Kategorien ansehen

Kinderleicht Braten schneiden - das Elektromesser macht´s möglich

Ein ElektromesserWenn Sie gerne und oft kochen, kennen Sie das sicherlich: Der Braten ist gerade aus dem Ofen gekommen und soll nun natürlich heiß serviert werden. Wenn Sie erst jetzt noch nach einem  geeigneten Messer suchen müssen, wird das wohl nichts. Denn das Fleisch soll ja auch in gleich große Stücke geschnitten werden - und das eben möglichst schnell. Wenn Sie aber das passende Elektromesser zur Hand haben, dann kann es mit dem heißen Braten doch noch etwas werden. Nicht nur der Sonntagsbraten, sondern auch Fleisch mit Knochen, gefrorene Torten und Kuchen, sowie Obst und Brot können damit geschnitten werden. In unserer Elektromesser Kaufberatung stellen wir Ihnen den Allesschneider einmal genauer vor.  

Die besten Elektromesser im Vergleich 2017

Was ist ein Elektromesser und wie funktioniert es?

Ein Elektromesser stellt eine nützliche Schneidhilfe in der Küche dar, die von Fleisch, über Gemüse, Torten und Brot alles schneidet, was ihr unter die Klinge kommt - und das mühelos. Das “Elektro” im Wort Elektromesser stellt klar, dass es sich bei dieser Art von Messer um ein elektrisches Messer handelt. Elektromesser besitzen also einen Motor mit einem Gehäuse, in das der Griff integriert ist, alles zumeist aus Kunststoff. Elektromesser gibt es für die Steckdose, aber auch bereits im Akkubetrieb. An das Gehäuse wird der Messeraufsatz gesteckt, der auch aus zwei Klingen bestehen kann. Hat ein Messer zwei Klingen, dann bewegen diese sich in entgegengesetzter Richtung., Bei nur einer Klinge werden die Lebensmittel hingegen mittels Vibration des Messers zerteilt - ohne Kraftaufwand versteht sich.

Torten und Tiefgekühltes - für das Elektromesser kein Problem

Ein Elektromesser im EinsatzBraten, Obst und Gemüse, sowie Lebensmittel direkt aus dem Kühlschrank stellten schon in den 70er Jahren und stellen auch für moderne Elektromesser keine besondere Herausforderung dar, sie werden mühelos zerteilt. Und das vor allem in gleichmäßige Stücke mit einer geraden Schnittkante.
Besitzen Sie ein älteres Elektromesser-Modell können Sie jedoch bei Fleisch mit Knochen oder tiefgekühlten Lebensmitteln möglicherweise Probleme bekommen. Gehen Sie aber ins Geschäft und kaufen sich dort ein Modell, wird es wahrscheinlich auch damit keine Schwierigkeiten mehr haben.    
Eine Torte mit Fondant-Haube stellt ein herkömmliches Messer oft vor eine große Herausforderung. Die härtere Fondant-Hülle und die weiche Torte können dazu führen, dass die Tortenstücke zerdrückt und zudem ungleichmäßig werden. Wenn Sie nicht ein Brotmesser verwenden, kann auch die Beschaffenheit eines frischen Brotes für ein herkömmliches Messer zum Problem werden. Aber auch in diesem Test kann das elektrische Küchenmesser glänzen - die Standardmodelle haben das nämlich drauf.
Neben der Standard-Variante sind auch immer mehr weiterentwickelte Modelle auf dem Markt. Weiterentwickelt bedeutet in diesem Fall, dass die Elektromesser eine spezielle Tiefkühlklinge besitzen. Die Verzahnung ist größer, außerdem ist die Tiefkühlklinge dicker und somit robuster.
Auch die hohe Lautstärke konnte bei den neueren Modellen etwas reduziert werden, trotzdem sind die Elektromesser beim Schneiden immer noch sehr laut.
Elektromesser kommen vielfach auch in der Gastronomie zum Einsatz, gerade weil es dort einfach schnell gehen muss.

Zum Filetieren eines Fisches bietet sich natürlich ein Lachsmesser an. Aber auch mit dem Elektromesser ist es möglich! Wie genau das mit der elektrischen Messer-Variante geht, sehen Sie im folgenden Video!

Sie möchten ein Elektromesser kaufen?

Worauf Sie beim Kauf des Elektromessers unbedingt achten sollten

Das Elektromesser mit zwei KlingenEine Elektromesser sollte jegliche Lebensmittel ohne Probleme schneiden - sprich: ein sogenannter Allesschneider sein. Daher ist es wichtig auf Qualität zu achten und darauf, dass Prüfsiegel vorhanden sind. Aber auch die Leistung des Gerätes und das Zubehör sollten beim Kauf nicht außer Acht gelassen werden.

Material: Eine gute Qualität der Klinge ist besonders wichtig, damit sie lange hält und die Schneide-Ergebnisse gleichbleibend gut sind. Rostfreier Edelstahl ist hierbei die beste Wahl, wenn es um das Material der Klinge geht. Ein Material das mit Langlebigkeit punktet und ohne Probleme auch in die Spülmaschine darf.

Leistung: Über 100 bis etwa 250 W (Watt) verfügen die meisten elektrischen Küchenmesser. 100 W stellen kein größeres Problem dar, wenn Sie schnell einen Kuchen oder den sonntäglichen Braten schneiden wollen. Für diese Elektromesser sind auch Kürbis und Melone keine große Schwierigkeit. Bei tiefgekühlten Lebensmitteln oder Fleisch mit Knochen bedarf es aber schon etwas mehr Leistung.

Prüfsiegel: Wie alle elektronischen Küchenhelfer sollte auch das Elektromesser Prüfsiegel besitzen. Dazu zählen z.B. das TÜV-Siegel als auch das GS-Siegel. Der TÜV führt umfangreiche Sicherheitsprüfungen durch, während das GS-Siegel für “Geprüfte Sicherheit” steht und das einzig gesetzlich geregelte Prüfzeichen für Produktsicherheit in Europa ist.

Zubehör, das elektrische Küchenmesser mitbringen sollten, ist eine sogenannte Auswurftaste, um die Klinge einfacher entnehmen und reinigen zu können. Auch ein Sicherheitsschalter sollte nicht fehlen. Bevor dieser nicht betätigt wird, kann mit dem Messer nicht geschnitten werden. Auch eine Schutzkappe für die Klinge ist wichtig. Wird das Elektromesser nicht verwendet, kann die Klinge darin sicher aufbewahrt werden. Für ein sicheres Arbeiten ist ein Griff aus Gummi von Vorteil. Dadurch können Sie mit der Hand nicht abrutschen und sich eventuell Verletzungen zufügen. Ein Daumenschutz bietet zusätzliche Sicherheit.
Ein Elektromesser mit Akku ist eindeutig die praktischere Variante. Kein lästiges Kabel stört beim Schneiden und auch ohne Steckdose kann es überall zum Einsatz kommen.  

Teuer oder billig - Welches Elektromesser soll es sein?

Elektromesser gibt es bereits für ca. 10€. Da es bei dieser Art Messer vor allem auf Qualität und Sicherheit ankommt, können Modelle in diesem niedrigen Preissegment eher weniger mithalten. Sie besitzen wenig sicherheitsrelevantes Zubehör, oft eine zu geringe Leistung und können Mängel in der Verarbeitung aufweisen. 300€  müssen Sie aber auch nicht gleich für ein Elektromesser ausgeben. Modelle um die 40€ bieten genügend Zubehör und ausreichend Leistung. Auch Modelle mit Akku sind zu diesem Preis erhältlich und stehen für Preis/Leistung. Wenn Sie auf der Suche nach einem Elektromesser sind, dann sind Ihnen bestimmt schon Hersteller wie Tefal, Moulinex, Krups, Clatronic, Bosch, Gastroback, Kenwood, sowie Rommelsbacher begegnet. Vielleicht sind Sie auch schon über Bezeichnungen wie EM 5669 von AEG oder EM 3965 von Severin gestolpert.

Stiftung Warentest hat bisher keine Tests zum Elektromesser durchgeführt, aber vielleicht konnten Sie bereits Ihren Elektromesser-Testsieger küren?

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

144 Bewertungen