AirPods

AirPods Test 2022: Die besten AirPods im Vergleich

Die besten AirPods in der Schweiz

von Fabian Krudewig
zuletzt aktualisiert: 21.09.2022
Zum Ratgeber unserer Fachredaktion
Schließen

Kundenzufriedenheit ist unser oberstes Ziel. Daher geben wir stets unser Bestes und achten bei allen unseren Angeboten auf höchste Qualität.

Zu diesem Zweck haben wir seit 2018 ein umfangreiches Qualitätsmanagementsystem eingeführt und vom TÜV Süd nach der internationalen Norm ISO9001 zertifizieren lassen. Der TÜV kontrolliert seitdem jährlich, ob unser Qualitätsmanagement den strengen Ansprüchen der Norm entspricht.

Alle AirPods (1 - 20 von 20)

sortieren nach
Sortierung Sortierung
Filtern Filter

AirPods Kaufberatung
von: Fabian Krudewig
aktualisiert am: 21.09.2022
Fabian Krudewig

Apple AirPods - Das Wichtigste in Kürze

AirPods mit verschiedenen Apple GerätenDie Bluetooth-Kopfhörer von Apple sind nicht ohne Grund die beliebtesten kabellosen In-Ears auf dem Markt. Wir haben dir die wichtigsten Infos rund um Apples AirPods zusammengetragen und verraten dir, welche sich für dich eignen.

  • Verbundenheit: Die AirPods fügen sich ganz Apple-like nahtlos in deinen Apple-Kosmos. Keine lästigen Verbindungsversuche oder Suchen im Bluetooth-Netz. Angeschaltet und schon verbunden ist ein Komfort, den man einmal erlebt nicht mehr missen möchte.

  • Komfort: Zunächst findet man bei den AirPods einen Stab für zusätzlichen Halt. Sie sind nicht nur bequem, sondern mittlerweile auch ein modisches Accessoire.

  • Perfekter Sound: Nicht nur die großen AirPods Max können in Sachen Sound überzeugen. Auch die kleinen In-Ear Kopfhörer von Apple verfügen über eine gelungene Klangqualität. Nicht zuletzt dank 3D-Sound und Adaptive EQ für individuellen Musikgenuss

AirPods Bestenliste 2022

Apples Topmodell
AirPods Pro (1. Generation) ​​​​​​​mit MagSafe Ladecase (2021)
APPLE - AirPods Pro (1. Generation) ​​​​​​​mit MagSafe Ladecase (2021)
CHF 185.041
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort lieferbar
Amazon.de
AirPods mal größer
Neu Apple AirPods Max - Silber
APPLE - Neu Apple AirPods Max - Silber
CHF 449.101
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort lieferbar
Amazon.de
Apples Klassiker
AirPods mit kabelgebundenem Ladecase
APPLE - AirPods mit kabelgebundenem Ladecase
CHF 117.681
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort lieferbar
Amazon.de
Apples neuste AirPods
AirPods (3. Generation) mit MagSafe Ladecase (2021)
APPLE - AirPods (3. Generation) mit MagSafe Ladecase (2021)
CHF 154.891
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort lieferbar
Amazon.de
Unser Fazit
5.5
gut
Unser Fazit
5.4
gut
Unser Fazit
5.3
gut
Unser Fazit
5.1
gut
Vorteile:
  • Exzellenter Klang Durch ein klares Klangbild kommt jeder Sound richtig gut rüber
  • Aktive Geräuschunterdrückung Dank Noise Cancelling werden Störgeräusche vergleichsweise zuverlässig unterdrückt
  • Quickcharge Der Akku ist in nur 5 Minuten wieder für eine Stunde einsatzbereit
Vorteile:
  • Mit zwei Endgeräten verbinden Die AirPods Max können gleichzeitig mit einem MacBook und einem iPhone verbunden und einfach umgeschaltet werden
  • Hervorragendes ANC Die aktive Geräuschunterdrückung sorgt zuverlässig für Ruhe beim Tragen der Kopfhörer und mindert die Audioqualität keineswegs
  • Hoher Tragekomfort Trotz des hohen Gewichts fallen die AirPods Max nach dem Aufsetzen nicht mehr negativ auf
  • Präzise Bedienung Die Bedienung der Kopfhörer gelingt über einen Knopf und eine Krone überaus genau
Vorteile:
  • Für Apple-Geräte Optimale Funktion und Kommunikation mit Apple-Geräten
  • Hochwertige Verarbeitung Robuster Kunststoff und sehr solider Verschlussmechanismus sorgen für Stabilität
  • True Wireless-Design Kabellos und auch einzeln nutzbar
Vorteile:
  • Preis-Leistung Die Ausstattung erinnert stark an die deutlich teureren AirPods Pro
  • Für Apple-Geräte Optimale Funktion und Kommunikation mit Apple-Geräten
  • Den ganzen Tag Musik Die schon gute Akkulaufzeit wurde noch mal verbessert
  • Ikonisches Design Mittlerweile haben die weißen Zahnbürstenköpfe in den Ohren schon Kultstatus
Nachteile:
  • Hoher Preis Für die Pro Variante musst du nochmal mehr Geld auf den Tisch legen
  • Schwacher Akku Mit aktiviertem ANC halten die AirPods Pro nur 4,5 Stunden am Stück durch
Nachteile:
  • Nie ganz ausgeschaltet Die AirPods Max lassen sich zwar in einen Standby verstellen, aber nie komplett ausstellen
  • Groß und schwer Zusammen mit der (nur halb durchdachten) Tragetasche bringen die AirPods Max mehr als ein halbes Kilogramm auf die Waage
Nachteile:
  • Hoher Preis Im Vergleich zu gleichwertigen Produkten teurer
  • Abstriche bei Android Funktionen bei Android User:innen stark eingeschränkt
Nachteile:
  • Abstriche bei Android Funktionen bei Android User:innen stark eingeschränkt
Fazit:

Die AirPods Pro der ersten Generation bieten dir einen entscheidenden Vorteil: Noise Cancelling. Per Knopfdruck werden Umgebungsgeräusche zuverlässig gefiltert. Zwar hält der Akku nur knapp über 4,5 Stunden durch, lässt sich dafür aber rasant wieder aufladen. Klang und Tragekomfort können ebenfalls voll überzeugen. Wenn du auf ungestörten Musikgenuss Wert legst, musst du jedoch auch etwas mehr bezahlen. Nicht zu vergessen sind die Vorteile der Pros mit ihrem In-Ear-Design und dem Silikonstöpsel beim Tragekomfort, der Geräuschreduzierung und dem Klang. Apples Premium-In-Ear-Kopfhörer sind jeden Cent wert und setzen Maßstäbe in ihrer Produktkategorie. Voraussetzung: Sie werden mit einem Apple-Gerät betrieben.

Fazit:

Die AirPods Max sind für all diejenigen, die die Apple gewohnt hohe Verarbeitungs- und Audioqualität haben wollen, ohne alle paar Stunden zur Steckdose sprinten zu müssen. Die AirPods Max verbinden kristallklaren Sound (inklusive gut umgesetztem ANC und anderen Funktionen) mit einem ausreichend starken Akku, der die Boliden für rund 18 Stunden mit Energie versorgen kann. Die Bedienung funktioniert nicht über Touch, sondern mithilfe einer Krone, die präzises Einstellen ermöglicht. Konstruktionsbedingt sind die Kopfhörer leider relativ schwer. Inklusive Tragetasche bringen sie gut 500 Gramm auf die Waage. Apropos Tragetasche: Die ist zwar im Lieferumfang enthalten, wirkt aber alles in allem etwas weniger durchdacht, da der Kopfbügel in keinster Weise von ihr geschützt wird. Beachte auch, dass die AirPods Max noch einmal teurer sind als normale AirPods. Je nach Farbe musst du mit knapp 500 Euro rechnen.

Fazit:

Auch in der zweiten Generation machen die AirPods von Apple eine gute Figur. Die True Wireless Kopfhörer sind leicht und stören beim Tragen praktisch überhaupt nicht. Als iOS-Nutzer:in fügen sich die Kopfhörer nahtlos in das Ökosystem ein und können problemlos mit deinen anderen Apple-Geräten verknüpft werden. Vorsicht jedoch: Besitzer:innen von Android-Smartphones müssen eine eingeschränkte Funktionalität in Kauf nehmen.

Fazit:

Auch mit den neusten AirPods in der 3. Generation legt Apple erneut einen drauf. Klanglich sind die AirPods sowieso überzeugend und haben noch mehr Funktionen mit an Bord. So überzeugen Wasserdichtigkeit, 3D Audio mit dynamischem Head Tracking und einer verbesserten Bedienung direkt im Alltag. Zudem hält der Akku noch etwas länger und das Klangerlebnis wurde abermals verbessert. Wer die Wahl hat, greift direkt zur 3. Generation der AirPods.

Apple AirPods der 3. Generation - Verbesserter Klassiker

Die AirPods gehören schon fast zur Grundausstattung eines iPhones. Die True Wireless Kopfhörer im markanten weißen Design haben schon jetzt Kultstatus. Auch die 3. Generation bietet unglaublich viel Qualität und etliche Verbesserungen, die sich lohnen.

  • Einfache Verbindung: Ladecase öffnen und schon verbunden. Einmal mit deinem Apple-Gerät gekoppelt, sind Apples AirPods maximal unkompliziert und können von einem Apple Gerät zum nächsten wechseln. Du kannst deine AirPods zum Beispiel mit einer Apple Watch Series 8 verbinden oder auch mit einem iPhone 14.
  • Hervorragende Akkulaufzeit: Dank Apples Akkuoptimierung und dem dazugehörigen Ladecase kommst du auf mehrere Tage Audiogenuss.
  • Nur gut mit Apple: Wirklich gut funktionieren die AirPods nach wie vor nur mit Apple-Geräten. 
  • Wasser- und staubgeschützt: Die 3. Generation ist noch robuster und besser für Sport und andere Aktivitäten geeignet.

Die Nachteile der Apple AirPods der 3. Generation

Im Vergleich zur zweiten Generation sind die Verbesserungen der AirPods marginal. Unter Android funktionieren die AirPods nach wie vor nur mittelmäßig und das Beharren auf einen Lightning-Anschluss, während die ganze Welt auf USB-C umsteigt, ist einfach nur stur und letztendlich umständlich für dich als Kunde bzw. Kundin. Auch eines der markantesten Unterschiede zu den kabellosen Pro Modellen von Apple wird in der 3. Generation der AirPods nicht eingeführt. Ein Transparenzmodus sowie ANC bieten die Kopfhörer nicht. 

Darum empfehlen wir Apple AirPods der 3. Generation

Objektiv betrachtet mögen Apples AirPods etwas teurer sein als andere True Wireless Kopfhörer mit derselben Qualität. Dafür bekommst du aber die reibungslose Integration in deinen Apple-Kosmos und eine ausgetüftelte Nutzererfahrung mit vielen praktischen Möglichkeiten.
Auch in den anderen wichtigen Disziplinen wie Akkulaufzeit und Audioqualität spielen sie oben mit. Die 3. Generation der AirPods ist zudem endlich wasser- und staubabweisend.

Wenn du als iPhone-Besitzer:in neue Kopfhörer brauchst, sind die AirPods eine gute Wahl. Nutzer:innen der 2. Generation brauchen das Upgrade eher nicht und sollten stattdessen zur Pro-Reihe greifen. 

Apple AirPods - Die drei Generationen 

Mittlerweile gibt es die Bluetooth-Kopfhörer von Apple in drei Generationen. Jede Generation bringt neue Features und Funktionen. Für einen besseren Überblick stellen wir dir die AirPods der 2. Generation und der 3. Generation genauer vor. 

AirPods 2. Generation

AirPods 3. Generation 

  • Integriertes Mikrofon 
  • Akkulaufzeit von 5 Stunden 
  • Laden per Lightning Ladecase 
  • Integriertes Mikrofon 
  • Akkulaufzeit von 6 Stunden 
  • Laden per Lightning oder MagSafe 
  • 3D-Audio 
  • Geschützt vor Wasser und Schweiß dank IPX4

Apple AirPods der 1. Generation gibt es nur noch selten zu kaufen. Von dieser Investition würden wir auch abraten. Für etwa denselben Preis bekommst du bereits die verbesserten AirPods der 2. Generation. 

Das können die Apple AirPods 

Apple In-Ear Kopfhörer mit True WirelessApple AirPods sehen nicht nur gut aus und fügen sich nahtlos in deinen Apple-Kosmos ein. Sie haben auch allerhand weitere Vorteile. Wohl eins der wichtigsten Qualitätskriterien bei einem Kopfhörer ist der Sound und die Klangqualität. 

Design und Tragekomfort 

AirPods sind kleine Bluetooth In-Ear Kopfhörer. Sie haben einen Stab, der nicht nur dem Komfort dient, sondern auch ein Style-Element ist. Die AirPods an sich bekommst du nur in einem schlichten, aber eleganten Weiß ebenso wie das Ladecase. Suchst du nach mehr farblicher Abwechslung, kannst du das Ladecase austauschen. Diese gibt es von anderen Firmen in vielen verschiedenen Farben und Designs. 

Die AirPods liegen locker vor dem Gehörgang und können schnell rein und wieder rausgenommen werden. Durch den recht lockeren Sitz können sie aber auch leichter aus deinem Ohr rutschen. Aufgrund der Position im Ohr verfügen die AirPods nicht über ANC und haben auch keinen Transparenzmodus. Möchtest du geräuschunterdrückende In-Ears von Apple, greif zu den AirPods Pro

Der Sound 

Die AirPods der 3. Generation haben ein neues Sound-Feature. Sie verfügen über einen sogenannten 3D-Sound. Das bedeutet, sie unterstützen Spatial Audio und Dolby Atmos mit Dynamic Head Tracking. Diese Funktion soll dir ein Gefühl wie mit einem Heimkinosystem oder im Kino vermitteln. Bei Apple Music und auch im hauseigenen Streamingdienst kommt diese Technologie immer häufiger zum Einsatz. Apple User:innen können so mit ihren AirPods ein besonderes Sound-Erlebnis genießen. 

Auch Headtracking ist bei der neusten Generation der AirPods mit an Board. Das funktioniert mit allen Geräten, vom iPhone beim Telefonat bis hin zu deinem Fernseher. So kommt das Gespräch oder die Stimmen immer aus der Richtung des Geräts. 

Die 3. Generation der AirPods sind klanglich noch eine Stufe besser als die AirPods 2. Vergleichbar ist die Soundqualität der AirPods 3 mit den AirPods Pro Modellen. 

Ladecase und Akku 

Die AirPods der 2. Generation kommen in einem Lightning Ladecase. Bei den AirPods 3 hast du dagegen ein MagSafe Ladecase. Das Ladecase kannst du einfach auf dein MagSafe Ladegerät von deinem iPhone 12, iPhone 13 oder iPhone 14 legen und bequem laden lassen. Ist das Ladecase voll aufgeladen, schafft es das Case deine AirPods fünfmal voll aufzuladen. Innerhalb von 10 Minuten sind die AirPods für drei Stunden einsatzbereit. 

Wie auch die AirPods Pro halten die AirPods der 3. Generation für gute sechs Stunden vollen Musikgenuss durch. Kombiniert mit dem Ladecase kommst du also auf eine Laufzeit von bis zu 30 Stunden.

Wie viel kosten Apple AirPods?

Die AirPods der zweiten Generation sind logischerweise etwas günstiger als die Kopfhörer der dritten Generation. AirPods 3 haben aber auch mehr Funktionen und können mit einer Akkuleistung von 6 Stunden punkten. Die Apple AirPods 3. Generation bekommst du für rund 200 Euro. Greifst du lieber zu der vorherigen Generation, verzichtest du auf den 3D-Sound, sparst aber auch einige Euro. Etwa 150 Euro kosten die Bluetooth-Kopfhörer. 

Apple AirPods Test

Auch die Stiftung Warentest hat sich ein detailliertes Urteil über die 3. Generation der AirPods gemacht. Die In-Ear Kopfhörer konnten vor allem in Sachen Sound, aber auch in puncto Haltbarkeit im Test gut abschneiden

Leider verfügen die AirPods nicht über aktive Geräuschunterdrückung. Auch die Nutzung mit Android Geräten ist wohl von Apple nicht vorgesehen. In der Bedienungsanleitung lassen sich dazu kaum Informationen finden, auch die Hilfe im Netz ist begrenzt. Die Probleme mit Android beginnen schon beim Pairing der Bluetooth-Kopfhörer, betrifft aber auch Dinge wie die Soundqualität und den Energieverbrauch.

Positiv im Test aufgefallen ist die gute Akkuleistung von 6 Stunden, wie auch der angenehme Tragekomfort.

Laden...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.
Schließen