst auf kleinster Stufe schon deutlich hörbar
Nachteile:
  • Eingeschränkt Bewegungsmelder Bewegungsmelder nur im Eco-Modus funktionsfähig
Nachteile:
  • Lautes Gerät Wie viele Heizlüfter, ist auch dieser im Betrieb recht lauf
Fazit:

Der Suntec Air Booster Design 2000 ist ein praktischer Heizlüfter im speziellen Design mit ordentlich Power. Seine Heizleistung ist für die Größe beachtlich. Ohne zugeschaltete Heizung lässt er sich zudem ganz einfach als Ventilator nutzen, wenn es mal zu heiß ist. Den anfänglichen Plastikgeruch teilt er sich leider mit vielen Mitbewerbern. Als kleiner und starker Heizlüfter macht der Suntec Air Booster Design 2000 aber eine super Figur und sollte von dir in Erwähnung gezogen werden, wenn du schnell und flexibel heizen willst.

Fazit:

Der NX-4771 von Sichler ist ein Heizlüfter zur dauerhaften Wandmontage an die Wand und lässt sich bequem via Fernbedienung steuern. So ist sie sicher vor Kindern oder Haustieren. Das gute Display informiert über die aktuellen Geräteeinstellungen und die aktuelle Temperatur. Leider ist sie auch etwas laut. Für eine dauerhafte Heizlösung, die schnell und den Raum aufwärmt und nicht immer gebraucht wird (z.B. unterm Dach oder im kühlen Keller) ist die Sichler NX-4771 eine optimale Lösung.

Fazit:

Dieser Design-Keramik-Heizlüfter von Sichler hat einen Bewegungsmelder mit an Bord, der im Eco-Modus und bei erkennbaren Bewegungen das Gerät anschaltet. Dank Thermostat und Timer gibt es noch außerhalb des Eco-Modus nützliche Einstellungsmöglichkeiten. Leider ist die Steuerung via Bewegung auf den Eco-Modus begrenzt. Mit 1500 Watt eignet er sich nur für etwas kleinere Räume wie Bäder, Garagen oder das Wohnmobil, spart dann aber auch Kosten.

Fazit:

Der Pro Breez Mini Heizlüfter schafft für seine kompakte Größe eine Leistung von 2000 Watt. Sollte der Heizlüfter umkippen, schaltet er sich sofort ab. Neben den Heizfunktionen verfügt er auch über eine Kaltstufe. Wie die meisten Heizlüfter ist er recht laut, kann aber auch dank eines Tragegriffs flexibel aufgestellt werden.

Was ist ein Heizlüfter und wie funktioniert er?

Ein Heizlüfter ist im Grunde eine mobile oder an der Wand montierte Elektroheizung mit Gebläsefunktion, die ihre Leistung für die Wärmeentwicklung aus der Steckdose zieht. Der Schnellheizer saugt mithilfe eines integrierten Ventilators kalte Luft durch vorhandene Luftschlitze an. Die kalte Raumluft wird an einem Heizelement vorbeigeführt und erwärmt, um dann vom Gebläse wieder in den Raum gepustet zu werden.

Das Heizelement besteht meist aus Keramik, deshalb werden sie auch Keramikheizer genannt. So erfüllt der Heizlüfter den ganzen Raum in Rekordgeschwindigkeit mit warmer Luft. Anders als beim Heizstrahler, wird hier nicht ein im Raum stehendes Objekt angestrahlt, sondern die ganze Raumluft erwärmt.

Lohnt sich ein Heizlüfter?

Auch wenn deine Wohnung mit Heizkörpern ausgestattet ist, gibt es einige Vorteile für die Benutzung eines Heizlüfters, welche die Nachteile überwiegen.

Vorteile

Nachteile

  • günstig in der Anschaffung
  • flexibler Einsatz
  • leicht zu transportieren
  • schnelle Heizleistung
  • leichte Installation
  • nur eine Steckdose nötig
  • Überhitzungsschutz
  • Oszillation für bessere Wärmeverteilung
  • hoher Stromverbrauch
  • Geräuschentwicklung durch Gebläsefunktion
  • Wirkung nur bei unmittelbarer Nähe spürbar

Worauf du beim Heizlüfter achten solltest

HeizlüfterWenn du dich für die Anschaffung eines Heizlüfters interessierst, gibt es einige Kriterien, die du vor dem Kauf bedenken solltest. Wir haben im Heizlüfter Vergleich dir die wichtigsten Merkmale zusammengetragen.

Standgerät oder Wandmontage?

Heizlüfter unterscheiden sich grob in zwei Kategorien. Heizlüfter als Standgerät und solche, die du an der Wand anbringen kannst. Standlüfter sind dabei mobil und flexibel einsetzbar. In der Regel haben sie sogar einen Tragegriff oder zumindest eine Einkerbung im Gehäuse, die als Tragegriff fungiert.

Das Prinzip eines Heizlüfters: warme Luft steigt nach oben, während kalte Luft absinkt. Du kannst also heute im Badezimmer mit dem Gebläse schnell heizen und ihn später im Hobbykeller platzieren. Bei diesen Standgeräten ist es wichtig, dass sie mit einem Kippschutz ausgestattet sind. Die Kippschutzfunktion verhindert, dass der Heizlüfter beim Umfallen weiter heizt und so überhitzt oder gar den Teppich anschmort. Ein Überhitzungsschutz ist bei beiden Geräte-Typen als Sicherheitsfunktion immer mit an Bord.

Ein weiterer Vorteil der Standgeräte ist die Oszillation. Diese Schwenkfunktion bläst die warme Luft gleichmäßig in den Raum und sorgt für eine bessere Wärmeverteilung. Ein oszillierender Heizlüfter ist besonders wichtig, wenn du einen etwas größeren Raum aufheizen möchtest. Zudem ermöglicht dir die Schwenkfunktion auch das Lüften im Sommer.

Vorteil eines an der Wand montierten Heizlüfters ist der gesparte Platz. Er steht nicht zwischen den Füßen herum, und ist auch nicht im Weg, wenn die Kleinen herumtollen - eine nicht zu unterschätzende Sicherheitsfunktionen. Heizlüftern mit Wandmontage liegt häufig eine Fernbedienung bei, mit der du das Gerät bequem vom Sofa aus bedienen kannst. Allerdings lässt sich der Heizlüfter - einmal montiert - nur mit viel Aufwand an einem anderen Ort aufstellen. Zudem kann die Heizleistung durch eine fehlende Schwenkfunktion beeinträchtigt sein. So ist die Wärmeverteilung nicht gleichmäßig im Raum.

Mittlerweile sind die Übergänge zwischen Standlüftern und Schnellheizern an der Wand fließender. Einige Geräte sind für beide Optionen konzipiert.

Stromverbrauch

Moderner Heizlüfter von vorne auf einer Wohnung mit beigen TeppichEin Heizlüfter ist eine Elektroheizung, ein Heizgebläse und wird über die Steckdose betrieben. Hier kann der Heizlüfter, je nach Heizleistung, bei dauerhaftem Gebrauch zum Stromfresser werden. Heizlüfter mit geringerer Heizleistung sind dabei stromsparender. Die Heizleistung wird in Watt angegeben und kann bei den Produktangaben abgelesen werden.

Es gibt Heizlüfter mit einer Heizleistung bis zu 5.000 Watt Leistung, einen so leistungsstarken Heizlüfter wirst du für dein Zuhause wahrscheinlich nicht benötigen. Wenn du auf einen niedrigen Verbrauch achten möchten, gibt es auch Heizlüfter mit 500 Watt bis 3000 Watt Heizleistung. Grundsätzlich solltest du die Heizleistung jedoch nach der Raumgröße des zu erwärmenden Raumes wählen. Für kleinere Räume reichen schon 500 bis 2000 Watt Leistung.

Allerdings ist festzuhalten, dass das Heizen mit einem Heizlüfter recht energieineffizient ist. Viel zu viel Energie und Kosten werden für das Erhitzen eines Raumes verwendet. Deshalb sollte ein Heizlüfter nur als Notfall-Gerät beim Ausfall der Heizungsanlage, beim Bau oder der Renovierung eines Hauses auf der Baustelle oder z.B. bei gefrorenen Rohren im Bad zum Einsatz kommen. Das dauerhafte Heizen ist schlichtweg zu ineffizient und dadurch viel zu teuer.

Etwas günstiger in der Nutzung sind Infrarotheizungen und Infrarotstrahler. Sie heizen jedoch nicht die Luft auf, sondern die Oberflächen.

Nutzungsdauer des Heizlüfters

Wenn du den Heizlüfter nur wenige Stunden oder weniger am Tag gebrauchst, kannst du durchaus auf ein Heizgebläse aus dem unteren Preissegment setzen. Sollte der Heizlüfter dauerhaft betrieben werden, ist es nicht ratsam, am falschen Ende zu sparen und auf Produkte mit Keramikelementen, Schwenkfunktion und entsprechender Leistung über 2000 Watt Leistung zu achten.

Platzbedarf

Wenn du bereits weißt, wo der Heizlüfter einmal stehen oder hängen soll, achte auf die Größenangaben der Hersteller. Kleinere Heizlüfter machen sich sehr gut unter dem Computertisch als Fußwärmer. Aber nichts ist ärgerlicher, als dass der Heizlüfter später zu groß ist. Wichtig ist, dass er frei im Raum und nicht zu nah an der Wand oder einem Möbelstück steht. Der Überhitzungsschutz verhindert zwar das Schlimmste, auf Dauer sollte der Heizlüfter jedoch genügend Platz zum Atmen haben.

Ausstattung und Extras

Heizlüfter ist nicht gleich Heizlüfter. Die wichtigsten Extras dieser Heizgebläse möchten wir dir nicht vorenthalten:

  • Kaltstufe: Neben den üblichen Heizstufen gibt es auch Heizlüfter mit Kaltstufe. Mit dieser kannst du an heißen Tagen auch kühle Luft in den Raum stoßen. Ein solcher Heizlüfter mit Kaltstufe eignet sich hervorragend für Räume, die im Winter besonders kalt und im Sommer besonders heiß sind.

  • Stufenlose Gebläsefunktion: Einige Heizlüfter sind nur in Leistungsstufen regulierbar. Für eine komfortable und immer passende Heizleistung, sind Heizlüfter mit stufenloser Regulierung von Vorteil.

  • Integriertes Thermostat: Einen Heizlüfter mit integriertem Thermostat kannst du so einstellen, dass er sich bei einer niedrigen Raumtemperatur einschaltet, zum Beispiel um leer stehende Räume frostfrei zu halten - diese dienen somit als Frostschutz. Zudem schaltet sich der Heizlüfter aus, wenn die gewünschte Raumtemperatur erreicht ist.

  • Ventilator-Funktion: Neben der Gebläsefunktion können auch manche Heizlüfter-Modelle als Ventilator fungieren. Der Vorteil: Zwei Geräte in einem. So hast du im Sommer gleich einen Erfrischer an heißen Tagen.

  • Zeitschaltuhr: Ein weiteres hilfreiches Extra ist eine integrierte Timerfunktion am Heizlüfter. So kannst du zu bestimmten Uhrzeiten vorheizen oder wenn du nicht da bist, das Einfrieren der Rohre im Winter verhindern.
    Vorsicht: Lasse den Heizlüfter, wenn möglich, nicht lange unbeaufsichtigt! Viele Heizgebläse haben als Sicherheitsfunktionen einen Schalter eingebaut, der das Gerät bei hohen Temperaturen ausschaltet.

  • Wasserschutz: Wenn der Heizlüfter seinen Platz im Badezimmer finden soll, ist es sinnvoll einen Heizlüfter mit Spritzschutz zu erwerben.

  • Elektrokamin: Grundsätzlich ist ein Elektrokamin ein hübsch verpackter Heizlüfter. Dieser sorgt neben Wärme auch noch für ein gemütliches Kamin-Ambiente.

Einsatzbereiche für den Heizlüfter

Keramiklüfter sind vielseitig einsetzbar und eignen sich für den Gebrauch in folgenden Bereichen:

  • Badezimmer
  • an der Wickelkommode
  • Wohnwagen
  • Zelt/Camping
  • Keller/Garage
  • im Auto (Frost lösen oder im Autokino)

Eine weitere Heizlüfter-Art ist der Konvektor. Er funktioniert nach dem gleichen Prinzip, wie das Standgerät. Der Konvektor wird meist an der Wand unter einem Fenster angebracht, wo er die kalte Luft, die durch das Fenster strömt, einsaugt, erwärmt und dann als warme Luft in den Raum stößt.

Rund um den Heizlüfter - Fragen und Antworten

Frau sitzt mit Heizlüfter im Arm und einer Dekce auf der Cpuch und freut sichBeim Gebrauch eines Heizlüfters stellen sich noch so manche Fragen, die an dieser Stelle unseres Heizlüfter Vergleichs beantwortet werden.

Warum stinken Heizlüfter?

Prinzipiell blasen Heizlüfter die im Raum vorhandene Luft einfach wieder aus, dabei wird auch der Staub eingesogen. Bei Erhitzung des Staubs kann ein unangenehmer Geruch entstehen. Das lässt sich mit einem Heizlüfter mit wechselbaren Staubfilter vermeiden. Der Wechselfilter verringert den Staubanteil aus der Umgebungsluft und somit den Geruch.

Warum einen Keramik Heizlüfter?

Keramiklüfter sind seit einigen Jahren die Vorreiter an der Heizlüfter-Front. Sie haben einige Vorteile, die sie zu bewährten Heizgebläsen hervorgehoben haben. Keramiklüfter sind sehr kompakt und robust, weshalb sie sehr beliebte Heizlüfter für den Wohnwagen und den Campingurlaub sind. Das Aufheizen passiert bei Keramik Heizlüftern etwas schneller.

Das Keramik Heizelement ist schwerer als die Drahtheizwendeln anderer Heizlüfter und macht das Gerät so standfester. Keramikelemente halten auch etwas länger als Draht, sodass ein Keramiklüfter langlebiger ist. Auch für Allergiker sind sie bestens geeignet, da wenig Feinstaub bei der Erhitzung entsteht. Das liegt an der großen Oberfläche des Keramikelements.

Wo bekommt man einen Heizlüfter?

Heizlüfter kannst du bereits ab ca. 10 Euro sowohl im Geschäft (Baumarkt, Elektrofachhandel) erwerben, gute Heizlüfter findest du aber vor allem online. Bekannte Hersteller in der Branche sind: Rowenta, Einhell, Clatronic, Dyson und Honeywell. Unser Heizlüfter Vergleich hat für dich die Top-Produkte zusammengestellt. Hier findest du hier den Heizlüfter für dein Zuhause.

Wie hat dir diese Kaufberatung gefallen?

230 Bewertungen

Laden...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.
Schließen