Kategorien ansehen

Kaffeepad Kaufberater

Kaffeepads - Für das Wunderelixier am Morgen

Kaffeepads auf Kaffeebohnen Für viele Menschen gibt es ein allmorgendliches Ritual: Der Gang zur Kaffeemaschine. Nachdem es meist recht früh aus den Federn geht, muss ein Muntermacher her, um gut in den Tag zu starten. Durchschnittlich 149 Liter trinkt jeder Deutsche im Jahr. Damit ist Kaffee das meistgetrunkene Getränk in Deutschland. Ob er aus einem Kaffeevollautomaten, einer Kapselkaffeemaschine oder einer Padmaschine kommt, ist Geschmackssache. Den frisch gekochten Kaffee aus der Lieblings-Kaffeetasse zu trinken ist ein kurzer Wohlfühlmoment der Ruhe, in einem sonst so stressigen Alltag. Doch bevor du die heiße Tasse genießen kannst, brauchst du zunächst einmal den Rohstoff. Je nach Maschine liegt er als Kaffeebohnen, Kaffeekapseln oder Kaffeepads vor. In unserem Kaffeepads-Vergleich 2017 beleuchten wir die flachen Bereiter des Wunderelexieres einmal näher und geben dir mit auf den Weg, worauf es beim Kaffeepad-Kauf ankommt. Auch unseren Kaffeepad Kunden-Test kannst du als Anhaltspunkt zur Kaufentscheidung nehmen.

Die besten Kaffeepads im Vergleich 2017

Vergleichstabelle
Caffe Crema Classico 16, 12er Pack (12 x 125 g)
LAVAZZA - Caffe Crema Classico 16, 12er Pack (12 x 125 g)
CHF 36.351
Versand: kostenlos1 Lieferzeit: sofort
Amazon.de
Senseo Kaffeepads Klassisch Set, neues Design, 5 verschiedene Sorten, 5 x 16 Pads
JACOBS DOUWE EGBERTS - Senseo Kaffeepads Klassisch Set, neues Design, 5 verschiedene Sorten, 5 x 16 Pads
CHF 14.901
Versand: kostenlos1 Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
Crema Strong 16 Kaffee Pads, 5er Pack (5 x 105 g)
JACOBS - Crema Strong 16 Kaffee Pads, 5er Pack (5 x 105 g)
CHF 13.971
Versand: kostenlos1 Lieferzeit: sofort
Amazon.de
Tchibo Kaffeepads 100 Pads Caffè Crema, Kaffee fürs Büro
Tchibo Kaffeepads 100 Pads Caffè Crema, Kaffee fürs Büro
CHF 12.851
Versand: kostenlos1 Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
Tchibo Kaffeepads 100 Pads Feine Milde
Tchibo Kaffeepads 100 Pads Feine Milde
CHF 12.851
Versand: kostenlos1 Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
Anzahl der Pads : 192
Anzahl der Pads : 80
Anzahl der Pads : 80
Anzahl der Pads : 100
Anzahl der Pads : 100
Sorte : Caffe Crema
Sorte : Kaffee Klassik, Strong, Decaf, Mild und Extra Strong
Sorte : Kaffee Strong
Sorte : Caffe Crema
Sorte : Kaffee Extra Mild

Kaffeepads - Was ist drin?

Unter Kaffeepads versteht man portioniertes Kaffeepulver, welches in einem Teebeutel ähnlichem Stoff (Filtervlies) verpackt ist. Diese “Hülle” besteht aus zwei Zellstofflagen und ist klebstofffrei - das macht die Pads recyclebar. Wenn du dich fragst, wie oft ein Kaffeepad benutzt werden kann, ist hier die Antwort: Ein Pad reicht ungefähr für eine Kaffeetasse. Je nachdem wie stark das darin befindliche Kaffeepulver ist, reicht es entweder für eine kleine oder große Tasse.
Die Pads überzeugen beispielsweise durch ihre einfache Handhabung. Sie werden eingelegt, der Deckel der Maschine geschlossen und schon kann es losgehen. Je nachdem, ob du eine oder zwei Kaffeetassen möchtest, musst du den einfachen oder doppelten Padhalter nehmen.
Achtung: Kaffeepads können nicht mit einer normalen Filterkaffeemaschine betrieben werden.

Wer hat die Kaffeepads erfunden?

2001 hat Douwe Egberts in Kooperation mit Philips die Kaffeepads für die Senseo Maschine erfunden. Ganz neu war die Erfindung zum damaligen Zeitpunkt jedoch nicht. Der italienische Erfinder Antonino di Leva hatte zuvor schon einmal Espresso-Pads für Illy entworfen. Im Laufe der Zeit kamen immer mehr Kaffeepad-Anbieter hinzu. Namhafte Kaffee-Hersteller wie Tchibo, Melitta, Jacobs Krönung oder Dallmayr zogen mit und verpackten ihren eigenen Kaffee ins Filtervlies. Weitere Marken von Kaffeepads sind: Caféclub, Padinies, Minges und Lavazza.
Tipp: Der Hersteller Mäder vertreibt seine schweizer Schümli ESE Pads übers Internet. Diese sind einzeln verpackt und somit aromaversiegelt. Es gibt sie in Großpackungen von bis zu 100 Kaffeepads zu kaufen.

Für wen eignet sich eine Kaffeepadmaschine?

KaffeepadmaschineSenseo Kaffeemaschinen eignen sich besonders fürs Kaffee kochen in Singlehaushalten oder wenn du zu zweit bist. Wenn jedoch viel Kaffee bei dir getrunken wird, solltest du über einen Kaffeevollautomaten nachdenken. Dieser lohnt sich bei größeren Familien oder wenn du häufig Besuch bekommst. Ob jedes Pad in jede Maschine passt, erfährst du in unserer Kaffeepadmaschinen Kaufberatung.

Beliebte Kaffeepad-Marken

Neben Senseo, dem Marktführer in Sachen Kaffeepads und Maschinen, gibt es selbstverständlich noch andere Marken auf dem Markt. Fairtrade Kaffeepads mit Bio-Kaffee aus ökologischem Anbau findest du bei Darboven. Selbstverständlich erhältst du auch italienischen Kaffee als Pads, diese werden meist in 10er Packungen verkauft und sind in Onlineshops erhältlich. Caffé Bonini ist ein beliebter italienischer Anbieter, der seine Pads in 36er Packungen für unter 5€ vertreibt. Melitta hat mit seinen BellaCrema Pads ebenfalls fünf verschiedene Kaffeepad-Sorten auf den Markt gebracht - eine solide Auswahl unter den Crema Pads. Auch Dallmayr Kaffeepads oder eine spezielle Röstung von Tchibo namens “Black ´n White” sind empfehlenswert.

Wenn du dich nun fragst, wo du die Kaffeepads kaufen kannst, haben wir hier die Antwort: Sämtliche Supermärkte und Onlineshops bieten eine Vielzahl von Pads an. Zudem kannst du meist auch im Fachhandel, in dem du die Kaffeepadmaschinen erwerben kannst, ebenfalls die Senseo Pads kaufen.

Kaffeepads von Aldi und Lidl

Natürlich lassen sich die Discounter diesen Verkaufsschlager nicht entgehen und haben ihre eigenen Kaffeepads auf den Markt gebracht. Kaffeepads von Lidl erhältst du im Geschäft oder im Onlineshop. Dort gibt es Bellarom, Fairtrade Bio Kaffeepads, Melitta und Senseo Pads zu kaufen. Wenn dir die Jacobs Kaffeepads oder andere Markenprodukte zu teuer sind, kannst du auch warten bis die Kaffeepads von Senseo im Angebot sind. Moreno heißt die Marke, welche die Aldi Nord Kaffeepads herstellt. Diese gibt es auch als koffeinfreien Kaffee. Amaroy stellt die Aldi Süd Pads her, die zu einem Preis von 1,50 € für 20 Stück zu haben sind.

Kaffeepads mit Gesicht Senseo Pads Sorten - Was für Kaffeepads gibt es?

Für Unentschlossene gibt es auch diverse Testpakete, wo du die verschiedenen Sorten probieren kannst. Für alle anderen haben wir hier die gängigsten Sorten aufgelistet:

  • Classic: Aromatisch und ausgewogen kommt dieser mittelstarke Arabica Kaffee daher. Getoppt wird er von einer sanften Kaffee Crema.
  • Mild: Dies ist im Prinzip der Classic Kaffee in einer milden und bekömmlichen Variante.
  • Extra Mild: Hell und schonend geröstet ist dieser Muntermacher.
  • Strong: Dunkel geröstet und stark im Geschmack. Genau das Richtige für Hartgesottene.
  • Extra Strong: Darf es noch etwas mehr sein? Dann her mit diesem extra starken Kaffee von Senseo.
  • Guten Morgen: Für einen perfekten Start in den Tag eignet sich dieser Kaffee. Ebenfalls aromatisch und ausgewogen im Geschmack.
  • Decaf: Wenn du auf der Suche nach einem koffeinfreien Kaffee bist, sind die Senseo Decaf Kaffeepads genau das richtige für dich.

Doch genug vom “klassischen” Kaffeegenuss, jetzt folgen die etwas spezielleren Sorten:

  • Cappuccino: Wer kennt ihn nicht? Den Kaffee mit Milchschaum, er ist eine bekannte und beliebte Alternative zum normalen Kaffee.
  • Cappuccino Caramel: Wenn du ein kleines Schleckermäulchen bist und Karamell magst, ist der Cappuccino Caramel mit einer feinen Karamellnote genau richtig für dich.
  • Cappuccino Choco: Alle Schokoladenfans werden sehr wahrscheinlich den Cappuccino Choco zu ihrem Favoriten erklären.
  • Cafe Latte: Kaffee mit Milch - das ist für Viele das absolute Lieblingsgetränk. Selbstverständlich gibt es dieses auch für die Senseo. Diese Latte Macchiato Kaffeepads eignen sich wunderbar für den Kaffeeklatsch am Nachmittag oder für Zwischendurch.
  • Chocobreak: Kakao aus der Kaffeemaschine mit Pads - das gibt’s nicht! Gibt’s doch! Chocobreak Kakao Pads machen es möglich. Bei einer heißen Schokolade ein gutes Buch auf dem Relaxsessel genießen. Was gibt es schöneres?

Kaffeepads Chai Latte wirst du leider vergeblich suchen, es gibt ausschließlich Kaffeekapseln von Dolce Gusto oder Tassimo in dieser Geschmacksrichtung.

Tipp: Als Zubehör z.B. für Senseo empfehlen sich zusätzliche Padhalter, Dauerfilter oder schöne Kaffeetassen aus Glas.

Was kosten Kaffeepads?

Preislich liegt eine Packung (mit 16 Kaffeepads) zwischen 1,50 und 2,50€. Eine Großpackung mit 36 Kaffeepads erhältst du für 5€. Falls dir die Kaffeespezialitäten noch nicht süß genug sind oder du deinen normalen Kaffee etwas verfeinern willst, empfehlen wir dir Kaffeesirup. Diesen gibt es in allen möglichen Geschmacksrichtungen. Von Karamell über Vanille bis hin zu Kokos. Auch Teeliebhaber werden fündig: diverse Anbieter ermöglichen es dir auch Tee mit deiner Kaffeepadmaschine zuzubereiten. Senseo hat jedoch leider keine Teepads im Sortiment.

Wo kann man Kaffeepads aufbewahren?

Kaffeepads in einer BoxKaffee hat bekanntermaßen ein recht intensives Aroma. Genauso wie du dein Kaffeepulver in einem dafür vorgesehenen Behälter verstaust, solltest du auch die Senseo Kaffeepads in einer Aufbewahrungsbox lagern. Dort verbreitet sich der Duft nicht in der ganzen Küche und die Pads für deine Senseo bleiben länger “frisch”.

Was kosten Kaffeepads in Holland, Luxemburg oder Frankreich?

Kaffeepads kaufen kann schonmal im Geldbeutel weh tun. Doch das muss nicht sein! Wenn du nicht auf guten Kaffee verzichten möchtest, kannst du auch bei deinem Aufenthalt im europäischen Ausland zu ein paar Packungen Kaffee greifen. Doch warum ist der Kaffee in Holland oder in Luxemburg eigentlich billiger? Das liegt an der fehlenden Kaffeesteuer. Die Steuerfreiheit trifft übrigens nicht zu, wenn du dir die Ware schicken lässt. Die zu entrichtende Steuer ist nicht gerade gering. Für 1 kg Röstkaffee werden um die 2€ veranschlagt. Für löslichen Kaffee sogar das Doppelte. Das stellten auch zahlreiche Kaffeepads Tests fest.

Hinweis: Bis zu 10 kg Kaffee dürfen mitgeführt werden. Also riskiere keine Straftat, wenn du dich bei der Fahrt über die Grenze mit etwas Kaffee eindeckst.

Kaffeepads oder Kapseln - Was ist besser?

Du fragst dich vielleicht für welche Maschine du dich entscheiden sollst. Um dir die Entscheidung zu erleichtern, haben wir für dich die Vor- und Nachteile von Pads und Kapseln zusammengetragen und gegenübergestellt.

Typ

Kaffeepads

Kaffeekapseln

Vorteile

  • kosten nur die Hälfte von Kapseln
  • sind kompostierbar
  • haben durch ihre Markengebundenheit eine gleichbleibende Qualität

Nachteile

  • Anbieter überfluten den Markt, das erschwert die Entscheidung
  • teuer in der Anschaffung
  • produzieren mehr Müll, da nicht kompostierbar

Fazit

umweltfreundlich und preiswert

vielfältig und geschmacklich top

Doch was sagt die Stiftung Warentest eigentlich zum Thema Kaffeepads oder -kapseln? Der letzte Kaffeepads Test liegt schon mehr als 10 Jahre zurück. Seitdem hat sich natürlich einiges auf dem Markt getan. Wir hoffen, dass es in naher Zukunft einen neuen Test zu diesem Thema geben wird. Wir halten dich auf dem Laufenden!

Kaffeepads selber machen - So geht's!

Selbstverständlich kann auch hier wieder der Hobbybastler selbst Hand anlegen. Dazu sind ein paar Utensilien wie ein Teefilter, eine Schere, ein Teelöffel, eine schnittfeste Unterlage, Kaffeepulver und ein Bügeleisen notwendig. Wenn du lieber selbst gemahlenen Kaffee verwenden möchtest, dann brauchst du für die Zubereitung eine Kaffeemühle (bzw. eine elektrische Kaffeemühle). Damit kannst du deinen eigenen Arabica Kaffee herstellen.
Tipp: Ein nachfüllbares Kaffeepad erhältst du mit dem Ecopad. Das 2er Set ist schon ab 6€ erhältlich.

Eine Anleitung wie du deine Kaffeepads selber herstellst, findest du im folgenden Video:

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

260 Bewertungen