Unterwasserkamera Test

Testsieger
Modell
Preis
1.
Testsieger
Coolpix S33 Digitalkamera (13,2 Megapixel, 3-fach opt. Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) LCD-Display, USB 2.0, bildstabilisiert) blau
NIKON - Coolpix S33 Digitalkamera (13,2 Megapixel, 3-fach opt. Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) LCD-Display, USB 2.0, bildstabilisiert) blau
SFr. 160.49 1
Versand: gratis, Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
2.
DMC-FT5EG-O - Orange
PANASONIC - DMC-FT5EG-O - Orange
SFr. 269.00
Versand: SFr. 11.00, Lieferzeit: 2 Wochen
PCHC.ch
3.
Quicksnap Marine 800 Film Einwegkamera (wasserdicht bis 10m)
FUJI - Quicksnap Marine 800 Film Einwegkamera (wasserdicht bis 10m)
SFr. 11.70 1
Versand: gratis, Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
4.
Splash 1080p Action Camera
KITVISION - Splash 1080p Action Camera
SFr. 89.55
Versand: gratis, Lieferzeit: sofort
Techmania.ch
5.
W1400 Active Unterwasser-Digicam - Orange
EASYPIX - W1400 Active Unterwasser-Digicam - Orange
SFr. 73.50
Versand: SFr. 11.00, Lieferzeit: sofort
PCHC.ch
Meta­Score Test­er­geb­nis
Kunden­bewertung
Bewertung
82%
gut
03/2017
Kunden­bewertung
113 Bewertungen
Bewertung
78%
gut
12/2016
Kunden­bewertung
22 Bewertungen
Bewertung
70%
befriedigend
12/2016
Kunden­bewertung
164 Bewertungen
Bewertung
66%
befriedigend
03/2017
Kunden­bewertung
26 Bewertungen
Bewertung
64%
befriedigend
03/2017
Kunden­bewertung
64 Bewertungen
Videofunktion
Videofunktion: 1080p @ 30fps
Videofunktion: Full-HD-Videos 1.920 x 1.080/50 Pixel Auflösung
Videofunktion: Nein
Videofunktion: 1080p @ 25fps, 720p @ 30fps
Videofunktion: VGA, QVGA @ 30fps
SD-Slot
SD-Slot:
SD-Slot:
SD-Slot:
SD-Slot:
SD-Slot:
Konnektivität zu Smartphones
Konnektivität zu Smartphones:
Konnektivität zu Smartphones:
Konnektivität zu Smartphones:
Konnektivität zu Smartphones:
Konnektivität zu Smartphones:
Bildstabilisator
Bildstabilisator:
Bildstabilisator:
Bildstabilisator:
Bildstabilisator:
Bildstabilisator:
Akkukapazität
Akkukapazität: 1200 mAh
Akkukapazität: kein Akku
Akkukapazität: 1050 mAh
Akkukapazität: 2000 mAh
Optischer Zoom
Optischer Zoom:
Optischer Zoom:
Optischer Zoom:
Optischer Zoom:
Optischer Zoom:
Digitaler Zoom
Digitaler Zoom: 6-fach
Digitaler Zoom: Kein Zoom
Digitaler Zoom: 4-fach
Pro/Kontra
Pro/Kontra:
  • optischer Zoom
  • Qualität der Bilder sehr gut
  • stylische Farben
  • gute Verarbeitung
  • für Kinder geeignet
Pro/Kontra:
  • wasserdicht bis 13 m
  • vom Smartphone auslösbar
  • sehr robust
Pro/Kontra:
  • sehr einfache Handhabung
  • günstig
  • altbewährt
  • Einwegkamera
Pro/Kontra:
  • klein
  • günstig
  • viele Videofunktionen
  • Wasserdicht bis 15 m
  • Serienbildfunktion
  • gute Qualität
  • manche Produkte sind scheinbar undicht
Pro/Kontra:
  • robust
  • einfache Bedienung
Daten werden geladen

Weitere Unterwasserkameras

Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Mehr Produkte anzeigen

Unterwasserkamera Kaufberater

1. Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Unterwasserkamera ist eine normale Foto/Video-Kamera, die speziell auf den Einsatz im kühlen Nass ausgelegt ist und oftmals einen zusätzlichen Schutz durch Plastik- oder Gummihüllen bekommen.
  • Es gibt Einweg, Action- und Digitalkameras, die jeweils für unterschiedliche Zwecke geeignet sind.
  • Achten Sie beim Kauf auf die maximale Wassertiefe, eine robuste Bauweise und eine komfortable Bedienbarkeit mit Hilfe von physischen Knöpfen.

2. Die kaufberatung zu Unterwasserkameras

Plitsch Platsch, Kamera nass

Pärchen macht UnterwasseraufnameEinmal die wunderschönen Korallen im Urlaub unter Wasser bildlich festhalten, im Abenteuerurlaub den Tauchgang im Badesee filmen oder den dicken Fischen, die Sie beim Angeln an Land holen, beim Beißen unter Wasser zusehen. Ja selbst das heimische Aquarium bietet von innen heraus schon einen ganzen anderen Blick auf die Welt. Um dies gefahrlos (für die Kamera) zu tun, ist eine Unterwasserkamera sehr nützlich.

In unserem Unterwasserkamera Vergleich haben wir die besten Produkte auf dem Markt für Sie unter die Lupe genommen. Außerdem erklären wir, worauf Sie beim Kauf einer Unterwasserkamera achten sollten. So können Sie bald mit Ihrem Unterwasserkamera Kunden-Testsieger baden gehen.

3. Was ist eine Unterwasserkamera?

Eine Unterwasserkamera ist eine normale Foto/Video-Kamera, die speziell auf den Einsatz im kühlen Nass ausgelegt ist. Das heißt nicht nur, dass Sie wasserdicht ist. Entscheidend ist z.B. auch, bis zu welcher Tiefe Sie diese Eigenschaft aufrecht erhalten kann. Bestimmte andere Eigenschaften muss Sie ebenfalls mitbringen. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Unterwasserkamera-Test.

4. Was muss ich bei einer Unterwasserkamera beachten?

Analoge Unterwasserkamera am StrandZunächst sollten Sie sich Gedanken darum machen, für was Sie sie benutzen möchten. Eine Einwegkamera die wasserdicht ist, eignet sich in großer Stückzahl sicherlich gut für eine Poolparty. Die analogen Knipser sind nicht nur auf Hochzeiten der letzte Schrei und liefern immer wieder sehr unterhaltsame Aufnahmen.

Geht es Ihnen eher um das Festhalten von schönen Momenten aus dem Urlaub oder Ihren Ausflügen zu schönen Korallenriffs, eignet sich eine professionelle Unterwasserkamera. Preislich liegen natürlich extreme Unterschiede zwischen den beiden Kategorien.

Das Gute: Viele Action-Cams sind wasserdicht und sehr robust gebaut. Es müssen auch nicht immer die neusten und teuersten Produkte von GoPro oder Sony sein. Auch günstigere Alternativen verrichten einen guten Dienst.

Für den passionierten Hobbyfotografen ebenfalls interessant: viele normale Digitalkameras sind für den Outdoor-Einsatz geeignet. Die Canon Coolpix- oder Powershot-Reihe ist schon seit Jahren wasserdicht. Panasonic hat in seinem Lumix Aufgebot den kompakten Digitalkameras ebenfalls ein wasserdichtes Gehäuse verpasst. Ihr Vorteil ist der optische Zoom und das große Display - unter Wasser können Sie den Sucher leider nicht verwenden. Der Schnappschuss ins blaue Nass wird so nicht ausschließlich vom Glück bestimmt.

Egal ob Action-, Einweg- oder Digitalkamera, achten Sie auf die angegebenen Meter der Wassertiefe. Wenn Sie z.B. einen etwas tieferen Tauchgang wagen und Ihre Kamera nur bis fünf Meter der maximalen Feuchtigkeit gewappnet ist, gefährden Sie nicht nur das Gerät, sondern auch die schönen Aufnahmen.

Diese können Sie im Nachhinein mithilfe eines Bildbearbeitungsprogrammes noch verfeinern. Besonders der Weißabgleich, Kontrast und Sättigung bedürfen durch trübes Wasser und wenig Licht oftmals noch einer Nachbesserung und werden dadruch extrem aufgewertet. Durch die durschnittlioch sehr hohe Fotoauflösung aller Vergleichsteilnehmer bietet sich eine Diashow auf einem 4K Fernseher oder 4K Monitor besonders an. So können Sie jeds kleinste Detail sehen, was Ihren Augen normalerweise verborgen bleibt. Wenn Sie dagegen eher auf Mobilität wert legen, bietet sich ein Laptop und Ultrabook an. So lassen sich die Bilder gleich vor Ort genießen und gegebenenfalls bearbeiten.

Gespeichert werden Sie auf handelsüblichen SD-Karten. Denken Sie daran, die richtige zu kaufen. In unserem SD-Karten Kunden-Test bringe wir Licht hiter die vielen verwirrenden Bezeichnungen und ermöglichen Ihnen die intuitive Auswahl.

Action-Kamera mit TauchutensilienNicht weniger wichtig ist die Bedienung. Der Touchscreen wird im Wasser nicht mehr funktionieren. Aufgrund dessen, muss die Kamera auch gut mit den vorhandenen Knöpfen bedienbar sein. Mindestens Zoom und Auslöser sollten Sie bedenkenlos bedienen können. Für “tiefergehende” Einstellungen können Sie ja auftauchen. 
Aprospos Tauchen. Ein Schnorchelset vereinfacht das Aufnehmen toller Unterwasser-Fotos oder Videos erheblich. So behalten Sie den Druchblick und können das Motiv genauer bestimmen.
Ebenfalls nicht zu unterschätzen, ist die Robustheit. Wenn die Kinder coole Aufnahmen im kühlen Nass wie Pool, Badesee oder Meer machen wollen, geht es rund. Da kann schon mal die Kamera als Streitobjekt auf dem Boden fallen oder durch die Luft fliegen. Action-Cams bieten einen zusätzlichen Schutz durch ein durchsichtiges Plastikgehäuse, welches auch zum Befestigen an Brust- oder Kopfgurt und vielen weiteren Objekten oder Oberflächen dient. Falls die Halterungen nicht mit im Lieferumfang enthalten sind, können Sie diese nachkaufen. Glücklicherweise sind Sie alle vom Marktführer GoPro “inspiriert” und daher universell.

5. Zubehör für Unterwasserkameras

Nicht dem Untergang geweiht

Wer gerne mit einer Unterwasserkamera planschen gehen will, sollte sich trotzdem der Schwerkraft bewusst sein. Im Pool oder im See lässt sich die Unterwasserkamera bei Verlust sehr wahrscheinlich noch vom Boden bergen - in größeren Seen oder im Meer sieht die ganze Sache schon etwas verheerender aus. Strömung, Sand, Wellen und trübes Wasser erschweren die Suche.
Eine sinnvolle Investition ist daher z.B. ein Trageriemen bzw. schwimmende Handschlaufe, um die Kamera sicher zu wissen. Schwimmendes und aufblasbares Zubehör hat denselben Effekt und gibt es ebenfalls zuhauf. Um sich dann z.B. schon die Aufnahmen auf dem Display in Ruhe anschauen zu können, kann ein stabilisierendes Schwimmbrett helfen. Besonders für Kinder ist die Schwimmhilfe nützlich und verhindert einen hektischen Umgang mit der vielleicht teuren Unterwasserkamera.Kombiniert mit einer Tragetasche, für die sichere und trockene Aufbewahrung im Rucksack, wird das Zubehör abgerundet und Sie können entspannt in den Urlaub fahren.

6. Fazit der Unterwasserkamera Kaufberatung

Zwei Mädchen mit Unterwasserkamera aufgenommenMit einer gewissen Sorglosigkeit dem Badespaß frönen und dabei noch schöne Unterwasseraufnahmen machen. Um sich keine Gedanken um den technischen Aspekt zu machen, sollten Sie sich Ihren persönlichen Unterwasserkamera-Testsieger gut aussuchen. Für jeden Anspruch ist etwas dabei. Eine Einwegkamera ist günstig und kann in großen Mengen eine Poolparty auflockern. Solche Unterwasserkameras finden Sie z.B. bei Drogeriemärkten wie DM oder Rossmann.

Einen Action-Cams Test hat die Stiftung Warentest im September 2016 gemacht und dabei auch die Unterwassertauglichkeit geprüft und Tipps für das richtige FIlmen im kühlen Nass gegeben.

Action-Cams sind von vorne herein schon wasserdicht, stoßfest und damit bereit für die nasse Action. Allerdings bieten Sie keine Zoom-Möglichkeit, kein Display, aber dafür viel praktisches Zubehör, welches zum Experimentieren einlädt. Wer es anspruchsvoller mag und auf Zoom und Display nicht verzichten möchte, sucht sich eine der vielen Digitalkameras aus, die ein robustes und wasserdichtes Gehäuse haben. Egal ob Nikon, SEALIFE, Olympus oder Panasonic, viele große Hersteller bieten Modelle für Wasser- und Tauchfreunde.
Achten Sie nur auf die Bedienbarkeit via Knöpfe und die maximale Wassertiefe bei ambitionierteren Ausflügen. Egal ob beim Camping am See, beim Wildnis-Ausflug mit dem Kajak oder im heimischen Schwimmbad, in jedem Fall sorgen Unterwasserkameras oder wasserdichte Kameras für viele tolle Aufnahmen.

Zum Schluss noch ein Tipp: Wenn Sie bereits eine teure Spiegelreflexkamera besitzen und diese für Unterwasseraufnahmen nutzen möchten, können Sie sich ein wasserdichtes Gehäuse kaufen. Es besteht aus einer dicken Folie mit festen Plastik-Elementen und ist für jede DSLR und mit jedem Objektiv individuell, weil nur so die Linsen samt Objektiv einwandfrei und feste sitzt. 
Nun wünschen wir Ihnen viel Tauchvergnügen mit Ihrem persönlichen Unterwasserkamera Kunden-Testsieger.

Wie professionelle Unterwasser-Aufnahmen aussehen, können Sie in diesem inspirierenden Video sehen und sicher die ein oder andere Idee für Ihre Aufnahmen bekommen:

7. Fazit & Empfehlung der Redaktion

Als Fazit unserer Redaktion empfehlen wir für Fortgeschrittene und Profis im Bereich Unterwasserkameras den Coolpix S33 Digitalkamera (13,2 Megapixel, 3-fach opt. Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) LCD-Display, USB 2.0, bildstabilisiert) blau von NIKON. Diesen gibt es bei Amazon.de schon für SFr. 160.49.

Wie hat Ihnen dieser Kaufberater gefallen?

203 Bewertungen

PreisVergleich.ch PreisVergleich.ch