Kategorien ansehen

Benzin-Rasenmäher - Starker Antrieb für große Flächen

Mann beim MähenFür einen gepflegten Garten ist das Rasenmähen unerlässlich. Das Angebot an guten Rasenmähern ist natürlich unübersichtlich. Wie entscheidet man sich also für den richtigen Mäher? Welche Antriebsart Sie wählen und welche Funktionen Sie bevorzugen, ist natürlich auch von Ihren Rasenverhältnissen abhängig. Benzin-Rasenmäher sind besonders leistungsstark und ohne Stromkabel zu verwenden, deshalb eignen sie sich besonders für große Rasenflächen ab 200 qm oder größer.

Vorteile des Benzin-Rasenmähers

Benzin-Rasenmäher bestechen vor allem in Flexibilität, ihrer hohen Effizienz und Leistungsfähigkeit. Insbesondere, wenn Sie auf einen Rasenmäher mit Radantrieb setzen. So lassen sich ganz einfach unebene und hügelige Flächen mähen, die beispielsweise ein Mähroboter nicht schaffen würde. Auch hohes Gras kann der Benziner mit Leichtigkeit zähmen. Zudem sind Benzin-Rasenmäher breiter als die meisten Elektro Rasenmäher, sodass sie diese bezüglich der Schnittbreite meist ausstechen.

Zu erwähnen ist jedoch die hohe Lautstärke der benzinbetriebenen Rasenmäher. Diese ist nicht nur für Sie ein Faktor, auch Nachbarn  können sich an  dem lautstarken Gerät stören. Trotz vieler Bemühungen seitens der Hersteller die Umweltbelastungen bei Benzin-Rasenmähern einzugrenzen, ist ein Verbrennungsmotor natürlich mit Abgasen verbunden. Ein Benzin-Rasenmäher ist eine kleine Investition, auch Folgekosten für Benzin und Wartungen sollten Sie einplanen, wenn Sie sich für ein Gerät aus unserem Benzin-Rasenmäher Kunden-Test interessieren.

Vorteile

Nachteile

  • mobil und unabhängig, da kein Stromkabel
  • weite Schnittbreite
  • starke Leistungsfähigkeit
  • bei hohem Rasen leichtes Mähen
  • auch bei unebenem Boden geeignet
  • Lautstärke
  • Abgase
  • Folgekosten/ Wartung
  • Preis

Garten und Benzinrasenmäher

Die besten Benzin-Rasenmäher im Vergleich 2017

1.
Rasenmäher Big Wheeler 460 - 4 in 1
GÜDE - Rasenmäher Big Wheeler 460 - 4 in 1
SFr. 690.661
kostenloser Versand1 Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
2.
Benzin-Rasenmäher GC-PM 46/1 S HW B&S, 2 kW, 46cm Schnittbreite, 6-fache Schnitthöhenverstellung, 65l Fangsack, Highwheeler, Radantrieb
EINHELL - Benzin-Rasenmäher GC-PM 46/1 S HW B&S, 2 kW, 46cm Schnittbreite, 6-fache Schnitthöhenverstellung, 65l Fangsack, Highwheeler, Radantrieb
SFr. 711.031
kostenloser Versand1 Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
3.
FX-RM1850ECO Schwarz/Orange Benzin-Rasenmäher
FUXTEC - FX-RM1850ECO Schwarz/Orange Benzin-Rasenmäher
SFr. 225.621
kostenloser Versand1 Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
4.
LR 48 TK Allroad Plus 4 Highwheeler Rasenmäher von efco
EFCO - LR 48 TK Allroad Plus 4 Highwheeler Rasenmäher von efco
SFr. 588.161
kostenloser Versand1 Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
Bewertung
5.5
gut
07/2017
Kunden­bewertung
1 Bewertung
Bewertung
5.4
gut
08/2017
Kunden­bewertung
52 Bewertungen
Bewertung
5.2
gut
07/2017
Kunden­bewertung
71 Bewertungen
Bewertung
5.2
gut
07/2017
Kunden­bewertung
12 Bewertungen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen

Worauf Sie bei Benzin-Rasenmähern achten sollten

Ein Rasenmäher mit Benzinmotor eignet sich sicherlich nicht für jeden (Hobby-)Gärtner, Sie bringen jedoch auch besondere Funktionen mit, weshalb Sie einen Benzin-Rasenmäher definitiv in Betracht ziehen sollten.

  • Motor: Die meisten Benzin-Rasenmäher sind mit Viertakter-Motoren ausgestattet, die mit normalem Benzin betrieben werden. Es gibt jedoch auch Modelle mit zweitakter-Motoren, die ein Benzin-Öl-Gemisch benötigen. Die Leistung kann zwischen 1,3 bis über 4 Kilowatt variieren.

  • Startvorgang: Auch hier gibt es Unterschiede. Die Mehrheit der Benzin-Rasenmäher werden klassisch mit einem Startseil und Choke gestartet, Sie finden aber auch Geräte, die mit einem Zündschlüssel starten.

  • Radantrieb: Benzin-Rasenmäher mit Radantrieb sind vor allem bei unebenen Flächen sinnvoll, da diese Mäher schon echte Brummer sind und sich nicht leicht bugsieren lassen. Besonders komfortabel sind hier Geschwindigkeitsstufen, die Sie mit einer Art Gangschaltung einstellen.

  • Schnittbreite: Benzin-Rasenmäher, z.B. von Einhell sind breiter als Elektro Rasenmäher - Je breiter die Spur, desto schneller geht das Mähen voran.

  • Schnitthöhe: Haben Sie hohe Ansprüche an die Rasenlänge? Dann sollten Sie darauf achten, dass Ihr Benzin-Rasenmäher Testsieger die Funktion für eine verstellbare Schnittlänge bietet. Wenn Sie Ihren englischen Rasen lieben, ist eine Kürzung auf 4-5 cm ideal.

  • Tankvolumen: Ein großes Tankvolumen ist von Vorteil, damit Sie während des Mähens nicht mehrfach nachtanken müssen. Dies ist sicher kein priorisiertes Merkmal, sollte jedoch im richtigen Verhältnis stehen.

  • Fassungsvolumen des Auffangbehälters: Schauen Sie, dass das Volumen des Auffangbehälters die 60 L nicht unterschreitet, sonst müssen Sie ständig den Behälter leeren.

Funktionen der Benzin-Rasenmäher

Benzinrasenmäher im LaubDie grundlegende Funktion des Benzin-Rasenmähers ist natürlich das Mähen. Doch viele Geräte verbinden noch weitere Funktionen mit dem reinen Rasenmäher.

  • Mulchen: Einige Benzin-Rasenmäher können Sie auch ohne den Fangkorb verwenden. Solche Geräte nennt man auch Mulchmäher.

  • Vertikutieren: Ein englischer Rasen will gepflegt werden. Dafür brauchen Sie einen Vertikutierer. Manche Geräte verfügen jedoch über diese Funktion oder lassen sich dazu aufrüsten.

  • Zerkleinerer: Wenige Geräte können auch kleinere Äste und Laub zerkleinern, das ist besonders im Herbst hilfreich, wenn viel im Garten herumliegt. Gegebenenfalls lohnt sich hier ein Häcksler oder Benzin Laubsauger mit Häckselfunktion.

Benzin-Rasenmäher haben zwar eine weite Schnittbreite, in jede Ecke werden Sie jedoch auch damit nicht kommen. Für kleine Ecken werden Sie zu einem Rasentrimmer greifen müssen.

Benzin-Rasenmäher im Test

Wie Sie auch anderen Benzin-Rasenmäher-Tests entnehmen können, lohnt es sich in einen guten Benzin-Rasenmäher zu investieren. Auch der Test der Stiftung Warentest, wenn auch nicht der neuste, hält fest: Geben Sie sich nicht günstigen Geräten zufrieden. Wenn es jedoch auch ein einfacher Mäher sein darf, mit gutem Preis-Leistungsverhältnis, können wir Ihnen unseren Sieger dieser Kategorie unseres Benzin-Rasenmäher Vergleichs empfehlen.

Das folgende Produktvideo ist möglicherweise hilfreich, welche Ansprüche Sie an Ihren ganz persönlichen Testsieger stellen. Viel Erfolg!

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

181 Bewertungen