Kategorien ansehen

Gutes Olivenöl Zuhause genießen

Olivenöl in einer SchüsselDu kennst das bestimmt, wenn du gerne Urlaub in mediterranen Ländern wie Italien, Spanien, Kroatien oder Griechenland machst. Das Essen schmeckt unter der Sonne, in der entspannten Ferien-Atmosphäre gleich doppelt so gut wie Zuhause. Das mag vielleicht am hochwertigen Olivenöl liegen, das dort verwendet wird.

Ohne Zweifel, Olivenöl zählt zu den wichtigsten Zutaten der mediterranen Küche. Es schmeckt so gut, dass man einfach ein paar Tropfen davon auf eine Scheibe Brot träufeln, ein Prise Salz darüber streuen und es dann genießen kann. Doch am Ende des Urlaubs wird es schwierig, eine Flasche mit nach Hause zu nehmen. Der Transport ist kritisch, du hast schon zu viel Gepäck im Koffer und dann besteht ja auch immer noch die Gefahr, dass die Olivenöl Glasflasche auslaufen kann. Ganz abgesehen davon ist der Transport von Flaschen im Flugzeug zollrechtlich problematisch. Kein Grund zu hadern, denn auch Zuhause hast du die Möglichkeit sehr gutes Olivenöl zu finden. Informier dich am besten in verschiedenen Olivenöl Tests und auch du wirst deinen Olivenöl Testsieger finden.

Die besten Olivenöle im Vergleich 2017

Welche positiven Eigenschaften hat Olivenöl zu bieten?

Olivenöl ist nicht nur lecker. Es hat auch noch ganz andere positive Eigenschaften, von denen du vielleicht noch gar nichts wusstest. Wir verraten dir mehr!

Im Folgenden haben wir die vielen gesunden Vorteile des mediterranen Öls für dich zusammengestellt. Aber aufgepasst, ein paar einfallsreiche Produzenten sorgen auch für den ein oder anderen Nachteil.

Vorteile

Nachteile

  • Das Öl kann für beinah jede Speise eingesetzt werden.
  • Es gibt unterschiedlich viele Geschmacksrichtungen, die man je nach persönlichem Gusto auswählen kann.  
  • Das Öl soll sich positiv auf die Gesundheit auswirken, zum Beispiel das Herz-Kreislauf-System schützen oder präventiv gegenüber Krebserkrankungen sein.
  • Der Genuss von Olivenöl kann sich positiv bei Diabetes auswirken.
  • Leider gibt es viele zweifelhafte Hersteller, die minderwertiges Öl als hochwertiges Produkt verkaufen.
  • Nicht immer hat man Einblick in die Produktionsbedingungen.
  • Das Öl hat einen relativ starken Eigengeschmack und eignet sich daher nicht besonders gut zum Backen.

Kaufkriterien: Darauf solltest du achten

Olivenöl in einer Flasche Hier erfährst du, was dich wichtigsten Indikatoren beim Kauf sind.

  • Geschmack: Der Geschmack des Öls richtet sich nach der Reife der Oliven. Je früher sie geerntet werden, desto würziger ist das Produkt. Reife Oliven ergeben ein eher geschmackvoll fruchtiges Olivenöl.
  • Säuregehalt: Ein Olivenöl Testsieger sollte keinen hohen Säuregehalt aufweisen. Jeder Satz unter 0,8% ist empfehlenswert für den besten Geschmack. Dennoch ist auch ein Säuregehalt von unter 2% immer noch sehr gut.
  • Herstellungsart: Der Qualitätsstandard „kalt gepresst“ muss aktuell von allen Olivenölen erfüllt werden. Die Pressung eines guten Olivenöls sollte bei unter 27°C erfolgen, denn nur so bleiben die wichtigen antioxidanten Stoffe erhalten.
  • Güteklasse: Olivenöle sind in unterschiedliche Güteklassen kategorisiert. „natives Olivenöl extra“ und das „native Olivenöl“ sind als erstes zu empfehlen. Schau am besten auch immer nach dem Herkunftsland. Ein Olivenöl Testsieger sollte ausschließlich aus Oliven aus einem Anbaugebiet hergestellt sein und nicht mehrere Arten vermischen.

Kann Olivenöl den Cholesterinwert senken?

Das Öl der kostbaren Olive wird sowohl aus dem Fruchtfleisch als auch aus dem Kern gewonnen und vereint die wichtigsten Inhaltsstoffe der beiden Komponenten. Es enthält besonders viele Omega 3-Fettsäuren und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die dabei helfen können, schädliches Cholesterin im Blut zu senken. Olivenöle enthalten außerdem noch Vitamin E, Polyphenole und Chlorophyll.

Olivenöl bei der Stiftung Warentest

Im Januar 2017 hat die Stiftung Warentest einen Olivenöl Test mit 50 Produkten durchgeführt. Trotz der hohen Verordnung, welche für Olivenöl gilt, konnte noch lange nicht jedes Öl, welches die Aufschrift “nativ extra” oder “extra vergine” trägt überzeugen. 10 der getesteten Produkte schmeckten alt und ranzig. Selbst die besten im Test konnten die Jury nicht vollends überzeugen.

Hier findest du das passende Video zu dem Test der Supermarktöle:

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

79 Bewertungen